Apfelmazarin mit Marzipan

In den skandinavischen Ländern Dänemark, Schweden und Norwegen gibt es kleine Gebäckstücke namens Mazarin. Ein kleiner Mazarin besteht aus einem Mürbeteig, der mit Marzipan gefüllt und mit einer Zuckerglasur überzogen wird. Das Gebäck wurde entweder nach dem Kardinal Mazarin benannt oder hat seinen Ursprung im französischen maserin ‚Schüssel, Tasse‘. Es gibt verschiedene Variationen mit unterschiedlichen Füllungen und Güssen, einige mit eigenem Namen – zum Beispiel Cubamazarin mit Schokolade und Haselnüssen und Katalanisch mit Himbeermarmelade. Aber es gibt auch verschiedene Varianten in Kuchenform zum Beispiel

Apfelmazarin mit Marzipan

Apfelmazarin mit Marzipan

den ich bei den dänischen Nachbarn fand. Dafür nahm ich auch die Marzipanrohmasse vom Königlich Dänischen Hoflieferanten, weil das Produkt mehr Mandeln und kein Feuchthaltemittel enthält wie das Produkt aus Lübeck mit geschützter geographischer Herkunft. Herausgekommen ist ein super saftiger Kuchen, für den unbedingt säuerliche Äpfel verwendet werden sollten. Er gewinnt durch 1 – 2 Tage im Kühlschrank noch an Geschmack.

Apfelmazarin mit Marzipan

Menge: 1 rechteckige Backform von 20 x 30 cm Größe

Apfelmazarin mit Marzipan

Apfelmazarin mit Marzipan ist ein super saftiger Kuchen, ein Muss für die herbltliche Kaffeetafel

Zutaten

  • 175 Gramm Marzipan, in kleine Stücke geschnitten
  • 1/2 Vanilleschote; Ulrike: 1/16 Teel. Vanillepulver
  • 200 Gramm Butter, weich, in Würfel geschnitten
  • 200 Gramm + 1,5 Essl. Zucker
  • 4 Eier, Größe M
  • 75 Gramm Weizenmehl Type 405; Ulrike: Dinkel
  • 1 Msp. Salz
  • 3 große Äpfel, geschält, entkernt, in Würfel geschnitten; Holsteiner Cox, etwa 600 Gramm brutto
  • 1 Teel. Zimt
  • 50 Gramm Mandeln, gehackt

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Spis Bedre

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen af 175 °C vorheizen, die Backform mit Backpapier auskleiden.
  2. Marzipanstücke, weiche Butter, 200 Gramm Zucker und das Vanillepulver mit dem Flachschläger der Küchenmaschine gut vermischen, bis keine Marzipanstücke mehr erkennbar sind.
  3. Ein Ei nach dem anderen unterrühren. Nach jedem Ei etwa 1 Minute rühren. Zum Schluss Weizenmehl und Salz unterrühren.
  4. Den Teig in der Form verteilen und die Apfelwürfel über dem Teig verteilen und leicht in den Teig drücken.
  5. Mandeln mit 1,5 Essl. Zucker und Zimt mischen und gleichmäßig über die Apfelstücke verteilen.
  6. Den Kuchen 30 – 35 Minuten goldbraun backen, in der Mitte kann er noch etwas weich bleiben.
  7. Den Kuchen auf einem Gitterrost auskühlen lassen und anschließend in rechteckige Stücke schneiden. Mit etwas Puderzucker bestreut servieren.

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 – 35 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr Apfelkuchenrezepte bei Küchenlatein (click)

2 thoughts on “Apfelmazarin mit Marzipan

  1. Sigrid

    Ich wusste gar nicht, dass in Marzipan Feuchthaltemittel eingearbeitet werden. Wie gut, dass du auf ein Produkt zurückgreifen konntest, dass darauf verzichtet. Die Mazarin-Stückchen klingen ausgesprochen lecker und dann kann man sie mit Appetit genießen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.