Muffins mit Saaten und Haferflocken

Aus Buch Baking with Dorie: Sweet, Salty & Simple * backt die Tuesdays-with-Dorie-Gruppe im Januar

Muffins mit Saaten und Haferflocken

Grain and Seed Muffins - Muffins mit Saaten und Haferflocken

Das sind auch leckere Frühstücksmuffins. Bei einer Wiederholung würde ich den Teig tatsächlich auf 12 Mulden verteilen und den Teig vor dem Backen noch mit einer Saatenmischung bestreuen.

Ich genoss die Muffins halbiert getoastet mit einer Scheibe Cheshire Cheddar. Wer auf Schritt für Schritt-Anleitungen steht, dem empfehle ich den Beitrag in englischer Sprache Button English.

Muffins mit Saaten und Haferflocken

Menge: 12 Stück

Grain and Seed Muffins - Muffins mit Saaten und Haferflocken

Die goldbraunen Muffins mit Saaten und Haferflocken haben eine kleine Spitze. Der Teig wird aus Vollkornmehl, Hafer und Kleie hergestellt und mit braunem Zucker und Ahornsirup gesüßt. Die Verwendung von Öl anstelle von Butter sorgt mehr Elastizität der Krume. Man kann sie pur, mit Butter oder Marmelade, Frischkäse, einer Scheibe Cheddar oder mit einem Apfel genießen. Dorie Greenspan mag die Muffins mit Saaten und Haferflocken mit Apfelbutter.

Zutaten

Zutaten Muffins mit Saaten und Haferflocken

  • 136 Gramm Weizenvollkornmehl
  • 68 Gramm Weizenmehl Type 550
  • 2 Teel. Backpulver
  • 1/2 Teel. feines Meersalz
  • 1/2 Teel. Zimt
  • 1/4 Teel. Weinstein-Backpulver
  • 50 Gramm Haferflocken; Ulrike: kernige
  • 30 Gramm Weizenkleie; Ulrike: Haferkleie
  • 100 Gramm brauner Zucker
  • 2 Eier, Größe M
  • 1 Eigelb, Größe M
  • 240 ml Milch
  • 160 ml Öl, 147 Gramm, geschmackneutral
  • 80 ml Ahornsirup; 81 Gramm
  • 40 Gramm Sonnenblumenkerne, vorzugsweise ungeröstet
  • 2 Essl. Leinsamen, 20 Gramm
  • 2 Essl. Sesamkörner; 20 Gramm
  • 80 Gramm Cranberries, getrocknet oder Rosinen °

QUELLE

978-0358223580*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Dorie Greenspan
Baking with Dorie: Sweet, Salty & Simple *
ISBN: 978-0358223580
über theelist zu finden.

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 205 °C/400 °F vorheizen. Die Vertiefungen des Muffinbleches mit Förmchen auskleiden.
  2. Beide Mehle, Backpulver, Salz, Zimt, Backpulver, Haferflocken und Kleie in einer großen Schüssel vermischen. Den braunen Zucker zufügen und darauf achten, dass keine Klumpen entstehen.
  3. In einer weiteren Schüssel Eier, Eigelb, Milch, Öl und Ahornsirup miteinander verquirlen.
  4. Flüssigen Zutaten über die trockenen gießen und mit einem Teigschaber umrühren, bis der größte Teil des Mehls angefeuchtet ist – darauf achten, dass auch der Boden der Schüssel erreicht wird; es kann sein, dass Sie noch einige trockene Mehlflecken haben. Alle Saaten und die getrockneten Cranberries hinzugeben und unterrühren, um sie einzuarbeiten. Verteilen Sie den Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen – sie werden randvoll. Ulrike: Ich habe das auf 18 Mulden verteilt.
  5. In der Mitte des Backofen 15 bis 18 Minuten lang backen, bis die Muffins aufgegehen – dabei kann die Oberseite aufplatzen – und goldbraun sind. Ein Holzstäbchen, in die Mitte der Muffins gesteckt wird, muss sauber herauskommen. Die Muffins in der Form 5 Minuten abkühlen lassen, dann die Muffins herausnehmen und auf ein Gitterrost stellen. Die Muffins warm oder bei Zimmertemperatur servieren.
  6. Aufbewahrung: Die Muffins werden am besten gleich nach dem Backen verzehrt bzw. am Tag der Zubereitung. Sie können aber auch über Nacht zugedeckt bei Raumtemperatur aufbewahrt werden. Sie nnen auch halbiert getoastet werden. Ddie Muffins in einem luftdichten Behälter bis zu 2 Monate lang einfrieren.

° Ulrike: 36 Gramm Cranberries und 38 Gramm Aprikosen getrocknet, in kleine Stücke geschnitten
Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 15- 18 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

Weitere Backwerke aus dem Buch werden auf der Tuesday’s With Dorie Seite gesammelt.

Pages: 1 Button German 2 Button English

mehr Tuesdays with Dorie bei Küchenlatein (click)

8 thoughts on “Muffins mit Saaten und Haferflocken

  1. Cooketteria

    Vor wenigen Minuten sechs Körnermuffins aus dem Ofen geholt. Rezept leicht abgewandelt, d.h. den vorhandenen Zutaten angepasst. Die Trockenfrüchte komplett weggelassen, der Herr des Hauses ist kein grosser Freund davon. Die Vertiefungen waren wirklich randvoll, da hätte kein Teelöffel Teig mehr Platz gefunden. Kann mir nicht vorstellen, dass man die oben angegebene Menge inkl. Früchte in einer 12er Standart-Muffinform unterbringt (evt. ohne Papierförmchen, aber auch dann wird’s wohl extrem knapp). Die Verkostung folgt morgen.

    Antworten
  2. Peggy

    Maybe I will try these again and use pumpkin seeds instead of sunflower! Yours look beautiful. I wondered about filling to top, but I did and you are right they did not rise much.

    Antworten
  3. Kayte

    Good to know about them not rising too much, I will remember that when I go to make them. Thank you. I love your muffin liners…I have always wondered how those work and if they are worth the purchase. They look so cute lined up in that tin and they make beautiful muffins. It was fun to see all your ingredients lined up, I love seeing packaging and also how people measure things, thanks for doing that.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.