Quiche Lorraine – Lothringer Speckkuchen

Dies ist das deutsche Rezept meines IMBB#23-Beitrags

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: QUICHE LORRAINE-Lothringer Speckkuchen
Kategorien: Mürbeteig
Menge: 4-6 Portionen

Lothringer Speckkuchen

============================= MÜRBETEIG =============================
250 Gramm Mehl
1 Prise Salz
130 Gramm Eiskalte Butter
1 Ei
3 Essl. Eiskalte Milch

============================== FÜLLUNG ==============================
250 Gramm Frischer durchwachsener Speck; ca.
4 Frische kleine Eier
300 ml Frische süße Sahne
Salz
Pfeffer
Muskatnuss

============================== QUELLE ==============================
Arte Zu Tisch in…
— Erfasst *RK* 16.02.2006 von
— Ulrike Westphal

Mehl und Salz in eine große Schüssel geben. Die Butter in kleine
Stücke schneiden, dazugeben und mit den Fingerspitzen unter das Mehl
reiben, gerade so wie für Streusel. Dann das Ei und die Milch
zugeben und mit einem Messer schnell verrühren, um es gleichmäßig zu
verteilen. Die Mischung mit der Hand zu einem Ballen drücken. Der
Teig muss sich zu einem kompakten Ball formen lassen. Bis zur
Weiterverarbeitung mindestens 60 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Kreis von 31-32 cm
Durchmesser ausrollen. In eine gebutterte Tarte-Form von etwa 28 cm
Durchmesser geben. Am besten ist eine Form mit herausnehmbarem Boden.
Überstehenden Teig abschneiden. Stechen Sie mit einer Gabel in
regelmäßigen Abständen den Teigboden ein. Den Teig noch einmal kühl
stellen, während die Füllung zubereitet wird. Wenn Sie ihn mit Alu-
oder Klarsichtfolie gut abdecken, so dass er nicht austrocknet,
können Sie ihn auch schon am Vortag in den Kühlschrank stellen. Sie
ersparen sich so Arbeit am eigentlichen Tag der Zubereitung.

Entfernen Sie alle knorpeligen Teile aus dem Speck und schneiden Sie
ihn in kleine Würfel, die sie gleichmäßig über dem Mürbeteigboden
verteilen. Schlagen Sie die Eier mit einer Gabel schaumig und geben
Sie die Sahne dazu. Man muss die Sahne nur ganz leicht salzen,
schließlich enthält der Speck schon Salz. Mit Pfeffer und etwas
frisch geriebener Muskatnuss abschmecken. Vorsichtig über die Würfel
gießen und sofort im vorgeheizten Backofen bei 180° C (Umluft 170°
C) etwa 35-45 backen, bis die Sahnemischung gestockt ist. Wenn man
mit einem Holzstäbchen hineinsticht, darf nichts mehr daran haften
bleiben. Nehmen Sie die Quiche heraus und warten Sie 1-2 Minuten,
bis Sie den Kuchen anschneiden. TIPP:

* Mürbeteig lässt sich hervorragend für zwei bis drei Monate in der
Kühltruhe lagern. Bereiten Sie daher gleich eine größere Menge zu,
die Sie portionsweise einfrieren – am besten zu einer
handtellergroßen Scheibe plattgedrückt, die Sie nach dem Auftauen
bei Zimmertemperatur ausrollen.

* Anstelle des Specks können Sie auch Bacon verwenden. Schneiden Sie
die Scheiben in zwei bis drei Finger breite Streifen, und lassen Sie
den Bacon in einer ungefetteten, schweren Pfanne über kleiner Hitze
etwas aus. Auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen und abgekühlt auf
dem Mürbeteigboden verteilen.

Anmerkungen:

Die Quiche Lorraine, die bekannteste Spezialität Lothringens, hat
wie viele Gerichte mit langer Tradition Entwicklungen durchgemacht.
Ursprünglich wurde sie mit Brotteig zubereitet wie heute noch die
neapolitanische Pizza, die provenzalische Pissaladière und der
elsässische Flammkuchen.

Erst später setzte sich der heute gebräuchliche Mürbeteigboden zum
Aufnehmen der saftigen Füllung aus Speck, Sahne und Eiern durch.
Geriebener Käse, den manche Köche vor allem im Ausland dazugeben,
hat nach Meinung der Lothringer in ihrer Quiche Lorraine nichts zu
suchen. Wer unbedingt eine perfekte Quiche backen will, sollte
darauf achten, dass der Mürbeteigboden gerade so dick ist, dass er
die Füllung hält, ohne beim Backen zu reißen. Wenig Teig, viel
Füllung heißt die Losung für diesen pikanten Kuchen, der gerade im
Herbst mit einem Glas Wein am besten schmeckt.

=====

3 thoughts on “Quiche Lorraine – Lothringer Speckkuchen

  1. Véronique (Gast)

    Es sieht sehr gut aus, und das Rezept klingt meiner Meinung nach sehr echt. Schade um den Wein, aber ich weiss, dass Du dir Mühe gegeben hast, und an den Tag lieber das als nichts genommen hast. (Viele Franzosen trinken einfach Wasser ohne Kohlensäure beim Essen, das solltre man häufiger sagen :-) )

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.