Madeleine de Commercy

ist ein sehr französisches Sandtörtchen, das eine Köchin namens Madeleine dem Herzog von Lothringen erstmals in der Sommerresidenz Commercy vorgesetzt haben soll. Diese Quelle schreibt Madeleine Palmier aus Commercy den Erfinderruhm zu. Laut Pini’s Gourmet Handbuch978-3833110979* enthält das Grundrezept gleiche Teile Mehl und Zucker, hier wird weniger Zucker als Mehl eingesetzt. Milch wird bei beiden Rezepten nicht verwendet. Ich habe dieses Rezept abgewandelt. Sie hat ein ähnliches Rezept und folgende Erfahrung gemacht: Wird keine Milch verwendet, muss man die Madeleines tunken, mit Milch kann man.

In die Silikonform kommt 1 TL Teig in die Vertiefung bei der beschichteten Form 1 EL. Eine „veritable Madeleine de Commercy“ zeichnet sich dadurch aus, dass sich in der Mitte ein leicht eiförmiger Hügel bildet, wie hier zu sehen.

Madeleine de Commercy

Madeleine de Commercy Hügel

Ich denke, das ist gelungen.

©Madeleines

Die Backzeit für beide Madeleines sind gleich, der Bräunungsgrad jedoch unterschiedlich. Geschmacklich ließ sich kein Unterschied feststellen.Ob sich die Madeleines tatsächlich in einer Dose aufbewahren lassen, vermag ich nicht zu sagen. Sie waren sehr schnell verschwunden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Madeleines (de Commercy)
Kategorien: Sandtörtchen, Frankreich
Menge: 30 In der Miniform + 24 in der großen Form

Zutaten

150 Gramm   Zucker
3     Eier
75 ml   Milch
240 Gramm   Mehl
1/2 Teel.   Backpulver
1 Prise   Salz
90 Gramm   Butter
H ZUM AROMATISIEREN
      Vanille, Orange(nschale, blütenwasser),
      — Bergamotte, Rum, Tonkabohne

Quelle

  abgewandelt nach:
  www.chefkoch.de/
  Erfasst *RK* 20.07.2007 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Zucker und Eier schaumig rühren. Milch zufügen und weiterrühren. Dann Mehl, Backpulver, Salz und geschmolzene Butter unterrühren. Zum Schluss ein Aroma zugeben. Ich habe 1/2 geriebene Tonkabohne verwenden.

In die Madeleineform geben und kurz ruhen lassen, bis sich der Teig in den Vertiefungen verteilt hat. Den Ofen auf 200° C vorheizen und Madeleines ca. 10 Minuten backen. Diese Zeitangabe bezieht sich sowohl auf Mini-Madeleines (1 TL Teig pro Vertiefung) als auch auf die normale Form (1 EL Teig pro Vertiefung) Nach dem Backen sofort aus der Form nehmen und auf einem Rost abkühlen lassen. Lassen sich gut mehrere Tage in einer Dose aufbewahren.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

3 thoughts on “Madeleine de Commercy

  1. rosine (Gast)

    Ich finde sie besser ohne Milch.
    Mein Rezept aus einem alten französischen Buch :
    150 g Mehl
    125 g Zucker
    125 g zerlassene Butter
    2 Eier
    1 Teelöffel Backpulver.
    vanillezucker oder geriebene Schale einer halben Zitrone.
    Aber ich möchte gern die Bilder sehen !

    Antworten
  2. Claudia (Gast)

    Ja, Fotos wären nett ;-)
    Der leicht kugelförmige Hügel bildet sich – glaube ich zumindest – durch die Form der Madeleine-Form. In einer Muffinform wird’s halt eher ein Muffin ;-)

    Antworten
  3. gio (Gast)

    parmigiano reggiano
    Hallo
    ich bin ein 22jähriger Student Italien. Mein Studiengang ist im Fachbereich Agrarwissenschaften angesiedelt. Im Rahmen meines Studiums mache ich ein universitäres Praktikum. Im Laufe dieses Praktikums muss ich ein Projekt realisieren. Mein Projekt untersucht die Vermarktung der Käsesorte Parmigiano-Reggiano im Ausland .
    Mit dieser Umfrage möchte ich herausfinden, wann, wo und nach welchen Gesichtspunkten Sie Käse kaufen und konsumieren. Im Besonderen interessiert mich, ob Ihnen die Käsesorte Parmigiano-Reggiano bekannt ist und welche speziellen Einkaufsgewohnheiten Sie beim Parmesankauf haben. Ich habe einen kurzen Fragebogen entwickelt.
    Herzlichen Dank für Ihre Zeit & Hilfe (erklären deinen Freunden)!
    Web site ist http://www.cheesepoll.com/deu/project.asp
    Ciao
    Giovanni

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.