Schlagwort-Archive: Sellerie

Celeriac and Quince Soup – Sellerie-Quitten-Suppe

Auf Inspektor Gamache kam ich durch Kayte. Sie berichtete im Chat der Good Friends Good Food Gruppe, dass sie gerade das neueste Buch von Louise Penny lese, das in Paris spielt. Sie riet mir, mit Band eins zu starten und dann unbedingt die Reihenfolge einzuhalten, „as the charcters and events buildt on each other“. Ich startete also mit „Still Life“ in Three Pines und stellte fest, dass Myrnas Buchladen, das B&B und Headly House tatsächlich existieren und meinen Vorstellungen entsprechen. Nun bin ich also bei Band 13 – Glass Houses * – Hinter den drei Kiefern *, der einen wirklich das Gruseln lehrt. Dabei bekam ich unbändigen Appetit auf eine Celeriac and Quince Soup – Sellerie-Quitten-Suppe.

“Anton!”
Olivier turned off the water. Suds had cascaded out of the deep sink onto the floor.
“People are ordering the soup special,” said Olivier. “And we need more pans. You okay?”
“Désolé, patron. I was just thinking.”
He wondered if Olivier, or anyone, understood what had appeared on their pretty village green.
“Please,” said Olivier, and circled his hand in the signal to hurry up. “And when you’ve finished that, can you take a couple bowls out to table three?”
“Oui.”
The pans were washed, quickly dried, handed to the chef. Anton ladled out two bowls of celeriac and quince soup, topping them with crème fraîche and dill, and took them out to table three.
“Merci,” said the woman.
“Un plaisir, madam,” said Anton, glancing at her politely before shifting his eyes out the window.
He had the vague impression he knew this woman. Had seen her before. Not a villager. A visitor. But his attention was now totally focused on the green.
As he watched, the thing moved. Very, very slightly. Perhaps just an inch. A millimeter.
Toward him.

Bei Jamie Oliver wurde ich dann für eine

Celeriac and Quince Soup – Sellerie-Quitten-Suppe

Celeriac and Quince Soup - Sellerie-Quitten-Suppe

mit Crème fraîche und Dill wie im Bistro von Gabriel Dubeau und seinem Partner Olivier Brulé fündig.

Wenn ich an das Bistro denke, stelle ich mir immer einen knisternden Kamin, Gespräche mit Nachbarn und köstliche Speisen und Getränke vor. In jedem der Bücher taucht übrigens „Lemon Meringue“ auf, was Dorie Greenspan zum Anlass nahm, eine Cookie-Version für Armand zu kreieren. Für die Fans der Speisen gibt übrigens eine Rezeptsammlung

Celeriac and Quince Soup – Sellerie-Quitten-Suppe English recipe for Celeriac and Quince Soup

Menge: 4 Portionen

Celeriac and Quince Soup - Sellerie-Quitten-Suppe

Zutaten

  • 1 große Knolle Sellerie, geschält, grob gewürfelt; 450 Gramm vorbereitet gewogen
  • 1 Quitte, geschält, entkernt, grob gewürfelt; 250 Gramm vorbereitet gewogen
  • 2 Bananenschalotten, geschält, grob gewürfelt
  • 2 Zehen Knoblauch, geschält, grob gewürfelt
  • 3 Essl. Rapsöl
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Teel. Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 Prise Zimt, gemahlen
  • 1 Teel. Zucker

ZUM SERVIEREN

  • 1 kleine Handvoll Walnüsse, etwa 30 Gramm, geröstet
  • 1 Essl. Crème fraîche
  • ein paar Zweige frischer Dill

QUELLE

Jamie Magazine, Sep/Oct 2013

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Jamie Magazine, Sep/Oct 2013

ZUBEREITUNG

  1. Einen ausreichend großen Topf mit demh Öl auf mittlerer Flamme erhitzen und die Gemüsewürfel hineingeben.
  2. Langsam 20 bis 25 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse anfängt, weich zu werden, dabei gelegentlich umrühren, damit nichts am Boden ansetzt.
  3. Wenn alles weich ist, mit Gemüsebrühe aufgießen.. Den Deckel aufsetzen und 20 bis 25 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse durchgegart ist.
  4. Mit einem Stabmixer auf die gewünschte Konsistenz pürieren.
  5. Die Suppe mit einem Klecks Crème fraîche, etwas gezupftem Dill und einer Handvoll gehackter, gerösteter Walnüsse anrichten.

Gesamtzeit: 1 1/4 Stunden
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 40 – 50 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr Rezepte mit Quitten bei Küchenlatein

Sellerie-Salbeisuppe mit Hafer

Weil Suppen genau das Richtige für diese Jahreszeit sind, kochte ich als dritten Beitrag für die kulinarische Weltreise nach China

Sellerie-Salbeisuppe mit Hafer

Sellerie-Salbeisuppe mit Hafer (1)

die auch Herbstnachmittag unter dem Walnussbaum genannt wurde. Diese Suppe wärmt wunderbar durch und schmeckt ausgesprochen lecker. Die mitgekochten Haferflocken dicken die Suppe leicht an, der gebratene Salbei verleiht der Suppe das gewisse Etwas und die Walnusshälften sorgen für den richtigen Biss.

Sellerie-Salbeisuppe mit Hafer

Menge: 4 Portionen

Sellerie-Salbeisuppe mit Hafer (2)

Die Sellerie-Salbeisuppe mit Hafer wärmt wunderbar durch, gebratene Salbeiblätter und Walnüsse verleihen das gewisse Etwas und den richtigen Biss.

Zutaten:

  • 2 mittelgr. Kartoffeln; geschält, gewürfelt; 485 Gramm vorbereitet gewogen
  • 1/4 Sellerieknolle, geschält, in Würfel geschnitten, 220 Gramm vorbereitet gewogen
  • 5 Essl. Haferflocken; 30 Gramm
  • 2 – 3 Kardamomkapseln
  • 1 Messerspitze Muskatnuss
  • 2 Essl.Maiskeimöl; Ulrike: Sonnenblumenöl
  • 1 Ltr. Chinesische Gemüsebrühe
  • 1 Teel. Rohrzucker
  • 2 Essl. chinesischer Essig, schwarz
  • 1 Essl. Reiswein
  • 1 Essl. Tomatenmark
  • 150 Gramm Austernpilze, in Streifen geschnitten
  • 1 Stange Lauch, etwa 150 Gramm, in feine Ringe geschnitten
  • 2 Zehen Knoblauch, geschält, fein gehackt
  • 2 Lauchzwiebeln, in Stücke von 2 cm geschnitten
  • 1 Essl. Sesamöl
  • 1 – 2 Essl. Sojasoße
  • 1 Teel. Chilipaste
  • 2 Essl. Walnusshälften
  • 20 kleine Salbeiblätter
  • 1 Essl. Chiliöl
  • Chilifäden zum Anrichten

QUELLE

978-3943314151 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Suppen aus China:
Vegane Rezepte für den Alltag (Chinas Küche)
*
ISBN 978-3943314151

ZUBEREITUNG

  1. Kartoffel- und Selleriewürfel zusammen mit Haferflocken, Kardamom und Muskatnuss im Öl anbraten.
  2. Gemüsebrühe angießen und das Gemüse in etwa 20 Minuten wiech kochen.
  3. Zucker in dem Essig auflösen und gemeinsam mit dem Reiswein und dem Tomatenmrk zur Suppe geben.
  4. In einer Panne die Austernpilzstreifen, Lauchringe, gehackten Knoblauch und die Lauchzwiebelringe in Sesamöl anbraten. Mit 2-3 Essl. Gemüsebrühe ablöschen, Sojasauce dazugeben, kurz wieterrühren und zur Suppe dazugeben.
  5. Die Suppe mit etwas Essig, Chilipaste und Sojasauce abschmecken.
  6. in einer kleinen Pfanne Walnüsse und Salbei im Chhiliöl auf kleiner Flamme vorsichtig braten, bis der Salbei schön knusprig ist.
  7. Suppe und Gemüse auf Schalen verteilen und mit Walnüssen, Salbei und Chilifäden bestreuen.

