Suppe der Woche: Kartoffelsuppe mit Rotkohl und Debrecziner

Bügeln bildet, dank der Sendung Wissenshunger weiß ich jetzt über Chorizo Bescheid. Leider wohne ich weder in Berlin noch in München oder in Hamburg, so gab es eben<

Kartoffelsuppe mit Rotkohl und Chorizo-Wurst Debrecziner

Kartoffelsuppe mit Rotkohl und Debrecziner

Rotkohl und scharfe Wurst verleihen der Kartoffelsuppe das gewisse Extra. Hat uns allen sehr gut geschmeckt. Bei uns färbte der Rotkohl die Suppe, auf der Abbildung der Zeitschrift hatte die Suppe einem sanften Beigeton …

Ich bin gespannt, wie viele Suppen ich 2008 servieren werde. Kam ich im Jahre 2006 noch auf 20 verschiedene Suppen, waren es 2007 nur noch 15.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffelsuppe mit Rotkohl und Chorizo-Wurst
Kategorien: Suppe
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1/4 Kopf   Rotkohl, ca. 400g
      Salz
500 Gramm   Kartoffeln,(vorwiegend festkochend
1     Zwiebel
4     Knoblauchzehen
2 Zweige   Thymian
1 1/4 Ltr.   Gemüse- oder Fleischbrühe, Instant
150 Gramm   Scharfe Chorizo, spanische Paprikawurst
      Ersatzweise
150 Gramm   Debrecziner
1/2 Bund   Petersilie
2 Teel.   Balsamico-Essig
      Pfeffer
2 Essl.   Olivenöl

Quelle

  Kreativküche 1/2008
  Erfasst *RK* 11.01.2008 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1 . Kohl waschen, vom harten Strunk befreien. Kohl in sehr feine, kurze Streifen schneiden. Salzwasser zum Kochen bringen, Kohl darin 5 Minuten kochen. In einem Sieb kurz kalt abschrecken und abtropfen lassen.

2. Kartoffeln schälen, waschen und klein würfeln. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken. Thymian abbrausen, trockenschütteln, Blättchen von den Stielen streifen. Kartoffeln, Zwiebel, Knoblauch und Thymian in einen Topf geben. Brühe zugießen und erhitzen. Kartoffeln in der Brühe in etwa 15 Minuten zugedeckt weich kochen. Einige Kartoffelwürfel herausnehmen, restliche in der Brühe mit dem Pürierstab fein zerkleinern.

3. Von der Wurst die Haut abziehen. Chorizo in dünne Scheiben schneiden und mit den Kohlstreifen unter die Suppe rühren. Weitere 5 Minuten bei schwacher Hitze zugedeckt garen.

4. Petersilie abbrausen und trockenschütteln, Blättchen fein hacken. Mit den Kartoffelwürfeln unter die Suppe rühren. Suppe mit Salz, Essig und Pfeffer abschmecken, in Teller füllen, jeweils mit etwas Öl beträufeln und evtl. mit Kräutern garniert servieren.

:Pro Portion: 360 kcal /1520 kJ, 25 g Kohlenhydrate, 13 g Eiweiß, 23 g Fett

=====

8 thoughts on “Suppe der Woche: Kartoffelsuppe mit Rotkohl und Debrecziner

  1. Foodfreak

    Chorizo müsste es in der Metro geben, ansonsten kann ich Dir wenn du mal wieder in die große Stadt im Süden kommst den iberischen Laden in HH in der Langen Reihe empfehlen, der hat eine super Brat-Chorizo (scharfe Sorte wählen), da kostet so ein großes Paket mit jeder Menge Würsteln um 6 Euro. Scharfe türkische Knoblauchwurst geht übrigens auch gut als Ersatz, ist aber deutlich knobilastiger, oder auch scharfe Salsiccia (Trip zu Andronaco kann ich in HH ebenfalls wärmstens empfehlen).

    Antworten
  2. Barbara (Gast)

    Wirklich ein Tag der Suppen heute! :-)

    Deine macht richtig Appetit bei winterlichem Wetter. Das Lila gefällt mir gut!
    Chorizo gibt es bei uns inzwischen beim Discounter. Qualität und Geschmack – naja…

    Antworten
  3. ostwestwind

    REPLY:
    Das weiß ich, ich wollte damit andeuten, dass die in der Zeitschrift -wie üblich – etwas gestylt hatten. Da hob sich in einer beigefarbenen Suppe der Rotkohl farblich sehr schön ab, der wurde aber mit Sicherheit nicht in der Suppe erhitzt.

    Antworten
  4. Nicky (Gast)

    Während mir die Kombi mit Rotkohl neu ist (die Farbe ist auf jeden Fall schon mal ein super Aha-Erlebnis!), gehörten Debrecziner bei meiner Oma in fast jede herzhafte Suppe… Da war allerdings an Chorizo auch noch nicht zu denken.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.