Pasta mit Sauce Parmarosa

Im Gruselregal entdeckte ich von grün-gelb Sauce Parmarosa für Pasta

In einem Tütchen von 56 Gramm erhält man 30% (=16,8 Gramm) Tomatenpulver, Palmöl, WEIZENMEHL, 14% (=7,84 Gramm) SCHMELZKÄSE (BLAUSCHIMMELKÄSE, HARTKÄSE, Crescenza-WEICHKÄSE, MOLKENERZEUGNIS), Zucker, jodiertes Speisesalz, Stärke, Glukosesirup, Kräuter (Oregano, Basilikum, Majoran, Thymian, Rosmarin), MILCHEIWEISS, Zwiebeln, 0,5% (= 0,28 Gramm) Tomaten, Gewürze (Knoblauch, Pfeffer), Zwiebeln. Kann Spuren von Ei und Sellerie enthalten.

Der Beutelinhalt wird mit dem Schneebesen in 250 ml lauwarmes Wasser eingerührt, unter Rühren aufgekocht und danach bei schwacher Hitze 2 Minuten gekocht. Ich hatte die „Entdeckung“ schon fast verdrängt, als der Inschennör fragte, was es denn zu essen gäbe. Da beschloss ich

Pasta mit Sauce Parmarosa

©Pasta mit Sauce Parmarosa

aus dem Vorrat zu kochen. Ich hatte noch KaffeesahneKaffeesahne *, die weg musste und etwa eine halbe Packung passierte Tomaten passierte Tomaten * im Anbruch. Parmesankäse ist immer im Haus, dazu noch getrocknete Tomaten und fertig.

Kein Mensch muss Geld für Tüte Sauce ParmarosaSauce Parmarosa* investieren, um so eine Sauce zu kochen. Meine Version mit der dreifachen Menge an Käse und ein vielfaches an getrockneten Tomaten hat jedenfalls gut geschmeckt. Natürlich lecker, aus 100 % natürlichen Zutaten, die ich in meinem Vorratsregal oder in meinem Gewürzschränkchen finde. Und bei Pasta mit Sauce Parmarosa dauert das Aufkochen des Nudelwassers und anschließende Garen der Pasta länger als die Zubereitung der Sauce.

Sauce Parmarosa

Menge: 250 ml etwa

Rezept für Sauce Parmarosa ohne Fix&Fertig-Tüte, die ganz einfach ohne Wundergeräte im Topf zuzubereiten ist.

Zutaten:

  • 1 Schalotte, gepellt, in feine Würfel geschnitten
  • 1 Teel. Butter
  • 1 Teel. Mehl
  • 1 Schuss Noilly Prat, optional
  • 100 ml Kaffeesahne, 10 % Fett
  • 125 Gramm Tomaten, passiert
  • 3 Tomaten, getrocknet, fein gewürfelt, etwa 7 Gramm, sehr fein geschnitten
  • 1 Teel. italienische Kräuter (Oregano, Basilikum, Thymian, Rosmarin, Salbei), getrocknet, mehr oder weniger nach Geschmack
  • 25 Gramm Parmesan, gerieben
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Wasser

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
einer Idee der grün-gelben Tütenseite

ZUBEREITUNG

  1. Schalottenwürfel in der Butter leicht anschwitzen, mit Noilly Prat ablöschen. Das Mehl darüberstäuben und 1 Minute unterrühren. Den Topf vom Herd nehmen und langsam die Kaffeesahne und die passierten Tomaten einrühren. Wieder auf die Kochplatte geben und so lange rühren, bis die Sauce aufkocht und eindickt. Getrocknete Tomaten, Kräuter und Parmesan unterrühren und kurz köcheln lassen. Ist die Sauce zu dickflüssig, einfach etwas Wasser hinzufügen, dann mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker nach Geschmack würzen.
  2. Zu Pasta servieren

Gesamtzeit: 15 Minuten
Vorbereitungszeit:10 Minuten
Koch-/Backzeit: 5 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

2 thoughts on “Pasta mit Sauce Parmarosa

  1. Pingback: Zusammenfassung der Woche ab 07.12.2015 | Iron Blogger Kiel

  2. Pingback: Jahresrückblick #Foodblogbilanz2015 - kuechenlatein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*