Gesamtzeit: 45 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Kulinarische Weltreise China

meine Mitreisenden:

Turbohausfrau: Fisolen mit Olivengemüse + Ameisen auf dem Baum | The Road Most Traveled: Süßes und Salziges: Snacks aus Hongkong + Chinesisch essen in Oldenburg | Pane-Bistecca: Yu Xiang Qie Zi – Sichuan – Nach Fish duftende Auberginen + Chinesische Salzwasser Garnelen + Sai Mai Lou – Kokosnuss-Sago Suppe – Chinese Dessert – Coconut Sago Soup + Dou Fu Pao – Knuspertofu mit KNoblauch und Salz + Nian Wuhuarou – Klebriger Schweinebauch | Magentratzerl: Pfannengerührter Gai Lan + Pfannengerührte Reiskuchen mit Pak Choi, getrockneten Shrimps und Rührei | Zimtkringel: teegeräucherte Ente mit Erdnuss-Sauce | Brittas Kochbuch: Pekingsuppe | Kaffeebohne: Rind mit Cashewnüssen – Xiang Gen Niu Song + Schwein mit Erdnüssen – Hua Sheng Hui Li Ji“ rel=“noopener | Chili und Ciabatta: Huhn nach Naxi-Art mit Chili, grünen Paprika und Erdnüssen + Scharfes Schweinefleisch mit Bambussprossen und Pilzen + Rotgeschmorter Schweinebauch mit Eiern aus Shanghai – shang hai hong shao rou | Brotwein: Gebackenes Schweinefleisch süß sauer + Ameisen krabbeln auf dem Baum – Glasnudeln mit Hackfleisch | Backmaedchen 1967: Chinesischer Kuchen | Backmaedchen 1967: Chinesischer Kuchen | Brot & Meer: Chinesische Walnusskekse – Knuspriges zum Neuen Jahr | Volker mampft: Fisch süß-sauer – der „chinesische“ Klassiker mal anders | SilverTravellers: Chinesisch kochen – Putenfleisch mit Ingwer aus dem Wok

noch mehr chinesische Suppen bei Küchenlatein:

Sellerie-Buchweizen-Gratin mit Blauschimmel

Der

Sellerie-Buchweizen-Gratin mit Blauschimmel

Sellerie-Buchweizen-Gratin mit Blauschimmel (1)

ist ein waschechter Schleswig-Holsteiner, nur der Pfeffer stammt daher, wo selbiger wächst. Im Originalrezept wird Stilton verwendet, doch da bietet die Käsestraße Schleswig-Holstein Alternativen. Ein wirklich empfehlenswertes, köstliches Hauptgericht.

Sellerie-Buchweizen-Gratin mit Blauschimmel

Menge: 4 Portionen

Sellerie-Buchweizen-Gratin mit Blauschimmel (2)

Erdiger Knollensellerie gegart in Knochenbrühe, überbacken mit einer Schicht aus knackigem Buchweizen und cremigem Blauschimmelkäse: Dieses einfache Gericht erntet immer großen Beifall,

Zutaten:

Zutaten Sellerie-Buchweizen-Gratin mit Blauschimmel

  • 3 Essl. Butter, plus etwas mehr zum Einfetten
  • 1 großer Knollensellerie, etwa 650 Gramm
  • 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
  • ½ Teel. getrockneter Thymian
  • 5 Essl. Knochenbrühe oder Gemüsebrühe
  • 100 Gramm Buchweizen
  • 200 Gramm Blauschimmelkäse; Ulrike Blaue Stunde, zerkrümelt
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen und eine Auflaufform (25 x 18 cm) mit Butter einfetten.
  2. Den Sellerie schälen und vierteln. Von Hand oder mit dem Raspeleinsatz der Küchenmaschine raspeln.
  3. In der vorbereiteten Form den Sellerie mit Muskatnuss, Thymian, 2 großzügigen Prisen Salz und etwas Pfeffer vermengen. Mit der Brühe beträufeln.
  4. Mit Buchweizenbestreuen und den Käse gleichmäßig darauf verteilen. Die Butter in kleinen Flöckchen daraufsetzen.
  5. Im vorgeheizten Ofen 30 Minuten backen. Die Ofentemperatur auf 200 °C Umluft erhöhen und weitere 10-15 Minuten garen, bis sich eine goldbraune Kruste gebildet hat.

