Kräuter-Omelett mit Räucherlachs

Dass Ernährung die Gesundheit positiv beeinflussen kann, war mir schon immer klar. Als ich zufällig in der Mediathek des NDR über diese Folge der Ernährungsdocs stolperte, wurde mir bestätigt, was ich schon immer ahnte: Hochverarbeitete Lebensmittel mit diversen Zusatzstoffen wirken sich bei einigen Menschen sehr negativ auf das Wohlbefinden aus.

Glücklicherweise habe ich mit der Ernährung wenig Probleme, aber die Rezepte der Ernährungsdocs klingen köstlich und wenn diese sich dann auch noch günstig auf die Gesundheit auswirken, ist das ein Grund, so einiges davon nachzukochen. Wie z.B.

Kräuter-Omelett mit Räucherlachs

Kräuter-Omelett mit Räucherlachs

Das schmeckt wirklich gut und ist schnell gemacht. Über die Fettfingerabdrücke am Tellerrand bitte ich hinwegzusehen, ich wollte das Omelett noch warm essen…

Kräuter-Omelett mit Räucherlachs

Menge: 2 Portionen

Kräuter-Omelett mit Räucherlachs

Zutaten:

  • 300 Gramm Salatgurke, in Scheiben
  • 50 Gramm Räucherlachs, in Würfeln, Bio von hier
  • 3 Eier, Größe M
  • 2 Essl. Kefir
  • 2 Essl. Schnittlauchröllchen; Ulrike: TK
  • 2 Essl. Rapsöl, das aus Schleswig-Holstein
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Essl. Dill, gehackt, Ulrike: TK
  • 1 Kästchen Gartenkresse

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
e-docs

ZUBEREITUNG

  1. Die Gurkenscheiben auf zwei Teller verteilen und salzen. Eier mit Salz, Pfeffer, einem Schuss Mineralwasser und Kefir verquirlen. Dill und Schnittlauch unterheben. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Eiermasse hineingeben und stocken lassen. Mit den Lachswürfeln und der Kresse bestreuen, zusammenklappen, halbieren und auf den Gurkenscheiben anrichten. Sofort servieren.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten

 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*