Schlagwort-Archive: Rezept

Lamm-Tajine

Bevor das traditionelle Zimtstern- und Tannenbaumeis für Weihnachten Einzug in unsere Tiefkühltruhe halten kann, muss in der erst einmal Platz geschaffen werden. So verarbeitete ich das Lammgulasch von Hof Seeland zu einer

Lamm-Tajine

Lamm-Tajine (1)

Das Rezept förderte meine offline Rezeptdatenbank zu Tage. Es stammt aus der Zeitschrift VIVA! aus dem Jahre 2007 und wurde in meiner 2011 erstandenen Tagine-Form zubereitet. Es schmeckte köstlich, das Fladenbrot dazu habe ich nebenher dazu gebacken.

Lamm-Tajine

Menge: 4 Portionen

Lamm-Tajine (2)

Würziges Schmorgericht mit Möhren, Aprikosen und Quitte. Zimt und Kreuzkümmel verleihen ein himmlisches Aroma.

Zutaten:

  • 1 Gemüsezwiebel, etwa 150 Gramm, geschält, gewürfelt
  • 500 Gramm Lammgulasch
  • 1 Essl. Olivenöl
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Teel. Paprikapulver, rosenscharf
  • 1/2 Teel. Kreuzkümmel, gemahlen
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 1 Quitte, geschält, entkernt in Würfeln
  • 300 Gramm Möhren, geschält, in Würfeln
  • 50 Gramm Aprikosen, getrocknet, in Streifen geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
VIVA! 2/2007

ZUBEREITUNG

  1. Lamm im heißen Öl anbraten. Zwiebeln, Zimtstange, Paprikapulver und Kreuzkümmel zufügen und kurz mitbraten. Mit Brühe auffüllen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 1 Std. schmoren.
  2. Quitten, Möhren und Aprikosen zum Lamm geben und weitere 30 Min. schmoren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dazu passt Fladenbrot.

Gesamtzeit: 2 Stunden
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 1 h 30 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Weihnachten rund um die Welt: Holsteiner Pfeffernüsse

Weihnachten rund um die Welt ist das Motto diesen Monat bei der kulinarischen Weltreise. Küchenlatein hat schon zweimal in Italien und Großbritannien sowie in Frankreich und Schweden zu Weihnachten Station gemacht.

Bûche de Noël
Bûche de Noël
Pandoro
Pandoro
Mailänder Panettone
Mailänder Panettone
Mince Pies
Mince Pies
Glühweinkuchen
Glühweinkuchen
Schwedische Zimtschneckenkekse
Schwedische Zimtschneckenkekse

Früher™, als ich in den Weihnachtsferien in die Ski-Freizeit fuhr, wurde der Heilige Abend mit gleichaltrigen auf der Skihütte verbracht. Unsere Jungen Herren verbrachten und verbringen immer noch gerne das Fest mit uns zusammen hier in Schleswig-Holstein. Die Menüfolge steht bereits im Oktober fest, daher bleibe ich auch kulinarisch in Schleswig-Holstein und backe

Holsteiner Pfeffernüsse

Holsteiner Pfeffernüsse (1)

die neben Braunen und Weißen Kuchen auf den Bunten Teller gehören.

Holsteiner Pfeffernüsse

Menge: etwa 90 Stück, 3 Backbleche

Holsteiner Pfeffernüsse (2)

Die Holsteiner Pfeffernüsse sind ein lebkuchenartiges Gebäck mit dunklem Rübensirup, Rohrohrzucker, Haferflocken und gemahlenen Mandeln. Der Teig wird zuerst zu Stangen geformt, die dann in Scheiben geschnitten und zu Kugeln gerollt werden. Beim Backen laufen die Kugeln auseinander und die „Taler“ verströmen dann ihren typischen Weihnachtsgeruch.

