Paprikareis mit Zwiebel-Ingwer-Chutney

Bereits im September letzten Jahres hatte ich das Zwiebel-Ingwer-Chutney eingemacht, um es bei Bedarf als Lunch at Work zu essen. Serviert wird es dann als

Paprikareis mit Zwiebel-Ingwer-Chutney

Paprikareis mit Zwiebel-Ingwer-Chutney (1)

Der Paprikareis ist morgens vor der Arbeit schnell gekocht und reicht für 2 Portionen.

Paprikareis

Menge:2 Portionen

Paprikareis mit Zwiebel-Ingwer-Chutney  (2)

Beilage zum Zwiebel-Ingwer-Chutney

Zutaten:

  • 120 Gramm Basmatireis
  • 90 Gramm Gelbe Paprika, gewaschen, geputzt in 1 cm großen Würfeln
  • 90 Gramm Rote Paprika, gewaschen, geputzt in 1 cm großen Würfeln

ZUM SERVIEREN

    Cashewkerne, geröstet und gesalzen
    Koriander, alternativ Petersilie, gehackt

QUELLE

köstlich vegetarisch 05/2016

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
köstlich vegetarisch 05/16

ZUBEREITUNG

  1. Wasser im Topf aufkochen, Reis zugeben, einmal aufkochen und im geschlosenen Topf ca. 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Paprika zufügen und Reis nach Packungsanleitung fertig garen.
  2. Paprikarreis mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Zwiebel-Ingwer-Chutney auf Tellern anrichten. Mit Cashewkernen und Koriander
    bestreut servieren.

Gesamtzeit: 20 Minuten
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten

 
 

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Paprikareis mit Zwiebel-Ingwer-Chutney

  1. Pingback: Zusammenfassung der Woche ab 09.01.2017 | Iron Blogger Kiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud