Schlagwort-Archive: Lachs

Räucherlachs-Apfel-Tarte mit Dill

Ich habe gewonnen!

Nach der Rückkehr aus unserem Urlaub bekam ich ein Paket mit diesem köstlichen Inhalt aus Schleswig-Holstein für den ich jetzt unbeauftragte Werbung mache. Leberwurst, Schinken und Käse gingen schnell weg als köstlicher Brotbelag, der Räucherlachs fand als

Räucherlachs-Apfel-Tarte mit Dill

Räucherlachs-Apfel-Tarte mit Dill (1)

Verwendung. Die Tarte bekam ich bei Valentinas Kochbuch irgendwie vorgeschlagen, als ich dort einmal wieder unterwegs war. Meine Packung Lachs enthielt 150 Gramm, das fand ich ausreichend, 400 Gramm wie im Original ziemlich übertrieben. Auf jeden Fall eine sehr köstliche Geschmackskombination aus rauchig-pikantem Lachs und der zitronig, knackigen Apfel-Schalotten-Mischung in der Füllung, ergänzt durch Dill und Kerbel. Eine würdigere Verwendung konnte der Lachs nicht finden.

Und als Verteiler einen kühlen Küstennebel zum Nachtisch.

Die Tarte schmeckt auch am nächsten Tag noch als Lunch at Work, kalt auf der Bank im Sonnenschein in der Mittagspause mit Frau Kollegin genossen.

Räucherlachs-Apfel-Tarte mit Dill

Menge: 1 Springform mit 26 cm Ø

Räucherlachs-Apfel-Tarte mit Dill (2)

Zutaten:

Teig

  • 300 g Dinkelmehl Type 630; Original Weizenmehl Typee 550
  • 1 Teel. Salz
  • 1 Teel. Dillspitzen, getrocknet
  • 130 Gramm Butter, kalt in kleinen Würfeln
  • 1 Eigelb, Größe M; Ulrike: Eiklar in die Füllung gegeben

Belag

  • 150 Gramm Räucherlachs; Original 400 Gramm
  • 1 Zitrone; Original: 1 Limette
  • 200 Gramm Äpfel, Boskop; Ulrike: Nachbars Garten
  • 1 Bund Kerbel
  • 1 Bund Dill
  • 2 Schalotten
  • Salz
    schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
    300 g Crème fraîche
    2 Eier, Größe M

Außerdem

  • 1 Springform Ø 26 cm
  • 500 Gramm Hülsenfrüchte zum Blindbacken
  • Backpapier

QUELLE

978-3863556860978-3863556860*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Tartes, Quiches und mehr:
40 süße und herzhafte Rezepte
978-3863556860*
ISBN: 978-3863556860
über Valentinas Kochbuch

ZUBEREITUNG

  1. Für den Teig das Mehl mit Salz, Dillspitzen, Butter in Stückchen und Eigelb in einer Schüssel zu einem glatten Teig verkneten. Eventuell den Teig nachwürzen. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank etwa 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig kurz durchkneten und auf Backpapier etwa 3 mm dick ausrollen. Den Teig samt Backpapier in eine Springform von 26 cm Ø geben und einen etwa 3 cm hohen Rand hochziehen. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Backpapier in der Größe der Form belegen.
  3. Die Hülsenfrüchte daraufgeben und den Tarteboden im Backofen (untere Schiene) 10 Minuten backen. Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen und den Boden weitere 5 Minuten backen. Den Tarteboden aus dem Backofen nehmen und zunächst beiseitestellen.
  4. Inzwischen den Räucherlachs in etwa 2 cm breite Streifen schneiden. Die Limette waschen und abtrocknen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Äpfel schälen. Dann mit einem Sparschäler rundherum in lange Streifen schälen oder schneiden und mit Limettensaft und -schale in einer Schüssel vermengen. Kerbel und Dill waschen, trocken tupfen und die Blättchen fein hacken. Die Schalotten schälen und fein würfeln. Mit den Kräutern unter die Apfelstreifen mischen. Die Mischung salzen und pfeffern.
  5. Crème fraîche mit Eiern verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse auf dem Tarteboden verteilen. Die Apfelmischung daraufgeben und leicht in die Frischkäsemasse drücken. Die Tarte im Backofen auf der mittleren Schiene bei 200 °C in 35 Minuten goldbraun backen. Danach aus dem Ofen nehmen und die Räucherlachsstreifen darauf verteilen.

