Interessantes Glasrecycling: Crushed Glass auf der BUGA Schwerin

In einer von der FEVE beauftragten Umfrage bekennen sich die Europäer zum Glas. Ob lt. Umfrage vom Verbraucher tatsächlich bevorzugt zur Glasverpackung gegriffen wird, wenn leichtere Kunststoffalternativen angeboten werden, wage ich zu bezweifeln.

Auf jeden Fall bittet Hank Prominente um Unterstützung. Er selbst erblickte das Licht der Welt als Glasflasche für einen feinen Chardonnay. Nach dem ersten Recycling fand er sich als Teil eines Sechserpack Bier wieder. Er gab den Alkohol auf und als Glas zur Bonbonaufbewahrung. Hollywood-Luft schnupperte er als Make-up-Behälter, daher seine Kontakte zu allerhand Hollywood-Prominenz. Über die Verwendung als Marmeladenglas und Wasserflasche endete Hank so, wie er begonnen hatte: Als Weinflasche nur ist er jetzt als Sprecher bei den Friends of Glass.

Normalerweise kann Glas – wie Hanks bewegtes Leben zeigt, beliebig oft recycled werden. Wenn Hanks Kumpane jedoch als crushed glass – zerkleinertes Glas

und als Bodenbelag

Crushed Glass

auf der schwimmenden Wiese im Garten des 21. Jahrhunderts der BUGA landen, dürfte mit Recycling endgültig Schluss sein.

Schwimmender Garten

700.000 grüne Weinflaschen wurden hierfür getrommelt und recycled. Eine tolle Idee der Gartengestaltung, finde ich. Aber wenn ich ehrlich bin, nicht für meinen Garten. Ich habe da doch unkraut wildkrauttechnisch einige Bedenken.

noch mehr Eindrücke von der Bundesgartenschau: (click)

6 thoughts on “Interessantes Glasrecycling: Crushed Glass auf der BUGA Schwerin

  1. Foodfreak (Gast)

    Zu den nicht unbedingt begeisternden Verwendungen von Bruchglas zählt zB dass weite Teile der Strecke (== Radweg) entlang des Elbe-Seiten-Kanals damit beschottert sind, was mir bei einer ausgedehnten Radtour mit dem Rennrad ein bisschen Herzklopfen beschert hat.

    Tendenziell ist mir Glas lieber als Plastik, aber billiges Mineralwasser gibts leider nicht mehr in Glasabfüllung…

    Antworten
  2. Balu (Gast)

    Das habe ich hier in Münster schon vor ein paar Jahren gesehen. Hier wird das bei einem Komplex intensiv genutzt. Um jedes Gebäude liegt dieses Glas, teilweise auch als Weg zwischen den Gebäuden.

    Das fand ich damals schon spannend. :-)

    Antworten
  3. Jutta (Gast)

    Ts, was es nicht alles gibt. Geschreddertes Glas als Bodenbelag – da soll noch mal einer sagen, wir könnten nicht mit unserern Füßen über Glas laufen. Geht das auch barfuß?

    Antworten
  4. Treibgut

    Glas
    Als Kunst- und Gestaltungselement geht das in Ordnung. Sinnvolles Recycling ist es aber nicht unbedingt, da dieses Glas dem Recyclingprozess verloren geht und mit viel mehr Energie stattdessen Quarzkristalle aufgeschmolzen werden müssen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.