Schlagwort-Archive: Rezept

Schmorbäckchen vom Schwein aus dem Slowcooker mit Apfelrotkohl

Peggy wollte in der Geschmacksfrage Februar wissen, welche Bauern und Metzger in meiner Gegend ich für nachhaltigen Fleisch-Kauf empfehlen kann. Meine Antwort: Ich empfehle uneingeschränkt die Fleischproduzenten der Marktschwärmer Kiel. Ich habe dort den direkten Kontakt zum Produzenten, kann Fragen stellen und mir die Tiere sogar anschauen, wenn ich möchte.

So erstand ich schon letztes Jahr bei Marktschwärmer Kiel 734 Gramm Bäckchen vom Angler Sattelschwein von Prahls.

MarktschwärmerKiel wird 1! Und deswegen werde ich euch in den nächsten Monaten unsere Erzeuger vorstellen! Wir beginnen mit Andrea Prahl und ihren Sattelschweinen! Andrea war sofort von der Idee Marktschwärmer überzeugt und sieht wichtige Vorteile bei der Online-Vermarktung als Ergänzung zu bisher vorhandener Direktvermarktung. Seit 2001 züchtet sie Angler Sattelschweine, eine aussterbende Rasse. Zuerst hat sie die Tiere auf dem eigenen Bauernhof versorgt, nun macht es der Nachbarsbauer für sie, da Andrea in die Stadt gezogen ist. Ihr Herzanliegen ist die Züchtung der Rasse, um ihren Fortbestand zu sichern. "Die wirkliche Erhaltungszucht funktioniert nur in Verbindung mit Vermarktung." sagt sie. Dabei ist ihre liebste Arbeit mit den Tieren die Begutachtung der Ferkel! Und der direkte Kundenkontakt, den sie vor allem bei Marktschwärmer jede Woche hat, Andrea führt ja keinen Hofladen. Beim Fleisch isst sie alles gleichgerne und die Preiselbeer-Leberwurst ist ihre Lieblingswurst im Glas! #sattelschwein #erhaltungszucht #regional #dirketvermarktung #kiel #eckernförde #gibdeinembauerndiehand #Marktschwärmer #wochenmarktkiel #aussterbenderasse

A post shared by Marktschwärmer Kiel (@marktschwaermer_kiel) on

Bevor diese köstlichen

Schmorbäckchen vom Schwein aus dem Slowcooker mit Apfelrotkohl

Schmorbäckchen vom Schwein aus dem Slowcooker mit Apfelrotkohl

in Vergessenheit geraten, wird das Rezept eben jetzt mit einiger Verspätung verbloggt. Ein wahres Sonntagsessen, das sich fast von allein macht, wenn man wie ich auch noch auf selbst eingekochten Apfel-Rotkohl zurückgreifen kann.

Schmorbäckchen vom Schwein aus dem Slowcooker

Menge: 2 Portionen

Geschmorte Schweinebäckchen aus dem Slowcooker, in dem sich die Bäckchen fast von allein kochen. Durch die lange Schmorzeit im Slowcooker werden die Bäckchen besonders zart und die Soße besonders würzig.

Zutaten:

  • 734 Gramm Bäckchen vom Angler Sattelschwein, parieren
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300 Gramm Bratengemüse aus Möhren, Knollensellerie, Zwiebeln, geputzt, gewürfelt
  • 1 Essl. Tomatenmark
  • 120 ml Rotwein
  • ½ l Brühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 8 Stängel Thymian
  • 150 Gramm Schmand

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Oliver Firla, Odins Haddeby

ZUBEREITUNG

  1. Schweinebäckchen in einer Pfanne von allen Seiten gut anbraten, salzen und pfeffern. Anschließend in den Keramikeinsatz des Slow Cookers legen.
  2. Das Gemüse im Bratensatz der Bäckchen kurz anschmoren, mit Rotwein ablöschen. Gemüse samt Rotwein und gelöstem Bratensatz ebenfalls in den Keramikeinsatz geben.
  3. Die Gewürze und Brühe zufügen, Deckel aufsetzen und auf LOW 8 – 10 Stunden bzw. auf HIGH 4 – 6 h garen. Ulrike: LOW
  4. Die Bäckchen abgedeckt warm halten, die Schmorflüssigkeit durch ein Sieb streichen und sämig einkochen. Schmand einrühren und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Bäckchen auf vorgewärmten Tellern mit Soße anrichten, dazu Apfelrotkohl.

