Sesamzöpfchen

Sesamzöpfchen

Sesamzöpfchen

Wenn ich von der gleichen Mehlmenge Brot backe, hält das irgendwie immer länger. Brot war alle, da habe ich für das Abendbrot „auf die Schnelle“ 12 Brötchen gebacken, die auch vertilgt wurden. Ich habe es noch nicht einmal geschafft, die Krume abzulichten. Gut, dass ich parallel dazu noch ein Sauerteigbrot angesetzt habe.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Sesamzöpfchen
Kategorien: Brötchen, Hefe
Menge: 12 Stück

Zutaten

300 Gramm   Weizenvollkornmehl
200 Gramm   Weizenmehl Type 550
10 Gramm   Frische Hefe
10 Gramm   Salz
350 Gramm   Wasser (350 ml, aber Wiegen ist genauer)
50 Gramm   Sesamsamen

Quelle

978-3884727119 * Richard Bertinet
Brot backen: 53 Variationen – Brot für GenießerISBN 3-88472-711-7 *
ISBN 3-88472-711-7
  Erfasst *RK* 04.06.2007 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Diese kleinen geflochtenen Brötchen zu backen macht wirklich Spaß. Der Sesam nimmt beim Backen einen wunderbar nussigen Geschmack an ein ideales Brötchen zum Frühstück.

:Ergibt: 12 Zöpfchen
:Zubereitung: 45 Minuten
:1. Gehen: 65 Minuten
:2. Gehen: 45 Minuten
:Backzeit: 12-15 Minuten

· Den Ofen auf 250 °C vorheizen. Die beiden Mehle mischen und mit den Fingern die Hefe hineinreiben, wie wenn Sie Streusel zubereiten. Das Salz und das Wasser zugeben und sämtliche Zutaten zu einem Teig verarbeiten und 1 Stunde gehen lassen.

· Den Teig mithilfe der abgerundeten Seite der Teigkarte auf die Arbeitsfläche heben und mit der geraden Kante in 12 gleich große Stücke teilen. Die Teigstücke zu Bällchen formen, mit einem Küchenhandtuch bedecken und 5 Minuten ruhen lassen.

· Die Arbeitsfläche leicht mit Mehl bestäuben. Ein Bällchen nehmen und zu einem Kreis abflachen. Zwei Seiten so zur Mitte hin falten, dass annähernd ein Rechteck entsteht. Das Rechteck wenden, die eingeschlagenen Seiten liegen nun unten, und mit einem scharfen Messer knapp vom oberen Rand aus der Länge nach 2 parallele Einschnitte ausführen, sodass 3 Teigstreifen entstehen, die an einem Ende noch zusammenhängen.

· Flechten: Die äußeren Teigstränge abwechselnd über den mittleren Strang führen, bis Sie das Ende erreicht haben. Die Enden durch Zusammenrollen verschließen, sodass sich Spitzen bilden. Mit den restlichen Teigbällchen in gleicher Weise verfahren.

· Die Sesamsamen auf einem Teller ausbreiten. Die Oberseite der Zöpfchen mit etwas Wasser befeuchten und behutsam in die Samen drücken. Auf ein Backblech legen, mit einem Küchenhandtuch bedecken und an einem warmen, zugfreien Ort 45 Minuten gehen lassen, bis die Zöpfchen ihr Volumen fast verdoppelt haben.

· Die Sesamzöpfchen in den vorgeheizten Ofen schieben, die Wände rasch mit Wasser besprühen und die Tür sofort schließen. Die Hitze auf 220 °C reduzieren und die Zöpfchen 12-15 Minuten backen. Auf einem Gitter abkühlen lassen.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

7 thoughts on “Sesamzöpfchen

  1. Dhania (Gast)

    Wow, die sehen aber lecker aus! Ich werde sie auf jeden Fall nachbacken, bin jedoch etwas verunsichert wegen der Hefe-Menge: sind 10 g wirklich genug?

    Antworten
  2. ostwestwind

    REPLY:
    Ich habe anstatt Frischhefe 1 TL Trockenhefe genommen, das war genug. Ich bin keine Freundin von schnellen Broten, 10 g reichen völlig, dafür dauert es evtl. etwas länger, aber ich kam mit den angegebenen Zeiten recht gut hin. Die Zeiten sind ja sowieso nur ca. Angaben, je nach Umgebungstemperaturen schwankt das ja sowieso.

    Antworten
  3. Bolli (Gast)

    Ich hab Chili & Ciabatta gelobt, weil sie so gut Brot backen kann, und, dann bekam mich ein schlechtes Gewissen, denn Du kannst es auch! Kompliment, da hab ich mich noch nie dran gewagt, aber Eure Kunstwerke sind super, solltet Ihr on line verkaufen!!! Ich bin ein Abnehmer!

    Antworten
  4. Sylvia (Gast)

    Hallo Ulrike,

    ich habe die Zöpfchen heute nachgebacken. Ich kann dir nur Recht geben, es macht richtig Spaß sie zu formen. Danke für die gute Anleitung.

    Viele Grüße vom Ammersee (Bayern).

    Sylvia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.