#twitback 5 Burger Buns mit Weizenvollkornmehl


Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w01082ee/kuechenlatein/wp-content/plugins/slickr-flickr/classes/class-display.php on line 449

Irgendwie habe ich den Überblick, wer was wann dieses Wochende twitbacken wollte, verloren.

Katze backte definitiv Käsekuchen und bringt dieses Exemplar zur gemeinschaftlichen Verkostung vorbei.

Schwakas Käsekuchen

Zum Beweis 15:16 Uhr:

Käsekuchen von Katze (1)

15:53 Uhr Uhr: Blieb drinnen

Käsekuchen von Katze (2)

Aber Brot backt sie nicht, weil sie die Woche über unterwegs ist.

Dafür springt Nupsi ein, die noch Zutaten für ein Brot herumliegen hat. Excellensa bringt ihrer Mutter theoretisch das Brot backen bei, bei Cucina Casalinga ist es grad stressig. Frau Feinschmeckerle wollte – wie ich – auch Burger Buns backen. Ich entschied mich für ein Rezept ausVeggie Burgers Every Which Way978-1-908117-19-9*, damit ich schon einmal Buns für Burger zum Lunch @ work vorrätig habe.

Die schmecken auch nur mit Butter sehr gut.

Burger Buns mit Weizenvollkornmehl

Menge: 10 Stück

#twitback5 Burger Buns

Diese Burgerbrötchen haben die ideale Textur: Leicht knusprige Kruste, weiche Krume. Der Zuckerrübensirup verleiht den Brötchen nicht nur eine dunklere Farbe, sondern auch einen leicht bitteren Geschmack.

Zutaten

  • 250 ml Wasser, lauwarm
  • 45 Gramm Vollmilch, lauwarm
  • 30 Gramm Zuckerrübensirup
  • 1 Essl. Zucker, Ulrike: vergessen
  • 7 Gramm Trockenhefe, entsprechend 25 Gramm Frischhefe
  • 1 Ei, Größe M
  • 300 Gramm Weizenmehl Type 550
  • 150 Gramm Weizenvollkornmehl
  • 2 Teel. Salz
  • 2 Essl. Olivenöl
  • ZUM BESTREICHEN

  • 45 ml Milch, Ulrike: 1,5 %Fett
  • 1 Prise Salz
  • Sesamkörner, schwarz und weiß
  • Quelle

    978-1-908117-19-9978-1-908117-19-9 * * Kuechen latein nach:
    Veggie Burgers Every Which Way:
    Plus Toppings, Sides, Buns and More
    978-1-908117-19-9*
    ISBN 978-1-908117-19-9

    Zubereitung

    1. Trockenhefe mit Zucker, Zuckerrübensirup, 3 EL Mehl, Milch und Wasser zu einem pfannkuchenartigen Teig mischen und ca. 10 Minuten stehen lassen.
    2. Ei, restliches Wasser, Öl, Salz und das Mehl zum Vorteig geben und gut verrühren. Entweder mit der Hand oder mit der Küchenmaschine auf 7 Minuten auf langsamer Stufe und anschließend auf schneller Stufe 3 Minuten kneten, bis der Teig sich vom Schüsselrand löst. Der Teig ist weich und noch etwas klebrig.
    3. Den Teig mit Kunststofffolie (Mörderduschhaube) abdecken und so lange gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Das dauerte bei mir ca. 1 Stunde, dabei verlor der Teig durch einen Stretch & Fold nach einer halben Stunde seine leichte Klebrigkeit.
    4. Den Teig in 10 Stücke à 84 Gramm teilen und zu Kugeln formen. Die Teigkugel mit der Milchmischung bestreichen und die befeuchtete Oberfläche in Sesam drücken.
    5. Die Teigling mit genügendem Abstand auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen, einen Backrahmen aufsetzen und das Blech in eine passende Kunststofftüte geben. Die Teiglinge etwa eine Stunde gehen lassen, bis sie ihr Volumen deutlich vergrößert haben. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 °C vorheizen.
    6. Das Backblech aus der Tüte nehmen, Backrahmen entfernen und im vorgeheizten Backofen 15 Minuten mit Dampf backen, bis die Brötchen goldbraun und fest geworden sind.

    Gesamtzeit: 3 Stunden Minuten

    Vorbereitungszeit: 10 Minuten

    Backzeit: 15 Minuten

    Tags: Brötchen, homemade

* = Affilate-Link zu Amazon

#twitback 5: Frau Feinschmeckerles Hamburger Brötchen
#twitback 5: Nupsis Buttermilchbrot

One thought on “#twitback 5 Burger Buns mit Weizenvollkornmehl

  1. Julia (Gast)

    Nach 2 gut gelungenen Broten (ich stehe mit dem Backen immer noch ein bisschen auf Kriegsfuß) würde ich mich glatt an diese Burger Buns herantrauen. Die sehen super aus und klingen anfängergeeignet…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
16 ⁄ 2 =