Steirische Fleckerl mit Borlottibohnen und Schweinebraten

Mit steirischem Kürbiskernöl kann ich dienen, mit Käferbohnen nicht. Aber falls Tina immer noch ein Rezept für ihre Käferbohnen sucht,

Steirische Fleckerl mit Borlottibohnen und Schweinebraten

Steirische Fleckerl mit Borlottibohnen und Schweinebraten

kann ich nur empfehlen. Meinem Mittagesser und mir hat es wunderbar geschmeckt und das Kürbiskernöl gibt dem Ganzen das gewisse Etwas.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Steirische Fleckerl mit Käferbohnen und Schweinebauch
Kategorien: Pasta
Menge: 2 Portionen als Hauptspeise, 6 Portionen als Vorspeise

Zutaten

180 Gramm   Fleckerl
200-250 Gramm   Gebratener Schweinebauch; Ulrike: Schweinebraten
100-150 Gramm   Käferbohnen, gekocht; Ulrike: Borlotti
1     Schalotte
1 klein.   Stück Fenchel
1 klein.   Tomate, enthäutet
1 Schuss   Steirischer Apfelessig, Ulrike: deutscher
      — Bioessig
      Schnittlauch, gehackte
      Rindsuppe
      Butterschmalz oder Butter Salz, Pfeffer

Quelle

978-3-7066-2472-5Bild* Austro Pasta: 250 raffiniert einfache Rezepte978-3-7066-2472-5*
ISBN 978-3-7066-2472-5
  Erfasst *RK* 25.11.2010 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen lassen. Die Fleckerl zugeben und bissfest kochen. Abgießen, kalt abschwemmen und abseihen. Die Schalotte fein, den geschälten Tomate sowie den Fenchel in sehr feine Würfelchen schneiden. Den gebratenen Schweinebauch in Streifen schneiden und warm stellen. In einer Pfanne die Schalottenwürfel in heißem Butterschmalz hell anschwitzen, Fenchel zugeben, mitanschwitzen und mit einem kräftigen Schuss Apfelessig ablöschen. Etwas Rindsuppe zugießen und kurz aufkochen lassen. Die gekochten Käferbohnen sowie die Paradeiswürfelchen zugeben und alles gut durchschwenken.

Nun die gut abgetropften Fleckerl untermengen, gehackten Schnittlauch einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Erst kurz vor dem Servieren den Schweinebauch zugeben und nur kurz ziehen lassen. In vorgewärmten tiefen Tellern anrichten.

Tipp: Noch steirischer schmeckt dieses Gericht, wenn Sie vor dem Servieren einen Schuss echtes, gutes steirisches Kernöl darüberträufeln.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*