Gesamtzeit: 2 Stunden 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 45 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Snack im Glas mit Avocado, Lachs und Granatapfel

Calendar of Ingredients 
 
 
Diesen Monat hat Nadine von Sweetpie die Zutaten Zitrone, Avocado und/oder Schokolade für den Calendar of Ingredients ausgesucht. Um an diesem Event teilnehmen zu können, soll man mit mindestens einer Zutat etwas zubereiten. 
 
 
Für den

Snack im Glas mit Avocado, Lachs und Granatapfel

Snack im Glas mit Avocado, Lachs und Granatapfel

werden 2 der Zutaten benötigt, nämlich Avocado und Zitrone. Obwohl ich nicht so die Anhängerin von Granatapfelkernen bin, hier in diesem Snack geben sie einen sehr schönen Crunch, wenn man alle Schichten auf einmal genießt. Ein prima Lunch at Work, der sich gut vorbereiten lässt und sehr köstlich schmeckt.

Snack im Glas mit Avocado, Lachs und Granatapfel

Menge: 1 Portion

Schnell zubereiteter Snack aus Lachs, Avocado und Granatapfel, der sich bequem am Vorabend zubereiten lässt.

Zutaten:

  • 1 Avocado
  • 1 Granatapfel
  • 1 (z.B. griechischer) Joghurt
  • ein paar Spritzer frischer Zitronensaft
  • 20 Gramm Rucola
  • 2 Essl. Walnüsse
  • 2-5 Scheiben geräucherter Lachs, etwa 50 Gramm
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Tarik Rose Iss besser

ZUBEREITUNG

  1. Die Avocado der Länge nach halbieren, das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale kratzen und direkt mit ein paar Spritzern Zitronensaft beträufeln. So wird die Avocado nicht braun. Eine Prise Salz und etwas frischen Pfeffer aus der Mühle dazugeben, dann pürieren. Wer keinen Pürierstab hat, bekommt die Avocado auch mit der Gabel klein gedrückt. Wer ein Glas mit entsprechend großer Öffnung hat, kann die Avocado direkt in das Glas geben und darin pürieren.
  2. Den Granatapfel öffnen. Dazu am besten den oberen Teil wie einen Deckel rundum aufschneiden. Dann kann man die Kammern erkennen, in die der Granatapfel aufgeteilt ist. Entlang dieser Kammern die Schale einschneiden, den Granatapfel entlang des Schnittes aufbrechen und die Granatapfelkerne mit einer Gabel herauspulen. Schön sauber arbeiten, denn die rote Farbe des Granatapfels färbt recht nachhaltig. Die Granatapfelkerne auf die Avocado geben.
  3. Den Joghurt mit einem Spritzer Zitronensaft, einer Prise Salz, etwas Pfeffer aus der Mühle und einem Esslöffel Olivenöl cremig rühren. Dann ebenfalls in das Glas geben und mit dem geräucherten Lachs bedecken. Rucola waschen, die Walnüsse grob hacken und beides ins Glas geben.

Gesamtzeit: 15 Minuten
Vorbereitungszeit: 5 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Lachs-Salat mit Grünkohl und Apfel

Das hier mitgegarte Lachfilet verarbeitete ich zum

Lachs-Salat mit Grünkohl und Apfel

Lachs-Salat mit Grünkohl und Apfel

Diesen Salat gab es zum Lunch at Work, als Unterlage diente Vollkornbrot. Mit ein bisschen Vorplanung ist dieser Salat schnell gemacht und er schmeckt köstlich.Mit diesem Rezept erkläre ich die Grünkohlsaison 2015/2016 offiziell für beendet und warte auf den Frühling.

