Nachgekocht: Orange Hoi Sin Hühnchen aus dem Slow Cooker

Siehat hier die Vor- und Nachteile des Crockpots aufgezählt. Ich weiß inzwischen die Vorteile zu schätzen und mit ein bisschen Planung die Nachteile abzumildern. Mit dem besten Ehemann von allen ist die Gestaltung des Wochenendes manchmal – nun ja – kompliziert, was das Einnehmen der Mahlzeiten und deren Planung anbetrifft. Ich hatte bereits am Freitag Hähnchenbrust eingekauft, in die Marinade eingelegt und war auf die Pläne gespannt. Dieses Hühnchen benötigt im Crockpot etwa 4,5 h, besonders frühes Aufstehen ist dann nicht nötig, um seiner Familie mittags etwas Warmes zu servieren. Gestern kam das Gericht dann zur gewünschten Zeit auf den Tisch:

Orange Hoi Sin Hühnchen aus dem Slow Cooker

Orange Hoi Sin Hühnchen aus dem Slow Cooker

dazu gab es einen Apfelmöhrensalat mit Orangenmarmelade und geröstetem Sesam

Apfel-Möhrensalat

Wirklich sehr lecker, es hat allen gefallen.

Und: Es gibt doch ein deutsches Slow-Cooker Kochbuch (ebay-Angebot inzwischen entfernt). Ich glaube aber nicht, dass ich es mir zulegen werde, mit meinen 4 Kochbüchern in englischer Sprache bin ich sehr gut ausgerüstet, außerdem gibt es ja noch die unendlichen Weiten den WWW.

Ich besitze meinen kleinen Slow Cooker bzw. Crockpot jetzt seit etw 1,5 Jahren. Er verschafft mir die Möglichkeit, mittags etwas Warmes zu servieren und gleichzeitig einer bezahlten Tätigkeit nachzugehen. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Ich habe mir jetzt einen 6,5 l großen bestellt, weil wir Suppen und Schmorgerichte mögen.

Orange Hoi Sin Hühnchen

Menge: 4 Portionen

Zutaten:

  • 100 ml Orangensaft
  • 2 Essl. Orangenmarmelade
  • 50 Gramm Flüssiger Honig, milde Sorte
  • 3 Essl. Sojasauce
  • 3 Essl. Hoisin Sauce B004SH0PF6*
  • 2 cm Frischer Ingwer, geschält und ganz fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, durchgepresst
  • 1 Essl. Sesamöl
  • 500 Gramm Hähnchenbrust
  • 2 Leicht geh. Teel. Speisestärke, optional
  • 3 Teel. Orangensaft, optional
  • 2 Essl. Sesamsaat, leicht angeröstet

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Chaos Queen’s Kitchen

ZUBEREITUNG

  1. Aus den ersten acht Zutaten eine Marinade bereiten.
  2. Die gesäuberte Hähnchenbrust durch die Marinade ziehen, damit alle Seiten gut bedeckt sind. Dann in den gefetteten Keramikeinsatz des Slowcookers geben und mit der Sauce übergießen. Auf Stufe LOW ca. 4,5 Stunden garen. Alternativ die Hähnchenbrust über Nacht in der Marinade ziehen lassen
  3. Stärke mit Saft anrühren in die Sauce geben und auf Stufe high etwa 10 Min. andicken lassen, evtl. noch mit etwas Sojasauce abschmecken.
  4. Hähnchenbrust anrichten – Sauce und Sesamsaat zum Fleisch servieren. Dazu passt Basmatireis.

Topfgröße: 3,5 L; Ulrike: Crock-Pot 3.5 Liter B005C476MO *
Gesamtzeit: 5 Stunden
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 4,5 Stunden LOW

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

3 Gedanken zu „Nachgekocht: Orange Hoi Sin Hühnchen aus dem Slow Cooker

  1. Gabi (Gast)

    Ähem – wenn das „Slowcooker“-Kochbuch so ist wie das andere, das auf Ebay kursiert, dann ist die Qualität doch arg zweifelhaft. Dabei handelt es sich um mehr oder minder gut übersetzte US-Rezepte mit reichlich Fertigsuppen und -tüten… Das mögen die zwar Kochbuch nennen, ich nenne es lieber nicht so ;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*