Dan Lepards 2-Tage-Brot

Auch „einhändig“ muss die Brotversorgung weitergehen. Wenn man sich erst einmal an frisches Brot gewöhnt hat, weicht man ungern auf gekauftes Brot aus. Mit nur einer Hand dauert alles sehr viel länger und muss gut geplant werden, aber das

Dan Lepards 2-Tage-Brot

Dan Lepards 2-Tage-Brot 001

war mit Hilfe von Sohn Nr. 1 gut zu bewältigen. Es ist ein leckeres Brot mit knuspriger Kruste und luftiger Krume. Das wird es bestimmt bald wieder geben.

Dan Lepards 2-Tage-Brot 002 Dan Lepards 2-Tage-Brot 003 Dan Lepards 2-Tage-Brot 004

Das Formen zu einer Teigkugel war nicht möglich, wir haben den Teig einfach in den kräftig mit Mehl ausgestreuten Gärkorb gekippt. Erstaunlicherweise verdoppelte der Teig im Kühlschrank sein Volumen und hielt auch noch nach dem Stürzen auf den Backschieber seine Form. Nach dem Einschießen in den Ofen lief der Teig ein wenig in die Breite, erholte sich aber wieder.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4 Button English
Titel: Dan Lepards 2-Tage-Brot
Kategorien: Brot, Backen, Hefe
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H VORTEIG
375 ml   Wasser
1 Essl.   Joghurt
1 Teel.   Trockenhefe
150 Gramm   Weizenmehl Type 550
150 Gramm   Dinkelmehl Type 630
H HAUPTTEIG
1 Teel.   Backmalz oder braunen Zucker
300 Gramm   Weizenmehl Type 1050
2 Teel.   Salz, gestrichen

Quelle

  abgewandelt nach:
  www.danlepard.com/forum/viewtopic.php?t=1187
  Erfasst *RK* 27.11.2007 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Am Vorabend (ca. 20.00 Uhr) Wasser, Joghurt und Hefe in der Rührschüssel der Küchenmaschine verrühren, bis alles gelöst ist. Dann das Mehl zufügen und zu einem flüssigen Teig verrühren. Abdecken und über Nacht stehen lassn

Am nächsten Morgen (7.00 Uhr oder später) Backmalz (oder Zucker), Mehl und Salz mit den Knethaken zu einem klebrigen Teig verrühren und den Teig 15 Minuten ruhen lassen

Dann den Teig auf Stufe 1 der KitchenAid mit dem Knethaken für ca. 10 Sekunden durchkneten. Dieses in 15-Minuten Intervallen 3 x wiederholen und den Teig anschließend zu einer Kugel formen. Die Teigkugel in ein kräftig bemehltes Gärkörbchen geben, in eine Plastiktüte stecken und für 24 h bei 4 – 6 °C kühlen.

Den Teig nach 24 h aus dem Kühlschrank holen und backen, wenn sich das Volumen verdoppelt hat.

Wenn das Brot bereits sein Volumen im Kühlschrank verdoppelt hat, direkt gekühlt abbacken.

Den mit einem Backstein bestückten Ofen rechtzeitig auf 250 °C vorheizen.

Das Brot auf einen mit Backpapier ausgelegten Schieber stürzen, einschneiden – war nicht nötig, weil der Teig so weich war – und in den Ofen einschießen und insgesamt 45 Minuten backen.

Nach 15 Minuten die Hitze auf 180 °C reduzieren.

Anmerkungen:

Der Teig ist wirklich sehr weich und voller Luftblasen, deshalb ist Vorsicht beim Stürzen und Einschießen geboten. In den ersten 15 Minuten den ofen so heiß wie möglich vorheizen, denn die Hitze hilft den doch schon sehr müden Hefen noch einmal auf die Sprünge.

=====

4 thoughts on “Dan Lepards 2-Tage-Brot

  1. Nils (Gast)

    Reduziertes Handling
    Teig für ein gutes Brot möchte möchte anscheinend vor allem irgendwie in Ruhe gelassen werden :-) Die Bilder vom Ergebnis sprechen jedenfalls für sich.

    Antworten
  2. lavaterra at lavaterra.blog.de

    Die schönen Fotos machen gleich Lust, dies leckere Brot nachzubacken. Die Angabe der Uhrzeiten ist ein netter Service.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.