3 thoughts on “No chocolate please!

  1. Birgit (Gast)

    Ulrike, ich habe es mit dir. Finde es ehrlich gesagt, ein bisschen daneben, so ein Unglück mit einer Aktion zur Steigerung der Bekanntheit auszunutzen. Sie sollen das Geld einfach spenden und gut ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.