Köstliches aus dem Wok

Herr L. kocht in der Schweiz bei Lucas Rosenblatt, in Schleswig-Holstein kochte das Ehepaar Küchenlatein hier mit Thies Möller.

Köstliches aus dem Wok 001

24 Teilnehmer durften nach getaner Arbeit das 3-Gänge-Menü an diesem Tisch zu sich nehmen. Doch vorher musste einiges getan werden:

Alles vorbereiten, d.h. schneiden, schneiden, schneiden Für die Scampi à la Thies, Scampi anbraten und von der Schale befreien.
Köstliches aus dem Wok 002 Köstliches aus dem Wok 003
Jetzt nur noch würzen, die Riesengarnelen kurz in der Sauce erhitzen und servieren.
Köstliches aus dem Wok 004 Köstliches aus dem Wok 011

Die Teilnehmer waren in drei Gruppen aufgeteilt: Vorspeise, Hauptspeise und Dessert, aber Thies – er duzt einfach alle, einschließlich den/die Ministerpräsidenten/in des Landes – sorgte dafür, dass wirklich jeder die entscheidenden Dinge mitbekam:

Leute, ihr müsst dafür sorgen, dass der Wok wirklich knacke ! heiß ist. Dann etwas Öl in den Wok geben, heiß werden lassen, das Fleisch zufügen und ruhen lassen! Und wenn ich sage knackeheiß, dann meine ich auch knackeheiß!

Köstliches aus dem Wok 005 Köstliches aus dem Wok 006

Seht ihr, wenn ihr dem Fleisch Zeit gebt könnt ihr das Fleisch einfach wenden! Stimmt! Jetzt muss das durchgearbeitete Fleisch – es soll nicht mehr zusammenkleben nur noch flambiert werden. Übrigens: Dieser Küchenmeister versteht offensichtlich sein Handwerk: Das wurde mit keinem Wort erwähnt!

Mit dem Flambieren wird immer um 9 Uhr begonnen und um 8 ist Schluss. Dann brennt nur der Alkohol auf dem Fleisch und nicht der Koch
Köstliches aus dem Wok 007 Köstliches aus dem Wok 008

Die Asiatische Gourmetpfanne servierfertig:

Unscharf, macht nichts, weil falsch: Die Sättigungsbeilage ist immer oben!
Köstliches aus dem Wok 012 Köstliches aus dem Wok 013

Als Dessert gab es Apfelkrapfen mit aufgeschlagener Vanillesauce.

Brandteig mit feingeriebenen Apfelstücken vom Küchenmeister persönlich begutachtet
Köstliches aus dem Wok 010 Köstliches aus dem Wok 009

Köstliches aus dem Wok 014

Damit endete ein sehr fröhlicher und anregender Abend. Das höchste Lob eines Schleswig-Holsteiners lautet in diesem Fall: Nett und das Essen konnte man essen!

Und wer das einmal nachkochen möchte, die Rezepte gibt es hier, Thies hat nichts dagegen, im Gegenteil.

4 thoughts on “Köstliches aus dem Wok

  1. Petra (Gast)

    Schöner Bericht. War bestimmt ein toller Abend. Mache ich was falsch, oder hast du was falsch verlinkt? Ich hätte ja gerne das Rezept für das Dessert, aber ich darf nicht…
    Viele Grüße

    Antworten
  2. ostwestwind

    @Sivie: Nein, wir haben die Küche dort nicht gekauft, kannten die Events aber schon vorher.

    @Petra: Jetzt solltest du dürfen!

    @Robert: Das mit dem Flambieren gilt übrigens nur für Rechts“füßer“, die Links“füßer“ fangen natürlich um 3 Uhr an und flambieren entgegen des Uhrzeigersinnes und hören um 4 Uhr auf ;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.