Rotkohl-Geschnetzeltes mit Roquefort und Kartoffelklößen

Zur Jahrtausendwende ist die „Revolution in Deutschlands Küchen“ vollendet, so die Folge Vom Saumagen zum Sushi. Laut „Mahlzeit Deutschland“ essen 80 % der Deutschen Tütensuppen. In jedem 2. Haushalt kommen Kuchen aus Fertigmischungen auf den Tisch und jeder 4. Deutsche macht Salatsoße niemals selbst, sondern greift zu Fertigsoßen aus dem Glas. Dagegen halten Foodfreak und ich mit unserem gemeinsamen Projekt „Kochen ohne Tüte“. Von rot-gelb gibt es eine Tüte für Spaghetti bolognese mit der sich auch

Rotkohl-Geschnetzeltes mit Roquefort und Kartoffelklößen

Rotkohl-Geschnetzeltes mit Roquefort und Kartoffelklößen

zubereiten lassen lässt. Bei uns wartete nämlich noch ein Rest Rotkohl darauf, verarbeitet zu werden. Warum nicht einmal italienisch angehaucht mit Majoran und Oregano? Dazu habe ich auch noch Kartoffelklöße serviert, aber das ist ein weiterer Beitrag. Das hat uns sehr gut geschmeckt.

Zusätzlich zu den 46 g des rot-gelben Tütenproduktes aus Tomatenpulver (35,9 %), Weizenmehl, Jodsalz, Stärke, Hefeextrakt, Zucker, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, Karotten, Sonnenblumenöl, Kräuter (Oregano, Majoran), Gewürze, Gewürzextrakt, pflanzliches Eiweiß, biologisch aufgeschlossen (Weizeneiweiß, Salz), pflanzliches Öl. Spuren: Eier, Milch, Sellerie, Senf werden noch 300 g Rotkohl, 250 g Rinderhuftsteak (wir hatten Schweinefilet), 50 g Roquefort, 50 g Kürbiskerne, Aceto Balsamico und 3 EL Sonnenblumenöl benötigt. Welchen Vorteil hier die Verwendung einer Tüte haben soll, erschließt sich mir – wie so häufig – nicht. Eine Zeitersparnis ist es sicher nicht, denn das Gericht benötigt mindestens 45 Minuten und ist mit Zutaten jeder durchschnittlich bestückten Küche auch ohne Tüte herzustellen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rotkohl-Geschnetzeltes mit Roquefort
Kategorien: Hauptspeise
Menge: 4 Portionen

Zutaten

300 Gramm   Rotkohl, frisch
250 Gramm   Schweineschnitzel
3 Essl.   Rapskernöl
1 Essl.   Mehl
4 Essl.   Aceto Balsamico
50 ml   Tomatensaft
225 ml   Wasser
1/2 Teel.   Oregano, getrocknet
1/2 Teel.   Majoran, getrocknet
50 Gramm   Roquefort, in Würfel geschnitten
50 Gramm   Kürbiskerne, in einer beschichteten Pfanne ohne
      — Fett geröstet
      Salz
      Zucker

Quelle

  Rot-gelbe Tütenseite
  Erfasst *RK* 24.01.2010 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Rotkohl putzen, waschen, den Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Schweineschnitzel in Streifen schneiden. In einer Pfanne das Öl heiß werden lassen, Fleischstreifen darin ca. 5 Min. anbraten und herausnehmen. Rotkohl in der Pfanne 15 Min. dünsten. Dann mit Mehl bestäuben, mit Aceto Balsamico, Wasser und Tomatensaft ablöschen und aufkochen lassen. Gewürze zufügen und ca. 15 Min. bei geringer Wärmezufuhr und geschlossenem Deckel schmoren lassen. Abschmecken.

Den Roquefort unter das Geschnetzelte rühren, mit den Kürbiskernen bestreuen und servieren.

Als Beilage Kartoffelklöße halb&halb

:Zubereitungszeit: 45 Min.

=====

4 Gedanken zu „Rotkohl-Geschnetzeltes mit Roquefort und Kartoffelklößen

  1. nata (Gast)

    Mit den Tüten geht wohl alles?
    Klingt eigentlich eher nach einem Witz, wenn man mit ein und derselben Tüte Bolognese und Rotkohl-Geschnetzeltes machen kann. Wie so oft erschließt sich mir nicht der Sinn, den die Tüte gehabt hätte… Schöne, kreative Umsetzung!

    Antworten
  2. Foodfreak (Gast)

    Ich bin mir nicht ganz sicher ob das mit Roquefort im Hause Foodfreak mehrheitsfähig wäre, aber es klingt grossartig – und auch mir erschliesst sich mal wieder nicht wo hier eine Tüte sinnvoll oder gar nötig wäre.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*