Zutaten:

  • 250 Gramm Dunkler Rübensirup, z.B. dieserB001J9XQFC*
  • 250 Gramm Zucker
  • 150 Gramm Schweineschmalz
  • 150 Gramm Butter
  • 500 Gramm Dinkelmehl Type 630
  • 250 Gramm Haferflocken, blütenzart
  • 1 Teel. Zimt, gemahlen
  • 1 Teel. Kardamom, gemahlen
  • 1/2 Teel. Nelken, gemahlen
  • 1 Teel. Piment, gemahlen
  • 50 Gramm Mandeln, gemahlen
  • 4 Gramm Pottasche
  • 10 Gramm Hirschhornsalz
  • 1 Essl. Wasser

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Passader Backhaus und diversen Zetteln

ZUBEREITUNG

  1. Rübensirup, Zucker und Fett in einem Topf erhitzen, dann abkühlen lassen. Mehl, Haferflocken, Zimt, Kardamom, Nelken, Piment und Mandeln unter
    die kalte Sirupmasse kneten. Pottasche im Wasser auflösen. Mit dem Hirschhornsalz ebenfalls unter den Teig kneten, etwa 30 Min. kaltstellen.
  2. Teig zu 3 Rollen formen, gleichmäßig dicke Scheiben davon abschneiden und diese zu Kugeln formen. Auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen und im
    vorgeh. Ofen (Mitte) bei 190-200° 10-15 Min. backen. Ulrike: 190 °C/12 Minuten

Gesamtzeit: 1 h 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

kulinarische_weltreise_weihnachten_quer-500

Weitere weihnachtliche Rezepte aus aller Welt gibt es bei:

Brittas Kochbuch: Gänsekeule “Normandie” + Mincemeat + Mince Pies + Soupe châtaigne à la crème | Auchwas: Bouche Noel | zimtkringel: Schweizer Birewegge

Schwedische Zimtschneckenkekse

In Schweden wird seit 1999 wird am 04. Oktober der Tag der Zimtschnecke – Kanelbullensdag begangen. Die Zimtschnecke ist eines der bekanntesten und beliebtesten Gebäcke Schwedens, hier im Blog finden sich Rezepte für diverse Varianten. Wie überall wird auch in Schweden die Weihnachtssaison bereits im Oktober eingeläutet. Auch hier werden in Geschäften und Supermärkten schon früh Bereiche für Weihnachtsartikel eingerichtet.

Für mich beginnt die Einstimmung auf Weihnachten eigentlich erst so richtig mit der Adventszeit, dh. erst nach Totensonntag, dem letzten Sonntag vor dem ersten Adventssonntag. Ab morgen wird der Adventskranz – übrigens eine norddeutsche „Erfindung“ – aufgestellt. Es geht unweigerlich auf Weihnachten zu, daran erinnerte mich auch die hiesige Tageszeitung mit der Beilage „Schenken macht Freude“ in der sich ein Rezept für

Schwedische Zimtschneckenkekse

Schwedische Zimtschneckenkekse (1)

befand, das ohne Hefe auskommt. Die wurden sofort ausprobiert und für gut befunden.

Schwedische Zimtschneckenkekse

Menge: ca. 25 Stück

Schwedische Zimtschneckenkekse (2)

Die klassische schwedische Zimtschnecke hier in der Keksversion ohne Hefe

Zutaten:

  • 250 Gramm Weizenmehl Type 405
  • Teel. Salz
  • 150 Gramm kalte Butter
  • 80 Gramm saure Sahne
  • 120 Gramm Zucker
  • 1 Ess. Zimtpulver
  • ¼ Teel. gemahlener Kardamom
  • Mehl fur die Arbeitsfläche

QUELLE

978-3833861871978-3833861871*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Tanja Dusy
Weihnachtsplätzchen aus aller Welt978-3833861871*
ISBN: 978-3833861871