Lachs-Salat mit Grünkohl und Apfel

Menge: 2 Portionen

Zutaten:

  • 140 Gramm gegartes, komplett abgekühltes Lachsfilet
  • 50 Gramm Grünkohl
  • ½ Apfel
  • 2 Essl. Frischkäse, etwa 40 Gramm, Zutaten: Frischkäse, Speisesalz
  • 1 Essl. Sojasoße
  • 1 Essl. Olivenöl
  • ein paar Spritzer Zitronensaft
  • etwas Meerrettich, frisch geriebenen
  • frischer Pfeffer

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Tarik Rose Iss besser

ZUBEREITUNG

  1. Apfel und Grünkohl waschen. Grünkohl in schmale Streifen schneiden, Olivenöl und Sojasoße dazugeben und den Grünkohl kurz durchkneten. Den halben Apfel in kleine Würfel schneiden und zu dem Grünkohl geben. Anschließend den Frischkäse unterheben. Das Lachsfilet vorsichtig klein drücken, mit etwas Zitrone beträufeln und zu dem Grünkohl und dem Apfel geben. Mit etwas Meerrettich, Salz und Pfeffer würzen. Dann alles in ein Glas füllen und im Kühlschrank kühl stellen. So hält sich der Salat circa ein bis zwei Tage.

Gesamtzeit: 10 Minuten
Vorbereitungszeit:10 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Lachs mit asiatischem Grünkohl und Shiitake-Pilzen

Während ein Discounter zum Valentinstag Mousse au Café mit Erdbeeren empfiehlt und in anderen Teilen Deutschlands bereits aus Italien importierte Erdbeeren verzehrt werden, gibt es hier im hohen Norden den letzten Grünkohl der Saison und zwar als

Lachs mit asiatischem Grünkohl und Shiitake-Pilzen

Lachs mit asiatischem Grünkohl und Shiitake-Pilzen

Frau Ex-Kollegin ergatterte noch kleine Mengen frischen Grünkohls auf dem Wochenmarkt und brachte mir den mit. Eigentlich wollte ich davon Grünkohlchips machen, entschied mich aber doch für die asiatische Variante. Eine weise Entscheidung, die Kombination war sehr köstlich. Das dritte Stück Lachs wird in dann in einem Salat für das Lunch at work enden.

Lachs mit asiatischem Grünkohl und Shiitake-Pilzen

Menge: 2 Portionen

Zutaten:

  • 3 Stück Lachsfilet à 140 Gramm
  • 200 Gramm Grünkohl
  • 100 Gramm Shiitake-Pilze
  • 2-4 Essl. Sojasoße, glutenfrei
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 kleine Schalotte
  • 1 Essl. Honig
  • 2-3 Essl. Olivenöl; Ulrike: Rapsöl
  • etwas Salz und Pfeffer

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Tarik Rose Iss besser

ZUBEREITUNG

  1. Den Lachs für circa drei Minuten mit Öl und einer Prise Salz marinieren. Den Backofen auf 130 °C (Ober- /Unterhitze) vorheizen. Lachs mit Backpapier abdecken, damit er im Ofen nicht austrocknet und je nach Dicke circa 8 bis 20 Minuten im Ofen backen bis eine Kerntemperatur von 60 °C erreicht ist. Achtung: Zum Abdecken keine Alufolie verwenden, denn in Verbindung mit Salz gibt das Lochfraß.
  2. Den Grünkohl waschen, in kleine Stücke zupfen und leicht abtrocknen. Schalotte und Knoblauch schälen, in kleine Würfel schneiden und in einem Stieltopf mit etwas Olivenöl anschwitzen. Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Grünkohl in den Topf geben und mit der Sojasoße ablöschen. Honig und Ingwer dazugeben und noch einmal kurz durchschwenken. Den Grünkohl nicht matschig kochen!
  3. Bei den Shiitake-Pilzen den Stiel komplett entfernen, denn er wird beim Garen etwas gummiartig. Anschließend in grobe Stücke schneiden. Das Öl in eine Pfanne geben und erhitzen. Shiitake-Pilze in die heiße Pfanne geben und kurz anbraten. Zum Schluss die Pilze ganz leicht mit Salz abschmecken. Tipp: Aus den Shiitake-Stielen kann man zusammen mit einer Prise Salz, einem Lorbeerblatt und einer Knoblauchzehe eine Brühe ansetzen. Ulrike: In Knochenbrühe gegeben.
  4. Grünkohl und Shiitake-Pilze auf Tellern anrichten, das Lachsfilet darüber anrichten.
  5. Ulrike: Das 3. Lachsfilet komplett abkühlen lassen und für Lachs-Salat mit Grünkohl und Apfel verwenden.

Gesamtzeit: 40 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon