Saatenbrot

Seit der Diskussion über das Schleswig-Holsteinische Ringbrot** hat mich Ye olde bread blogger** auf dieses Buch3-87516-335-4*, insbesondere auf das Saatenbrot-Rezept neugierig gemacht. Ilka hat mir dort** nicht nur ihre Bezugsquelle für Hanfnüsse genannt, sondern im letzten Jahr ein Care-Paket mit geschälten Hanfnüssen geschickt. Das Saatenbrot habe ich nun schon zum zweiten Mal gebacken, weil es so lecker ist. Diesmal für Frau Kollegin gleich mit, auch die ist begeistert von dem

Saatenbrot

Saatenbrot

Ein sehr saftiges, körniges Brot mit leicht nussigem Geschmack.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Saatenbrot
Kategorien: einla, Sauerteig
Menge: 2 Brote à 600 g Teigeinlage und 1 Brot à 1200 g Teigeinlage

Zutaten

600 Gramm   Sauerteig (100 % Hydratation)
300 Gramm   Roggenmehl,Type 1150
400 Gramm   Weizenmehl, Type 1050
500 Gramm   Wasser
22 Gramm   Jodsalz
2 Teel.   Trockenhefe
3 Gramm   Brotgewürz, optional
H QUELLSTÜCK
180 Gramm   Leinsamen
180 Gramm   Wasser
H WEITERE ZUTATEN
180 Gramm   Sesam, geröstet
180 Gramm   Hanfnüsse, geschält
60 Gramm   Aufstreumischung

Quelle

3-87516-335-43-87516-335-4* Die besten Rezepte aus der Allgemeinen Bäcker-Zeitung / Brot, Brötchen, Snacks3-87516-335-4*
ISBN 3-87516-335-4
  Erfasst *RK* 08.01.2008 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Herstellung 50 % des Roggenmehls sind zu versäuern. Dazu stellt man einen Einstufensauerteig her. Einstufensauerteig: 300 g Roggenmehl, 30 g reifer Sauerteig, 300 g Wasser und lässt diesen 15 bis 20 Stunden reifen.

Für das Quellstück: Leinsamen und die gleiche Menge Wasser (40 bis 50 °C) rund 1 Stunde quellen lassen.

1. Mit dem Sauerteig und den weiteren Zutaten einen Teig herstellen. Kurz vor Ende der Knetzeit Quellstück, gerösteten Sesam und geschälte Hanfnüsse unterarbeiten.

2. Nach entsprechender Teigruhe (30 bis 60 Minuten) den Teig zu 600g- Stücken bzw. 1200 g Stück aufarbeiten und zu Laiben formen. Über ein feuchtes Tuch wälzen und in die Saatenmischung tauchen.

Diese Aufstreumischung wird aus gleichen Teilen Sesam, geschälten Hanfnüssen und Leinsamen hergestellt.

Die Teiglinge in entsprechende Kastenformen 600 g Teigeinlage in 1-l- Kastenform, 1200 g Teigling in eine 2,4-l-Kastenform geben und gut aufgehen lassen.

Backen: Backtemperatur 240 °C, fallend; Backzeit 45 bis 50 Minuten.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

** 25.05.2018 https://theinversecook.wordpress.com/ und https://theinversecook.wordpress.com/2007/09/19/schleswig-holsteinian-ring-bread/ nicht mehr verfügbar

6 thoughts on “Saatenbrot

  1. Nils (Gast)

    Saatenrot: Sieht schön saftig und herzhaft aus.

    Irgendwie ist mir aufgefallen, daß (wieder) mehr Brotbackbücher erscheinen.

    Antworten
  2. Eva (Gast)

    Saatenbrot nchgebacken:
    Hallo Ulrike,

    habe vorgestern dein Saatenbrot nachgebacken und kann nur sagen, wir sind hellauf begeistert davon; das wird von nun an ins feste Back-Repertoire aufgenommen!
    Danke für das tolle Rezept.

    Einen schönen sonnigen Sonntag – liebe Grüße aus Dithmarschen Eva

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.