Traditionelle englische Hot Cross Buns

Hot cross buns sind runde Hefebrötchen, die Zucker, Butter, Ei, Rosinen und verschiedene Gewürze enthalten, zum Beispiel Piment. Sie werden traditionell an Karfreitag gegessen, noch warm verkauft und meistens auch warm gegessen. Im Gegensatz zu den in den USA wird bei diesem Rezept kein Kreuz aus Zuckerguss aufgespritzt, sondern eine Paste aus Mehl, Öl und Wasser. Hatte ich die Hot Cross buns bei den Mellow Bakers im März 2010 ausgelassen, werden die

Traditionellen englischen Hot Cross Buns

Hot Cross Buns - Hamelman (2)

zwei Jahre später pünktlich am Karfreitag serviert. Orangeat und Piment fanden nicht so den Zuspruch bei den Herren, geschmeckt haben sie trotzdem.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Traditionelle englische Hot Cross Buns
Kategorien: Backen, Brötchen, Hefe, Vorteig
Menge: 12 Stück

Hot Cross Buns - Hamelman (1)

Zutaten

H VORTEIG
37 Gramm   Weizenmehl Type 550
190 Gramm   Milch
8 1/2 Gramm   Zucker
7,4 Gramm   Trockenhefe entsprechend 25 g Frischhefe
H BROTTEIG
340 Gramm   Weizenmehl Type 550
57 Gramm   Butter
1     Ei Größe M
57 Gramm   Zuger
2,8 Gramm   Salz
2,8 Gramm   Pimentkörner, frisch gemörsert
115 Gramm   Rosinen
37 Gramm   Orangeat, fein zerkleinert
H PASTE FÜR DAS KREUZ
1/4 Gramm   Weizenmehl Type 405
34 Gramm   Pflanzenöl
80 Gramm   Wassre
H SIRUP
115 Gramm   Wasser
115 Gramm   Zucker

Quelle

978-0471168577978-0471168577* abgewandelt nach:
Jeffrey Hamelman
Bread: A Baker’s Book of Techniques and Recipes978-0471168577*
p.266
  Erfasst *RK* 30.03.2012 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1. Für den Vorteig die Hefe in Milch auflösen, Milch und Zucker zufügen und mit einem Schneebesen glatt rühren. Der Vorteig ist sehr dünnflüssig, die gewünshte Temperatur liegt bei etwa 27 °C. Abdecken und 30 bis 40 Minuten stehen lassen, dabei vergrößert sich das Volumen um das 3 bis 4-fache.

2. Das Mehl des Brotteiges ind die Rührschüssel der Küchenmaschine geben, die weiche Butter hinzufügen und so lange rühren, bis die Butter gerade eingearbeitet ist. Eier, Zucker, Salz und Piment zugeben und vermischen. Dann den Vorteig zugeben. Auf langsamer Stufe ca. Minuten vermischen, bis sich alles verbunden hat. Dann auf schneller Stufe weitere 3 Minuten kneten. Wenn sich eine moderate Glutenstruktur ausgebildet hat, die Rosinen und das Orangeat unterrühren. Die gewünschte Teigtemperatur liegt bei 26 °C Den Teig 1 h gehen lassen, dabei den Teig nach 30 Minuten einmal zusammenfalten.

3. Den Brotteig in 12 Stücke von ca. 75 g teilen, zu Kugeln formen und auf ein Lochblech geben. Mit Plastikfolie abdecken und ca 1 Stunde bi ca. 26 °C gehen lassen.

4. Während die Teiglinge garen die Paste für das Kreuz herstellen. Dazu das Mehl mit dem Öl verrühren und das Wasser unterrühren, bis die Masse pastös ist. Sie soll nicht zu flüssig sein, sondern sich gerade noch durch die Tülle Ø 0,2 bis 0,6 cm eines Spritzbeutel spritzen lassen. Wenn die Teiglinge voll aufgegangen sind, Linien so aufspritzen, dass ein gleichmäßig geformtes Kreuz entsteht.

5. Die Brötchen bei 230 °C 14 bis 16 Minuten backen.

6. Für den Sirup Wasser und Zucker in einem Topf vermischen und zum Kochen bringen. Den Sirup heiß auf die ebenfall heißen, leicht gebräunten Brötchen streichen.

Die Brötchen schmecken am besten frisch, können aber am nächsten Tag in Alufolie eingewickelt im Backofen bei 180 °C aufgebacken werden.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

Mellow Bakers mehr Brote aus dem Buch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
19 − 3 =