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 45 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

All you need is … Flammkuchen New York

Diesen Monat lautet das Motto: All you need is … Blechgerichte. Zunächst fiel mir wenig dazu ein, aber als dann Pizza und Flammkuchen zur Sprache kamen, war der Weg vorgezeichnet. Der

Flammkuchen New York

Flammkuchen New York (2)

bot die Gelegenheit, mein übrig gebliebenes Stück Knollensellerie zu verwenden. Bis auf die Ananas und den Pfeffer sind die Zutaten wieder brutal regional. Der Belag erinnert an den Salat aus dem Waldorf Astoria, daher der Name New York. Ein köstliches, dazu noch kostengünstiges Gericht vom Blech.

Flammkuchen New York

Menge: 2 Portionen

Flammkuchen New York (1)

Zutaten:

Flammkuchen New York Zutaten
TEIG

  • 200 Gramm Mehl
  • ½ Teel. Salz
  • ¼ Teel. Zucker
  • 10 Gramm Hefe ca., zerbröckelt entsprechend 2,8 Gramm Trockenhefe
  • 150 ml Wasser

BELAG

  • 100 Gramm Crème fraîche, die köstliche von Meierei Horst
  • 100 Gramm, Knollensellerie, geraffelt, etwa 160 Gramm brutto, waschen und schälen
  • ¼ Teel. Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 45 Gramm Walnusskerne, gehackt
  • 120 Gramm Ananas,in Stücken

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Betty Bossi

ZUBEREITUNG

  1. Alle Teigzutaten zu einem weichen, glatten Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 1 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen. Dann formen:Teig auf wenig Mehl oval, ca. 3 mm dick ausrollen, in ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  2. Crème fraîche, geraffelter Sellerie, ,Salz und wenig Pfeffer mischen und auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Gehackte Walnüsse und Ananasin Stücken darauf verteilen.
  3. Bei 240 ° C in der Mitte des vorgeheizten Backofens etwa 10 Minuten backen.

Gesamtzeit: 1 h 30 Minuten mit Wartezeit
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 – 12 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Noch mehr Gerichte vom Blech sind bei

Kleiner Kuriositätenladen: Marokkanisches Hähnchen vom Blech | Gaumenpoesie: Gebackene Möhren mit Feta und Speck | Madam Rote Rübe: Ofengemüse vom Blech: Brokkoli mit Kichererbsen und Zitronendip | Jankes*Soulfood: Herzhafter Wabenkuchen mit Sauerkraut | Möhreneck: Steckrüben-Curry vom Blech | Kartoffelwerkstatt: Maishühnchen – Alles auf einem Blech | Ina Is(s)t: Thymian-Lende vom Blech mit Blumenkohl und süßen Möhren | Nom Noms food: Low Carb Blumenkohl-Pizza mit Feldsalat-Pesto und Burrata | Tinas Tausendschön: Geröstete Tomaten mit Fleischbällchen vom Blech | Zimtkeks und Apfeltarte: Zimtrollenkuchen vom Blech mit Frischkäse-Frosting | LECKER&Co: Nasu Dengaku | Aubergine mit Miso 08.07.2020 ** | Gernekochen: Hähnchen-Shawarma aus dem Ofen | S-Küche: Saftige gebackene Hackbällchen mit Wurzeln und Rüben aus dem Ofen – ein Feierabend-Blechgericht | Ye Olde Kitchen: Bunte Pommes aus dem Ofen mit Sesamdip | trickytine: Gerösteter Rotkohl vom Blech mit Apfel, Salbei und Salsiccia | Patrick Rosenthal: Indian Style Kartoffeln vom Blech | thecookingknitter: Hähnchen in Blutorangen und Zitronen | Kleines Kuliversum: Wintergemüse vom Blech mit Feta 03.03.2021 ** | moey’s kitchen: Winterlicher Radicchio Caesar Chicken Salad vom Blech | pinch of spice: Shakshuka vom Blech mit Karotten und Süßkartoffeln | Lecker muss es sein!: Kräutriger Lachs vom Blech mit Kartoffeln, Kirschtomaten und Kräuterdip | Foodistas: Curry-Lachs-Schaschlik mit Wintergemüse vom Blech | Eine Prise Lecker: Leckere und einfache Antipasti vom Blech | Cakes, Cookies and more: Kartoffel-Wurst-Blech mit Gemüse | Jessis Schlemmerkitchen: Ofen-Süßkartoffeln mit Kichererbsen | zimtkringel: Blech rustikal | Marlene’s sweet things: Apfel Flammkuchen mit karamellisierten Mandeln | Schöner Tag noch!: Röstgemüse vom Blech mit Linsensalat, gebratenen Römersalatherzen und Hummus | Küchenmomente: Bunter Gemüsekuchen vom Blech | ninamanie: Belegte Blumenkohl-Steaks vom Blech | Der magische Kessel: Tepsi Badinjan – irakisches Ofengemüse mit Aubergine & Lamm vom Blech | USA kulinarisch: Chicken Fajitas mit Paprika und Zwiebeln | pastasciutta: Bratkartoffeln vom Backblech | Naschen mit der Erdbeerqueen: Herzhafte Hefeteilchen mit Käse und Kräutern | Julz kocht – Ein Bielefelder Foodblog: Kartoffelgratin mit roter Beete | Brotwein: Ofengemüse und Huhn vom Blech mit Joghurtsauce | Küchenliebelei: Schweinelende in Mürbeteig mit Kartoffeln und Gemüse – alles vom Blech |