Topfgröße: 3,5 L; Ulrike: Crock-Pot 3.5 Liter B005C476MO *
Gesamtzeit: 11 Stunden
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 8 – 10 Stunden LOW

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Spitzkohl-Risotto mit Orangenfilets

Spitzkohl ist immer noch als Lagerware – siehe GrünzeitApp – aus regionalem Anbau mit geringer bis mittlerer Klimabelastung zu haben. Zusammen mit Orangen bringt der

Spitzkohl-Risotto mit Orangenfilets

Spitzkohl-Risotto mit Orangenfilets (2)

ein wenig Sonne an einem grau verhangenen Sonntag mit Schnee auf den Tisch. Und gut schmecken tut es auch noch.

Auch Spitzkohl entpuppt sich als wahre einheimische Spitzennahrung: Neben einem hohen Vitamin-C-Gehalt bieter er auch reichlich Vitamin B1, B2, Betacarotin und Kalium.

Spitzkohl-Risotto mit Orangenfilets

Menge: 2 Portionen

Spitzkohl-Risotto mit Orangenfilets (1)

Zutaten:

  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 1 kl. Zwiebel, geschält, fein gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält, fein gewürfelt
  • 40 Gramm Butter
  • 150 Gramm Risottoreis
  • 50 ml Weißwein, trocken
  • 250 Gramm Spitzkohl, geputzt, Strunk entfern und quer in ca 1,5 cm breite Streifen geschnitten.
  • 40 Gramm Parmesankäse, Ulrike: Berg-Ziege, fein gerieben
  • 2 Orangen, geschält, filetiert

Zum Servieren

  • Petersilie, glatt
  • Pfeffer, schwarz

QUELLE

k_stlich_vegetarisch_2017-06_150

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
köstlich vegetarisch 06/2017

ZUBEREITUNG

  1. Brühe aufkochen und warm halten. Butter in einem ausreichen großen Topf zerlassen. Zwiebeln darin etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen, nach 3 Minuten den Knoblauch dazugeben. Reis einstreuen und unter ständigem Rühren eta 1 Minute mit anschwitzen. Mit Wein ablöschen und im offenen Topf unter Rühren einkochen lassen. Topfinhalt knapp mit Brühe bedecken und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren und ggf. mehr Brühe zugießen.
  2. Spitzkohl unter den Risotten mischen, restliche Brühe zugeben und weitere 15 Minuten im offenen Topf köcheln lassen.
  3. Den fein geriebenen Hartkäse unter den Risotto rühren und die die Orangenfiletz am Ende der Garzeit unterheben. 5 Minuten zugedeckt auf ausgeschalteter Kochstelle ruhen lassen. Mit Salz abschmecken. Mit Petersilie und schwarzem Pfeffer bestreut servieren.

Gesamtzeit: 50 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 35 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Mint and Cumin Couscous

It’s potluck week at I♥CC. This means we could chose from any of the past chefs or from our current chef Curtis Stone. I decided for the latter and prepared

Mint and Cumin Couscous

Mint and Cumin Couscous

Although this couscous is best served as soon as it is made, the next day the dish is great for lunch at work.