ZUBEREITUNG

  1. Das Mehl in einer Schüssel oder auf der Arbeitsfläche mit Salz mischen. Butter in Flöckchen schneiden, dazugeben und mit einem Messer oder TeigmischerB06XFVGHL1* leicht unterhacken. Die saure Sahne dazugeben und alles weiter krümelig hacken. Mit den Händen rasch ohne Druck zusammenkneten. Zu einer Kugel formen, in eine passenden Schüssel mit Deckel ca. 1 Std. kühl stellen.
  2. Zucker und Gewürze vermischen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 30 x 40 cm ausrollen. Den Gewürzzucker gleichmäßig daraufstreuen und den Teig von der breiten Seite her fest aufrollen. In Backpapier Frischhaltefolie fest wickeln und ca. 1 Std. kühl stellen.
  3. Backofen auf 200 °C vorheizen, Backblech mit Backpapier oder -matte auslegen. Teigrolle mit einem scharfen Messer in 7-8 mm dicke Scheiben schneiden. Auf das Blech legen, dabei schön rund formen und die Enden festdrücken. In der Mitte des Backofens ca. 15 Min. backen. Erst auf dem Blech, dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Gesamtzeit: 3 Stunden
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

kulinarische_weltreise_weihnachten_quer-500

Herzhafter Kuchen mit Paprikastreifen nach Sophie Dudemaine

Wer erinnert sich noch an Sophie Dudemaine und ihre Sophies Cakes978-3806729504*? Ihre Website von damals ist zu kaufen, drei der vier Weblinks im Wikipedia-Artikel laufen inzwischen ins Leere.

Das Rezept Cake mit Tomaten, Mozzarella und Basilikum aus dem Stern, Ausgabe 36/2006 gelang mir nicht. Damals, also früher™, aß ich noch mit den jungen Herren gemeinsam zu Mittag. Jetzt 12 Jahre später, benötige ich Lunch at Work. Wie schön, dass sich Ausgabe 40/2018 des Stern erneut dieser Kuchen widmete.

Herzhafter Kuchen mit Paprikastreifen nach Sophie Dudemaine

Herzhafter Kuchen mit Paprikastreifen (1)<

Dieser Kuchen schmeckt und ist gelungen!

Herzhafter Kuchen mit Paprikastreifen nach Sophie (Variante 1)

Menge: 4 Portionen

Herzhafter Kuchen mit Paprikastreifen (2)

Zutaten:

Grundteig

  • 150 Gramm Mehl
  • 18 Gramm Weinsteinbackpulver, Menge für 500 Gramm Mehl
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 3 Eier Größe M
  • 100 ml Öl, Ulrike: Sonnenblume
  • 100 Gramm Käse, geraffelt

Variante 1

  • 1 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika; insgesamt 400 Gramm

Variante 2

  • 200 Gramm Ziegenkäse, von der Rolle
  • 50 Gramm Walnüsse gehackt
  • 50 Gramm Weinbeeren, getrocknet, in Wein aufgekocht, abgetropft und abgetrocknet

Variante 3

  • 400 Gramm Champignons oder Kräutersaitlinge oder Mischung daraus
  • 30 Gramm Butter
  • 1 Zehe Knoblauch, fein gehackt
  • 5 Petersilienzweige, fein gehackt
  • 100 Gramm Tomme de Savoie oder Gouda, gewürfelt
  • 1 Essl. Steinpilzpulver, zum Würzen der Grundmischung

Variante 4

  • 200 Gramm Brokkoli-Röschen, 3 Minuten blanchiert alternativ 5 – 10 Minuten gedämpft, gut abgetropft
  • 100 Gramm Schinkenwürfel
  • 1 Zehe Knoblauch, gehackt
  • 1 Teel. Muskatnuss, gemahlen oder Muskatblüte, zum Würzen der Grundmischung

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Kecke Kuchen im Stern, Ausgabe 40/2018

