Orangenkuchen zum Kaffee und auch zum Tee

Diesen Kuchen habe ich morgens im Reader bei ihr gesehen. Genau richtig für die Kaffee- bzw. Teestunde am Nachmittag. Alle Zutaten waren im Haus und so wurde der

Orangenkuchen

Orangenkuchen zum Kaffee

zum Kaffee oder auch zum Tee

Orangenkuchen zum Tee

serviert. Schnell gerührt und wohlschmeckend. Da Sohn 1 nicht so gerne reichlich Orangenabrieb mag, habe ich nur den Abrieb einer Orange verarbeitet.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Orangenkuchen zum Tee oder Kaffee
Kategorien: Backen, Rührteig
Menge: 8 Stücke, 1 Backform vom 20 cm Kantenlänge

Orangenkuchen

Zutaten

115 Gramm   Butter
150 Gramm   Zucker
1     Orange, die abgeriebene Schale und 60 ml Saft *
2     Eier, Größe L
115 Gramm   Saure Sahne
190 Gramm   Weizenmehl Type 405
1 Teel.   Backpulver
1/2 Teel.   Natron
1/2 Teel.   Salz
H ZUM SERVIEREN
      Puderzucker

Quelle

  Gourmet, Januar 2004
  Erfasst *RK* 22.01.2011 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Eine quadratische Backform von 20 cm Kantenlänge einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.

Butter, Zucker und Orangenabrieb 2 Minuten mit dem Flachschläger der Küchenmaschine verrühren, bis die Masse cremig ist. Dann 1 Ei nach dem anderen einrühren. Saure Sahne und Orangensaft zufügen, dann die übrigen Zutaten zugeben und nur so lange unterrühren, bis sich alles miteinander vermischt hat.

In die Form geben und in der Mitte des Backofens 30 – 40 Minuten goldbraun backen, bis ein Holzstäbchen sauber herauskommt. (Ulrike: 30 Minuten)

Den Kuchen 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und auf einem Gitterrost komplett auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

* Im Original: 4 TL Orangenabrieb + 60 ml Saft

=====

3 thoughts on “Orangenkuchen zum Kaffee und auch zum Tee

  1. Jutta (Gast)

    Diesen Kuchen habe ich heute Morgen kurz vor 7.00 Uhr gesehen – um 9.15 Uhr war er schon fertig gebacken und ich habe mich zwischendrin auch anderweitig betätigt. Deiner sieht schöner aus, weil ich eine größere Form genommen habe und das Gebäck deshalb flacher ist. Aber lecker is er, flott fertig is er, schön orangig schmeckt er, gefällt mir.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.