Elinor Klivans‘ Butterkekse

Sohn Nr. 2 öffnete verzweifelt die Keksdosen, um gähnende Leere festzustellen. Da half nur noch, neue zu backen, um den Jieper auf etwas Süßes zu befriedigen. Beim Durchblättern meiner drei amerikanischen Kochzeitschriften fiel mir das Rezept von

Elinor Klivans‘ Butterkekse bzw. Slice and Bake Butter Cookies

 Klivans Butterkekse

auf, das helfen sollte, die Keksvorräte wieder aufzufüllen. Leider habe ich das Rezept nicht Wort für Wort befolgt, sondern beide Bleche gleichzeit bei 175 °C mit Umluft gebacken. Einen Moment nicht aufgepasst und schon waren sie einen Tick zu dunkel geraten, was dem Geschmack allerdings keinen Abbruch tat.

Die schmecken sehr buttrig und knusprig und werden in das Keksrepertoire aufgenommen.

Die empfohlene gesalzene Butter enhält laut dieser Quelle 21.09.2018** 2 % Salz. Deshalb habe ich einfach mehr Salz verwendet. Ob das Rezept tatsächlich in eines von Elinor Klivans’s Büchern enthalten ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Edit 01.12.2017: Das Rezept dürfte sicher in dem 20013 erschienenen Buch Slice and Bake Cookies: Fast Recipes from Your Refrigerator or Freezer978-1452109626* zu finden sein.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Elinor Klivans‘ Butterkekse
Kategorien: Backen, Kekse
Menge: 36 Stück

Zutaten

240 Gramm   Weizenmehl Type 405
1/2 Teel.   Backpulver
1/4 Teel.   Salz
225 Gramm   Gesalzene Butter *
133 Gramm   Zucker
2     Eigelb, Größe M
1 Teel.   Vanilleextrakt
H ZUM GARNIEREN
1     Eiweiß, Größe M
      Hagelzucker
      Pecannusshälften – optional

Quelle

  Werberezept in Gourmet, November 2007
 
  Erfasst *RK* 11.01.2008 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Mehl, Backpulver und Salz mischen und sieben.

Butter und Zucker mit dem Flachschläger der Küchemaschine schaumig rühren. Eigelb und Vanilleextrakt unterrühren. Die Mehlmischung unterrühren, bis sich die Zutaten gerade verbunden haben.

Den Teig in zwei Teile von etwa 300 g teilen und mit Klarsichtfolie zu einer ca. 20 cm langen Rolle formen. In Klarsichtfolie einwickeln und mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Den Backofen rechtzeitig auf 190 °C vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Das Eiweiß mit einer Gabel leicht schaumig schlagen und die Teigrollen damit bepinseln, die Enden frei lassen. Dann die Rollen in Hagelzucker wälzen, dass sie rundum mit Hagelzucker bedeckt sind. Jede Rolle in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und nach Wunsch eine Pecannusshälfte in die Scheiben pressen.

Die Scheiben in ausreichend Abstand voneinander auf das Backblech setzen und nacheinander in der Mitte des Backofens etwa 18 Minuten backen, bis die Ränder anfangen braun zu werden. Die Kekse etwa 5 Minuten auf dem Backblech abkühlen lassen, sie sind noch sehr weich, werden dann aber so hart, dass man sie auf ein Kuchengitter zum vollständigen Abkühlen transferieren kann.

* Ich habe 225 g ungesalzene Butter genommen und zusätzlich 4 g Salz verwendet.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

21.09.2018** http://www.ciao.co.uk/Kerrygold_Butter__Review_5259603 nicht mehr verfügbar

4 thoughts on “Elinor Klivans‘ Butterkekse

  1. Barbara (Gast)

    Die sehen ja zum Anbeißen aus! :-)
    Ich musste heute durch eine Kombination von Zeitmangel und Heißhunger auf Kekse welche kaufen… Die kommen da natürlich nicht ran…

    Der Flachschläger ist der mittlere von den dreien, also weder Knethaken noch Schneebesen?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*