Hanf-Mehrkornbrot

Diese beiden Damen stehen eher auf helle Brote, wir lieben es dagegen dunklel. Nachdem er** mich neugierig auf das Backen mit Hanf gemacht hat, habe ich mir ein Hanfbackbuch3-89533-272-0* zugelegt. Ein Brot mit ungeschälten Hanfnüssen hatte ich ja bereits gebacken, diesmal sollte es ein Brot mit Hanfmehl sein. Als Hanfmehl bezeichnet man den gemahlenen Presskuchen, der bei der Ölgewinnung aus Hanfsamen anfällt. Hanfmehl ist immer als Mehlergänzung zu verwenden, weil in Hanfmehl kein Kleber (Gluten) enthalten ist. Es verleiht dem Brot einen leichten nussigen Geschmack und durch die hohe Wasserbindekraft bleibt das Brot bei guter Aufbewahrung lange frisch. Das war jedenfalls bei dem

Hanf-Mehrkornbrot

Hanf-Mehrkornbrot 002

der Fall. Sehr lecker, beim nächsten Mal werde ich aber die Hefemenge noch weiter reduzieren.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Hanf-Mehrkornbrot
Kategorien: Backen, Brot, Hanf
Menge: 2 Brote à 1200 g

Hanf-Mehrkornbrot 001

Zutaten

H SAUERTEIG
500 Gramm   Roggenvollkornmehl, fein gemahlen
700 Gramm   Wasser
100 Gramm   Roggensauerteig, 100 % Hydration
H TEIG
1,2 kg   Sauerteig
300 Gramm   Weizenmehl Type 1050
150 Gramm   Dinkelvollkornmehl, fein gemahlen
200 Gramm   Hanfsamenmehl
2 Pack.   Trockenhefe
40 Gramm   Salz
200 Gramm   Wasser
H BRÜHSTÜCK
60 Gramm   Kürbiskerne
60 Gramm   Sonnenblumenkerne
40 Gramm   Sesam
40 Gramm   Haferflocken
40 Gramm   Leinsamen

Quelle

3-89533-216-X3-89533-216-X* Das Hanfbackbuch: Von Meisterhand gebacken3-89533-216-X*
ISBN 3-89533-216-X
  Erfasst *RK* 17.12.2007 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Für das Brühstück alle Zutaten mit 100 g kochendem Wasser übergießen und abkühlen lassen.

Alle Zutaten – Teig und Brühstück – in die Schüssel der Küchenmaschine geben, verkneten und den Teig kneten 30 min abgedeckt liegen lassen.

Dann erneut gut durchkneten. Sollte der Teig zu fest oder zu weich sein, etwas Wasser oder Weizenmehl dazugeben. Der Teig sollte gut formbar sein jedoch nicht zu fest, ein weicher Teig garantiert eine längere Frischhaltung. *

Zu einer Kugel formen und in ein paar Körnern langrollen, so dass welche am Teig hängenbleiben (notfalls das Brot etwas anfeuchten) in eine gefettete Kastenform legen, längs einschneiden und 30 min abgedeckt stehen lassen, bis der Teig soweit aufgegangen ist, dass die Form voll ist.

Den Ofen rechtzeitig auf 250 °C vorheizen und das aufgegangene Brot in den Ofen schieben und insgesamt 40 – 50 Minuten backen.

Nach ca. 10 min den Ofen auf 230 °C zurückstellen . Nach dem Backen das Brot direkt aus der Form nehmen und auskühlen lassen

* Im Original sollten 250 ml Wasser für den Teig verwendet werden, aber auch mit 200 ml Wasser hatte der Teig eher eine breiige Konsistenz. Ich habe ihn deshalb einfach in die Kastenformen gekippt und gut angedrückt.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

** 25.05.2018 https://theinversecook.wordpress.com/2007/09/26/pain-au-levain-with-walnuts-and-hemp-seeds/

7 thoughts on “Hanf-Mehrkornbrot

  1. Cascabel

    Vor allem im Winter esse ich auch gerne dunkle Brote :-) Hab nur längere Zeit kein neues Rezept ausprobiert, weil erst Reste aus der TK-Truhe vertilgt werden mussten.

    Antworten
  2. ché borko at www.blogkoch.de

    REPLY:
    Google mein Freund? Lieber nicht ;)

    Lebensmittel bestell ich nicht gern im Internet, da bin iich schon mal auf die Schnauze gefallen. Außerdem mag ich gern einkaufen, so richtig real mit anfassen, probieren, prüfen und so. Bin altmodisch. Aber ich hab mittlerweile in dem Bio-Supermarkt, wo ich gern einkaufe, auch die Möglichkeit, so etwas zu bekommen.

    Dauert bis Ende Januar, aber dann hab ich mein mehl!

    Antworten
  3. Hanfsamen (Gast)

    Lecker Hanfbrot
    Aber schmeckt man so die Hanfsamen auch richtig raus? Die Menge ist doch verhältnismäßig gering?
    Ich werde das auf jeden Fall auch mal probieren, aus Bequemlichkeit werde ichs aber wohl nur durch die Brotbackmaschine jagen xD

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*