ZUBEREITUNG

  1. Eine Backform von 8 cm x 20 cm x 7,5 cm Größemit Backpapier auskleiden. Für den Grundteig alle Zutaten miteinander verrühren und abschmecken und die verschiedenen Varianten unterheben.
  2. Variante 1: Die Paprika oben und unten gerade abschneiden, Samen und Scheidewände entfernen. Die Paprikastücke mit der Wölbung nach oben unter dem Backofengrill rösten, bis die Haut schwarz ist und Blasen wirft. Aus dem Ofen nehmen, mit feuchtem Küchenpapier bedecken und auskühlen lassen. Das enthäutete Fruchtfleisch in Längsstreifen schneiden und vorsichtig in den Grunddteig einarbeiten.
  3. Variante 2: Die Zutaten vorsichtig unter den Grundteig heben.
  4. Variante 3: Pilze in einer trockenen Pfanne braten, dabei leicht salzen und auf die Hälfte schrumpfen lassen. Pfanne von der Herdplatte nehmen, Butter, Knoblauch und Petersilie zufügen und die Pilze in der Resthitze braten. Auf Küchenkrepp erkalten lassen und so entfetten. Käsewürfel vorsichtig unterrühren und unter den ggf. mit Steinpilzpulver gewürzten Grundteig heben.
  5. Variante 4: Schinkenwürfel mit Knoblauch in einer beschichteten Pfanne knusprig braten und dann auf Küchenkrepp entfetten. Brokkoliröschen und Schinkenwürfel unter den mit Muskat gewürzten Grundteig geben.
  6. Alle Varianten 45 Minuten im auf 175 °C vorgeheizten Ofen backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Alle Kuchen auskühlen lassen und kalt oder lauwarm essen.

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 45 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Whisky-Schokoladen-Gugelhupf

Banner_Tag-des-Gugelhupfs_sw
Heute ist der Tag des Gugelhupfs. Tina von Lecker&Co ruft daher zur Blogparade auf. Um den Gugelhupf ranken sich mehrere Geschichten, das österreichische Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus hat das hier zusammengefasst.

Whisky-Schokoladen-Gugelhupf

Whisky-Schokoladen-Gugelhupf (2)

Der Gugelhupf schmeckt sehr gut, vor allem mit etwas Schlagsahne. Kakao und Whiskyaromen harmonieren perfekt. Für diesen Gugelhupf habe ich nicht den klassischen, in alten Sherry-Fässern gereiften Single Malt verwendet, den mögen wir lieber pur. Die Zuckermenge habe ich reduziert, auch so war der Kuchen süß genug. Die Umrechnungsmaße von den verhassten Tassen in Gramm habe ich nach meinen Erfahrungen angepasst.

Whisky-Schokoladen-Gugelhupf

Menge: 8 – 10 Stücke

Whisky-Schokoladen-Gugelhupf (1)

Zutaten:

  • 230 Gramm Butter, raumtemperiert plus etwas Butter extra zum Einfetten
  • 105 Gramm Kakaopulver hochwertigAmaribe*; Ulrike: 90 Gramm, plus etwas Kakao extra zum Ausstäuben
  • 120 ml Scotch WhiskyB002VPUOOE*
  • 400 Gramm Zucker; Ulrike: 300 Gramm
  • 280 Gramm Haushaltsmehl; Ulrike: 250 Gramm Dinkelmehl Type 630
  • 1 ¼ Teel. Backnatron
  • 1 Teel. Salz
  • 2 Eier, Größe M
  • 1 Teel. Vanilleextrakt
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

QUELLE

978-3791383828978-3791383828*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen978-3791383828
*ISBN: 978-3791383828
über Valentinas Kochbuch

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 160 °C vorheizen. Eine Gugelhupfform bis tief in die Ritzen satt mit Butter einfetten und mit Kakaopulver ausstäuben.
  2. Den Whisky in einen Topf gießen und bei mittlerer Hitze erwärmen. Die Butter und das Kakaopulver hinzufügen und von Hand mit einem Schneebesen verrühren, bis die Butter geschmolzen ist. Vom Herd nehmen und den Zucker unter ständigem Rühren in der Mischung auflösen. Die Mischung in eine Schüssel umfüllen, damit sie schneller abkühlt.
  3. Das Mehl, das Backnatron und das Salz in eine Schüssel sieben und beiseitestellen. Die Eier zusammen mit der Vanille in einer Rührschüssel mit dem Rührbesen der Küchenmaschine etwa 3 Minuten lang auf hoher Stufe schlagen. Die abgekühlte Whisky-Kakao-Mischung auf niedriger Stufe unterrühren. Die Mehl-Backnatron-Mischung hinzufügen und einarbeiten. Die Masse in die vorbereitete Form füllen und in 40–50 Minuten im Ofen durchbacken (Stäbchenprobe machen).
  4. Den Kuchen in der Form vollständig auskühlen lassen und dann auf eine Servierplatte setzen. Mit etwas Puderzucker bestäuben und mit einer Portion Schlagsahne servieren. Noch besser schmeckt der Gugelhupf, wenn er einen Tag durchgezogen ist.