** 08.07.2020 https://www.leckerundco.de/2019/02/nasu-dengaku-aubergine-mit-miso nicht mehr verfügbar
03.03.3021 https://www.kleineskuliversum.com/recipe/wintergemuese-vom-blech-mit-feta/ nicht mehr verfügbar

Winter-Waldorfsalat

Mit der App GrünZeit der Verbraucherzentralen kann man ganz einfach erfahren, wann klimafreundliches, heimisches Gemüse Saison hat. Die Einkaufshilfe GrünZeit zeigt, wann heimische Ware Saison hat oder eher aus dem Lager oder Gewächshaus kommt. Zur schnelleren Unterscheidung gibt es die Symbole in den Ampelfarben. Im Januar haben Rotkohl, Sellerie, Möhren und Äpfel aus regionaler Produktion Saison, kurze Wege hinter sich und weisen eine geringe bis mittlere Klimabelastung auf. Aus diesen überwiegend bei den Marktschwärmern Kiel erstandenen Zutaten bereitete ich einen sehr leckeren

Winter-Waldorfsalat

Winter-Waldorfsalat (1)

zu. Regional und saisonal schmeckt einfach gut. Mein Gemüsehobel* übernahm das Schneiden in feine Streifen.

Winter-Waldorfsalat

Menge: 4 Portionen

Winter-Waldorfsalat

Dieser Winter-Waldorfsalat enthält neben den klassischen Zutaten wie in feine Streifen geschnittenen Knollensellerie, Äpfeln und grob gehackte Walnüsse, auch Rotkohl und Möhren. Alles wird in einer Salatmayonnaise mariniert und mit getrockneten Cranberries serviert.

Zutaten:

  • 1 Eigelb, Größe M
  • 2 Essl. Joghurt
  • 3 Essl. Zitronensaft
  • 2 Essl. Walnussöl
  • 4 Essl. Traubenkernöl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • etwas Apfelsaft
  • 120 Gramm Sellerie, gewaschen, geschält, in feinen Streifen
  • 1 Apfel, säuerlich, gewaschen, geschält, Kerngehäuse entfernt, in feinen Streifen
  • 100 Gramm Rotkohl, in feinen Streifen
  • 60 Gramm Walnüsse, grob gehackt
  • 2 Essl. Cranberries, getrocknet

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach einer Idee aus:
Living at Home 1/2010

ZUBEREITUNG

  1. Eigelb mit Joghurt und 1-2 El Zitronensaft vermischen, nach und nach tröpfchenweise Walnuss- und Traubenkernöl unter die Eigelbmasse schlagen und die Mayonnaise mit Salz und Pfeffer abschmecken, eventuell mit etwas Apfelsaft verdünnen, falls sie zu dick ist.
  2. Sellerie- und Apfelstreifen mit 1 El Zitronensaft mischen.
  3. Alles mit der Salatmayonnaise vermischen und 10 Minuten marinieren.
  4. Den Winter-Waldorfsalat auf Teller verteilen, Walnüsse und die Granatapfelkerne darüberstreuen und servieren.

Gesamtzeit: 35 Minuten
Vorbereitungszeit: 25 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Hier macht ein Waldorfsalat als Flammkuchenbelag eine gute Figur