Mint and Cumin Couscous

Yield: 2 servings

Mint and Cumin Collage

Ingredients:

  • 330 gram reduced-salt chicken stock
  • 1 teaspoon sea salt or less depending on your stock or taste
  • 1/4 teaspoon ground cumin
  • 165 gram (1 cup) couscous
  • 30 grams toasted cashews, very coarsely chopped
  • 2 spring onions, thinly sliced
  • 1 1/2 tablespoons fresh mint, cut into thin ribbons
  • 1/2 orange, zest finely grated
  • 1 1/2 teaspoons olive oil
  • black pepper, freshly ground

SOURCE

modified from Ulrike Westphal inspired by:
Curtis Stone

Instructions

  1. n a medium saucepan, combine the chicken stock, salt and cumin, and bring to a boil over high heat. Remove the pan from the heat and stir in the couscous. Cover the pan tightly and let it stand until the liquid is absorbed and the couscous is tender, about 5 minutes.
  2. Using a fork, fluff the couscous and mix in the cashews, spring onions, mint, and orange zest. Toss with the oil and season to taste with pepper. Serve warm.

total time: 20 minutes
preparation time: 15 minutes
cooking/baking time: 5 minutes

 
 
*=Affiliate-Link to Amazon

Photo Credit: I ♥ Cooking Clubs
May Potluck
 
 
 
For all other great Potluck! recipes visit the I heart cooking clubs site 
 
   
 

Eingemachte Caponata

Am Sonnabend lieferten Martina und Moritz Rezepte für die pfiffige Büroküche. Da sind einige schöne Ideen dabei und auch die gute alte „Kochkiste“ kommt wieder zu Ehren. Ich halte es da zur Zeit eher wie Anikó und koche auf Vorrat ein, dann habe ich immer eine schnelle Mahlzeit zur Hand.

Pünktlich zur Einmachzeit flatterte mir der Newsletter von Annemarie Wildeisen ins Haus, der ein Rezept für eingemachte Caponata lieferte. Vor der ersten Verwendung sollte die Caponata mindestens eine Woche ziehen, die ist schon lange um. Zeit, um die

Eingemachte Caponata

©eingemachte Caponata (1)

zum Mittagessen auf einem Toastie zu genießen.

©eingemachte Caponata (2)

Die Arbeit des Einkochens hat sich gelohnt, eine schnelle und köstliche Mahlzeit aus dem Vorratsregal.

Eingemachte Caponata

Menge: 4 Weck®-Gläser à 370 mlWeck®-Gläser à 370 * + 1 ½-Weck®-Glas à 580 mlWeck©-Glas *

© Eingemachte Caponata Collage

Dieses Rezept fängt den Sommer im Glas ein und rettet ihn in den Herbst hinüber, der Sommer Siziliens im Glas.

Zutaten:

  • 2 Auberginen, etwa 500 Gramm
  • 3 Zweige Stangensellerie, etwa 240 Gramm, gewürfelt
  • 2 Zwiebeln, etwa 220 Gramm, fein gewürfelt
  • 6 Zweige Basilikum, die Blätter
  • 650 Gramm Tomaten, enthäutet, entkernt, in Würfel geschnitten
  • 50 Gramm Rosinen
  • 100 Gramm Zucker braun
  • 3 Gramm Salz
  • 1 Teel. Pfeffer frisch gemahlen
  • 400 ml RotweinessigRotweinessig *
  • 50 ml Olivenöl
  • 4 Esslöffel Kapern, etwa 35 Gramm
  • 6 Esslöffel Pinienkerne, etwa 50 Gramm, Ulrike: Menge mit Cashew-Kernen ergänzt
  • 200 g Oliven grün, entsteint; Ulrike: Kalamata
  • Einmachgläser mit Einkochringen und Klammern

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Newsletter Annemarie Wildeisen

ZUBEREITUNG

  1. Den Stielansatz der Auberginen entfernen und in Würfel schneiden. Leicht salzen und 10 Minuten ziehen lassen.
  2. In einer Pfanne die Rosinen mit dem Zucker, Salz, Pfeffer und dem Essig aufkochen. 10 Minuten ziehen lassen. Anschliessend mit dem Stabmixer kurz pürieren.
  3. Die Auberginenwürfel im Olivenöl unter gelegentlichem Wenden während etwa 8 Minuten goldbraun braten auf einem Teller beiseite stellen.
  4. Die Zwiebeln mit den Kapern und den Pinienkernen leicht anbraten.
  5. In einem ausreichend Topf Auberginen, angebratene Zwiebelmasse, Tomaten, Basilikum, , Oliven und Essigsudzum Kochen bringen. Heiß in Einmachgläser füllen, mit Einkochring, Glasdeckel und Klammern verschließen und 30 Minuten bei 100 °C im Dampfgarer einkochen

