Brotverbrauch

An manchen Tagen – schon gar wenn es den Kindern schmeckt – ist der Brotverbrauch in unserer Familie enorm.

Gestern Morgen, der Teig war über Nacht im Kühlschrank , habe ich das

Stout und Haferbrot

abgebacken und da sah es so aus:

Stout und Haferbrot-sm1

Heute Nachmittag war nur noch ein kleiner Rest übrig:

<Stout und Haferbrot-sm2

Offensichtlich hat das den Geschmack getroffen. Sohn No. 2 hat heute Morgen 2 Scheiben davon verfrühstückt. Ich konnte gerade noch die Krume dokumentieren:

Oat_Stout-sm4

Für das Rezept habe sogar Murphy’s Stout verwendet. Wie immer ist Sandy’s für britische Spezialitäten eine gute Adresse.

Stout

Wer sich wie ich beim ersten Mal über die sich in der Dose befindende Plastikkugel wundert, kann hier nachlesen: klick

Doch nun endlich zum Rezept:
========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v0.98.5 Button English

Titel: Stout und Haferbrot – Stout And Oat Bread
Kategorien: Brot, Hefeteig, England
Menge: 2 Mittlere Laibe oder 1 Brotlaib

5 Gramm Frische Hefe oder 1/4 TL Trockenhefe
30 Gramm Rübenkraut
(orginal: 2TL firmly packed molasses sugar or
— dark brown sugar)
325 ml Murphy’s Stout
400 Gramm Weizenmehl Type 550
100 Gramm Gemahlener Hafer; Konsistenz wie Bulgur
100 Gramm Haferflocken;geröstet; 5-6 Minuten auf 190 °C
1 Teel. Salz
15 Gramm Fett
Haferflocken zum Bestreuen

============================QUELLE==========================

978-1585741120978-1585741120* Linda CollisterCountry Breads of the World: Eighty-Eight of the World’s Best Recipes for Baking Bread978-1585741120*
ISBN 978-1585741120
— Erfasst *RK* 22.08.2005 von
— Ulrike Westphal

Hefe in einer Schüssel zerkrümeln, den Zucker uns das Stout
dazugeben und solange rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Das Mehl mit den gemahlenem Hafer, den gerösteten Haferflocken und
dem Salz in einer zweiten Schüssel vermischen, das Fett in Flocken
mit in die Schüssel geben.

Die Stoutmischung zu der Mehlmischung geben und zu einem weichen
Teig verkneten. Den Teig auf eine gemehlte Oberfläche geben und ca.
10 Minuten weiterkneten.

Den Teig in einer geschlossenen Schüssel an einem kühlen Ort über
Nacht aber mindestens 8 Stunden gehen lassen.

Am nächsten Tag den Teig auf die Arbeitsfläche geben und abschlagen.
Den Teig in zwei Teile teilen und jeden eine Minute kneten um die
Luftblasen zu verteilen und dann zu einer runden Kugel formen. Die
Kugeln mit der Oberseite in die großen Flocken drücken.

Die Kugeln mit den Flocken auf der Unterseite in zwei bzw. 1 Gärkorb
setzten und auf doppelte Größe aufgehen lassen, ca. 1 Stunde.

Währenddessen den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Brote auf ein mit
Reismehl bestreuten Schieber stürzen und in den Ofen einschießen.

Die Laibe ca. 25 Minuten backen, Temperatur mindestens 90 °C.

Anmerkung Ulrike: Ich habe einen großen Laib geformt und ca. 50
Minuten gebacken.

=====

4 thoughts on “Brotverbrauch

  1. LadYkraCheR

    Oh ha, dann muss ich mir wohl was einfallen lassen, wie ich auf anderem Wege an mein Sandwich komme ;) Ich hab die Befürchtung, dass ich so weit dafür nich fahren sollte +g+

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*