Schweinebäckchen in Apfelwein- und Senfsauce

Schon seit der Rinderzunge mit Linsen und grüner Sauce wollte ich Schweinebäckchen in Apfelwein- und Senfsauce, die im selben Guardian Artikel vorgestellt wurden, nachkochen. Natürlich mit Zutaten aus der Region.

Das Rezept im Guardian sah die Saucenmenge für 6 Schweinebacken vor, wir waren davon so angetan, dass wir die Saucenmenge für 2 Bäckchen und 3 Personen gerade so als ausreichend ansahen.

Schweinebäckchen in Apfelwein- und Senfsauce

Schweinebäckchen in Apfelwein- und Senfsauce (1)

Die Sauce schmeckte einfach köstlich, die Bäckchen waren butterzart. Dazu gab es wilted greens, in diesem Fall Spinat ° und Kartoffelstampf.

Schweinebäckchen in Apfelwein- und Senfsauce

Menge: 2- 3 Portionen

Schweinebäckchen in Apfelwein- und Senfsauce (2)

Zutaten:

  • 2 Essl. Rapsöl
  • 30 Gramm Butter
  • 2 Zwiebeln, geschält, in feinen Würfeln, etwa 240 Gramm brutto
  • 1 Teel. Thymianblättchen, grob gehackt
  • Salz
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemählen
  • 1 Stange Sellerie, in kleinen Würfeln, etwa 50 Gramm
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält, fein gewürfelt
  • 6 Schweinebäckchen, pariert, Ulrike: 2 zusammen 460 Gramm
  • 2 Essl. Mehl, gewürzt
  • 400 ml Apfelwein
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 1 Bouquet garni (2 Lorbeerblätter, 2 Stiele Petersilie, 2 Zweige Thymian)
  • 2 Essl. Dijon-SenfB00I1HOJ24*
  • 3 Essl. Sahne
  • 3 – 4 Essl. Petersilie, fein gehackt

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Hugh Fearnley-Whittingstall im Guardian

ZUBEREITUNG

  1. In einer ausreichend großen Pfanne Butter und 1 EL Öl erhitzen. Die Zwiebeln mit Thymian und etwas Salz in etwa 10 Minuten glasig anschwitzen. Sellerie zufügen, weitere 5 Minuten garen, den Knoblauch zufügen und eine weitere Minute mitschmoren. In eine Schüssel geben und beiseite stellen.
  2. In derselben Pfanne das restliche Öl erhitzen. Die Schweinebäckchen in dem gewürzten Mehl wenden, überschüssiges Mehl entfernen und von beiden Seiten bräunen. Die angebratenen Bäckchen aus der Pfanne nehmen und zum angebratenen Gemüse geben. Den Bratensatz mit Apfelwein ablöschen und vom Pfannenboden lösen. Die Hühnerbrühe, Gemüse und Fleisch zufügen und zum Kochen bringen. Einen Deckel aufsetzen und etwa 3 h garen, bis das Fleisch fast auseinanderfällt. Ulrike: 3 h im vorgeheizten Backofen bei 180 °C.
  3. Das Fleisch aus der Sauce heben und warm stellen. Die Sauce mit einem PürierstabB000A7N4EW* pürieren, Senf und Sahne zufügen. Das Fleisch zurück in die Sauce geben und vorsichtig erwärmen. Abschmecken und gehackte Petersilie zufügen.
  4. Mit Kartoffelpüree und grünem Gemüse servieren.

° Ulrike: Blattspinat 4 Minuten im Dampfgarer

Gesamtzeit: 3,5 Stunden
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 3 Stunden 20 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

3 thoughts on “Schweinebäckchen in Apfelwein- und Senfsauce

  1. KDB

    Daß mir dieses alte Guardian-Rezept nochmal über den Weg läuft … – hab‘ ich mir damals gleich nach dem Erscheinen vorgenommen und mich schon damals daran gestört, daß der Autor einfach „cider“ schreibt, ohne zu spezifizieren, ob „dry“ oder „sweet“ – hab‘ dann, wie immer, „dry cider“ und – „latürnich“ … – statt Dijon-Senf „Colman’s English Mustard“ ebenso genommen wie sehr viel mehr Zeit für das Schmoren der Bäckchen: ca. acht Stunden bei 75 bis 80 °C wie eine Carbonnade Flamande oder eine schöne Daube …; und anstelle der wie im verlinkten Rezept vorgeschlagen, mit Olivenöl, Knoblauch und Zitronensaft erschlagenen Aromen von Spinat, Mangold & Co. (z. B. Giersch …) werden die „greens“ vorsichtig in Butter gedünstet und noch vorsichtiger mit etwas Nichtmeersalz (Mikroplastik …) und weißem Pfeffer aus der Mühle bedacht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.