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 Minuten + Einkochzeit

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Apfel-Bienenstich-Torte für John Kabys

Der Geburtstag von John Kabys jährte sich und er, der ein Händchen für Torten hat, wünschte sich eine Torte zum Geburtstag. Ausgerechnet von der Torten-Legasthenikerin als Mutter. Nun, Torten sind süße Backwaren, die in einer Spring- oder Tortenbodenform gebacken werden. Bei der Herstellung von Torten wird im Gegensatz zum Kuchen der Teig zuerst gebacken und anschließend gefüllt oder belegt. Genau diese Bedingungen erfüllte auch die

Apfel-Bienenstich-Torte

©Apfel-Bienenstich-Torte (1)

die auch ich einfach hinbekomme. Der Mürbeteig wurde vorgebacken, darauf kommt eine leckere Apfelfüllung, gefolgt von einer Mürbeteigdecke. Und zum krönenden Abschluss wird das ganze noch mit einem Mandelguss versehen.

Eine köstliche Torte, die auch den hohen Ansprüchen des Geburtstagskindes genügte.

Apfel-Bienenstich-Torte

Menge: 1 Springform Ø 28 cm

Apfel-Bienenstich-Torte (2)

Zutaten:

Mürbeteig

  • 375 Gramm Weizenmehl Type 405
  • 1 gestr. Teel. Backpulver
  • 120 Gramm Zucker
  • 1 Ei Größe M
  • 30 ml Wasser
  • 180 Gramm Butter
  • 1 Prise Salz

Füllung

  • 1500 Gramm Äpfel, Kerngehäuse entfernt, in Würlel geschnitten
  • 50 Gramm Zucker
  • 2 Teel. Zimt, frisch gerieben
  • 50 Gramm Butter
  • 50 Gramm Amarettini, zerbröselt

Mandeldecke

  • 100 Gramm Butter
  • 100 Gramm Zucker
  • 10 Gramm Vanillezucker
  • 100 Gramm Mandelblättchen
  • 1- 2 Essl. Milch

QUELLE

978-3804214095978-3804214095 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Marion Kiesewetter
Aber süß muss es sein:
Verführerische Rezepte aus norddeutschen Cafés
978-3804214095 *
ISBN 978-3804214095

ZUBEREITUNG

  1. Mürbeteig: Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten und 1 Stunde kühl stellen.
    Teig dritteln (etwa 250 g): Je 1/3 für Boden, Rand und Deckel. Den Boden einer 28-cm-Springfrom mit dem Teig auslegen. Zwites Drittel Teig zu einer Rolle formen, innen um den Rand lagen und hochziehen. Im vorgeheizten Backofen bei 150 °C Umluft 10 Minuten vorbaken. Drittes Drittel für den Deckel beiseite legen.
  2. Füllung: Äpfel mit Zucker, Zimt und Butter leicht dünsten. Die Amarettini-Brösel zufügen und auf dem vorgebackenen Teig verteilen. Den Deckel ausrollen, über die Äüfel legen und bei 150 °C Umluft 30 Minuten Backen.
  3. Mandeldecke: Die Butter schmelzen und mit Zucker, Vanillezucker und Mandeln aufkochen und so lange köcheln lassen, bis die Masse leichte Farbe nimmt. Milch einrühren und nochmals aufkochen. Die gekochte Mandelmasse auf dem Deckel verstreichen und nochmals 25 Minuten bei 150 °C Umluft backen.

Gesamtzeit: 3 Stunden
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 55 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Dieser Apfelkuchen darf bei diesem Event mitmachen.