Gesamtzeit: 2 Stunden
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 40 – 50 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Noch mehr Gugelhupfe findet ihr bei:

LECKER&Co: Früchtebrot Gugelhupf || Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini || Ninamanie: Herzhafter Zupfgugelhupf || Julias Torten und Törtchen: Bratapfel Milchreis Gugelhupf mit Zimtglasur || The Apricotlady: Pikanter Jausn Gugl || Küchenlatein: Whisky-Schokoladen-Gugelhupf || Süsse Zaubereien: Stroopwafel Gugelhupf || Giftige Blonde: Falscher Hase oder falscher Gugelhupf || Meine Torteria: Schoko-Kirsch-Gugelhupf || herzelieb: Marmorkuchen Gugelhupf ohne Hefe und ohne Backpulver || zimtkringel: Glühweingugelhupf || Turbohausfrau: Eierlikörgugelhupf || Linals Backhimmel: Cranberry Orangen Gugelhupf || Chili und Ciabatta: Orangen-Gugelhupf mit Walnuss-Kruste || Evchen kocht: Herzhafter Lauch-Speck-Gugelhup || Cookie und Co: Espresso-Schoko-Gugelhupf || Lindenthalerin: Gewürz-Gugelhupf mit Rioja || Jessis Schlemmerkitche: Spekulatius Gugelhupf mit Cheesecake-Füllung || Anna Antonia: Pseudo-Gugl mit Haselnüssen || danielas foodblog: Mini Gugel mit weißer Schokolade || Obers trifft Sahne: Gugelhupfsemmelknödel || Ina Is(s)t: Honig Gugelhupf mit kandierten Gewürznüssen || 1x umrühren bitte aka kochtopf: Hefe-Gugelhupf mit getrockneten Kirschen und Schokolade || ÜberSee-Mädchen: Nussiger Kaffee-Schoko-Guglhupf || Keksstaub: Spekulatius Apfel Mini Gugl || kohlenpottgourmet: Safranguglhupf mit Walnüssen und Karamellguss || Aus meinem Kochtopf: Geschlagener Kuchen aus der Picardie le Gateau Battu Picard || Auch was: Esskastanien Schoko-Gugelhupf || krimiundkeks: Gugelhupf à la Mozartkugel || Cuisine Carolin: Marmorgugelhupf mit Erdnussbutter & Kirschen || Manus Küchengeflüster: Guglhupf mit Rumrosinen || CorumBlog 2.0: Mini-Gugelhupfe mit Rotwein und Schokolade || DynamiteCakes: Printen-Gugelhupf mit Mandeln (vegan) || Colors of Food: Mini Eierlikör-Gugelhupfe mit Amarenakirschen || Coffee 2 Stay: Winterliche Apfelhüpfe in acht Schritten || Mein wunderbares Chaos: Zum Tag des Gugelhupfs: meine Version mit Schokolade und Mango || Küchenkränzchen: Weihnachtlicher Orangen Gugelhupf || Schnin’s Kitchen: Kleine Gebrannte-Mandeln-Gugelhupfe || eat Tolerant: glutenfreie Schoko-Kokos-Gugelhupfe mit Karamellsauce || Salzig Süß Lecker: Orangen-Gewürzgugelhupf à la Marrakesch || Glücksgenuss: Veganer Schokoladengugl mit Baileys || moey’s kitchen: Monkey Bread mit Karamellsauce || Labsalliebe: Persian Love Bundt Cake || Keks & Koriander: Apfel-Nuss-Gugl mit Zimtguss