kleine Mohnstrudel

Einmal im Jahr kaufe ich mir die Zeitschrift Brigitte und zwar nur wegen des Extraheftes mit den Weihnachtsplätzchen. Dieses Jahr überzeugt mich die Beilage nicht, nur

kleine Mohnstrudel

kleine Mohnstrudel 002

lachten mich an und mussten ausprobiert werden: Leckere kleine Mohnstrudel für Mohnjunkies wie mich. Die schmecken das ganze Jahr. Leider habe ich es versäumt, die Strudel in Hagelzucker zu wälzen, schmeckt aber auch ohne Hagelzuckerkruste.

Das Rezept schlägt die Verwendung von Fertig MohnFix&Foxi vor, die Zutaten von zwei Produkten im Handel können hier und hier betrachtet werden. Das muss ich nicht haben und habe wieder die Ersatzmischung genommen und in das Rezept eingearbeitet. Wer nicht im Besitz einer Mühle ist, dem sei ein Produkt aus Österreich empfohlen: Gemahlener Mohn, sonst nix und nur durch Erhitzen haltbar gemacht. Das habe ich bei REWE und EDEKA gefunden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: kleine Mohnstrudel
Kategorien: Backen, Kekse, Mohn
Menge: 40 Stück ca.

kleine Mohnstrudel 001

Zutaten

H TEIG
50 ml   Sonnenblumenöl
60 Gramm   Butter
60 ml   Warmes Wasser
1 Teel.   Zucker
250 Gramm   Mehl; evtl. etwas
      Mehl zum Ausrollen
H MOHNFÜLLUNG
125 Gramm   Mohn, gemahlen *
60 ml   Milch, heiß *
25 Gramm   Butter, weiche*
30 Gramm   Zucker *
1     Ei, Größe M*
50 Gramm   Amaretti (ital. Mandelgebäck)
1/2     Zitrone, die Schale
30 Gramm   Hagelzucker

Quelle

Brigitte 23-10
Brigitte Extra 23/2010
  Erfasst *RK* 13.11.2010 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

· Für den Teig: Öl und Butter zusammen erwärmen und schmelzen. Handwarmes Wasser, Zucker und Mehl dazugeben und alles mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt für mindestens 30 Minuten kalt stellen.

· Für die Mohnfüllung: Mohn mit heißer Milch überbrühen, 15 min quellen lassen. Butter, Zucker und Ei unterrühren.

· Die Amaretti-Kekse fein zerkrümeln. Die Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Die zerkrümelten Amaretti-Kekse und Zitronenschale unter die Mohnmischung rühren.

· Den Teig eventuell auf wenig Mehl etwa 5 mm dick zu einem Rechteck ausrollen. Die Mohnfüllung mit einem Esslöffel darauf verstreichen. Den Teig von der langen Seite aus aufrollen. Die Teigrolle im Hagelzucker wälzen und die Körnchen gut andrücken. Die Rolle für 30 Minuten kalt stellen.

· Den Backofen auf 180 °C, Umluft 160 °C, Gas Stufe 3 vorheizen.

· Die Teigrolle mit einem scharfen Messer, weil sonst der elastische Teig nicht geschnitten, sondern gequetscht wird, in etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Durch den leichten Druck des Messers bekommen die Scheiben ihre ovale Form.

· Die Plätzchen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen und etwa 12-15 Minuten backen.

:PRO STÜCK: ca. 70 kcal, E 1 g, F 4 g, KH 9 g
:Zubereitungszeit: 100 Minuten

*statt der mit *gekennzeichneten Zutaten können auch 250 g Mohn-Fix& Foxi mit Zusatzstoffen wie modifizierter Stärke, Verdickungsmittel Pektin, Aroma (enthält Laktose)und Säuerungsmittel Citronensäure sowie Konservierungsstoff E202 (Kaliumsorbat)verwendet werden.

=====

2 thoughts on “kleine Mohnstrudel

  1. Sus (Gast)

    Ja, die haben mich auch angelacht. Und danke für die Übersetzung der Mohnzubereitung. Den gedämpften Mohn habe ich vor Kurzem auch entdeckt. Jetzt kann ich ihn wenigstens richtig einsetzen.

    Liebe Grüße, Sus

    Antworten
  2. bitavin (Gast)

    Hallo Ulrike!
    Oh man, die lachen mich aber auch total an, diese Mohnteilchen! Ich bin ein absoluter Mohnfan, insofern werde ich dieses Rezept garantiert demnächst mal nachbacken.
    Besagten Mohn von Edeka müsste ich sogar noch als Überbleibsel von meinem letztjährigen Mohnstollen haben. Mal sehen, ob der noch gut ist.
    Auf alle Fälle vielen Dank für dieses leckere Rezept!

    Liebe Grüße,
    bitavin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
24 + 29 =