Das Geheimnis um … das milchfreie Milchpulver

ist gelöst, zwar nicht von den Spürnasen Gina, Flipp, Rolf, Betti, Dicki und Hund Purzel der gleichnamigen Buchserie von Enid Blyton sondern Frau Kollegin und mir.

Shermin fragte : „Was darf Frau sich eigentlich unter „milchfreiem Milchpulver“ vorstellen?!“

Prompt kam dann auch per Bild ** die Aufklärung:

Hot Chocolate Mix

Es handelt sich um eine Zutat für den Hot Chocolate Mix. Ich habe die Kennzeichung – natürlich in der Pause – Frau Kollegin gezeigt. Sie ist jetzt ob der Rechtschreibung und der verwendeten Zutaten um ein paar graue Haare reicher.

Milchfreies Milchpulver ist die falsche Übersetzung der englischen Verkehrsbezeichnung „non-dairy creamer“. Auch in Deutschland – wie im englischen Sprachraum gilt Kaffeeweißer nicht als Milcherzeugnis obwohl es Natriumkaseinat enthält. Die korrekte Verkehrsbezeichnung müsste allerdings laktosefreier Kaffeeweißer lauten. Es gibt allerdings auch rein pflanzliche Kaffeeweißer, die sind dann auch wirklich milchfrei, dürfen sich aber auch dann nicht milchfreies Milchpulver, sondern nur pflanzliche Kaffeeweißer nennen.

Hinter dem Emulgator E 471 des Hot Chocolate Mix verbergen sich Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Bei E 340 handelt es sich um Kaliumphosphat, das auch als Zutat im Schmelzkäse zu finden ist. Hier in diesem Produkt fördert es als Feuchthaltemittel das Auflösen des Pulvers in Flüssigkeit.

Die Funktionsklasse Antiklumpmittel für E 551 ist eine sehr originelle, wenn auch lebensmittelrechtlich falsche Übersetzung für das Trennmittel (anti-caking agent) Kieselsäure.

So nett die Tasse mit dem Mini-Schneebesen als Geschenk auch gedacht ist, auf das Schokoladenpulver mit den hochverarbeiteten und nicht natürlichen Zutaten würde ich verzichten und mir mit dem kleinen Schneebesen einfach einen richtigen Kakao mit (laktosefreier) Milch erstellen. Die Zutatenverzeichnisse von rein pflanzlichem Kaffeeweißer oder „normalem“ Kaffeeweißer

Zutaten Kaffeeweißer

sind für mich einfach so gruselig, dass ich lieber auf das Selbermachen einer Kakaomischung, der nur noch heißes Wasser zugefügt werden muss, verzichte.

** Bild http://a.yfrog.com/img862/7746/fqcn.jpg nicht mehr verfügbar.

6 thoughts on “Das Geheimnis um … das milchfreie Milchpulver

  1. Heidi, die II. (Gast)

    Doppeltes Paradoxon?
    Guck auch grad etwas verdattert aus der Wäsche… was verstehe ich jetzt hier genau an der Sache nicht??? (Ich benutze keinen Kaffeeweißer)…
    Also – darin ist jetzt milchfreie Milch (1. Paradoxon) + entrahmtes Milchpulver und trotzdem ist das milchfreie Milch… (2. Paradoxon) – das ist aber auch verklausuliert…

    Ich krieg’s nicht zusammen…

    Wie schön, dass hier sowas mal aufgezeigt wird. Danke!!!

    Antworten
  2. ostwestwind

    REPLY:
    milchfreies Milchpulver = laktosefreier Kaffeeweißer,
    falsche Übersetzung von non-diary Creamer. Creamer = Kaffeeweißer darf also Natriumkaseinat enthalten, ist rechtlich kein Milchprodukt aber trotzdem nicht für Veganer geeignet. Non-dairy Creamer=laktosefreier Kaffeeweißer In dem Pülverchen ist enhalten:

    Zucker, laktosefreier Kaffeeweißer, Glukosesirup, teilweise hydriertes Pflanzenöl, entrahmtes Milchpulver, Natriumkaseinat, Emulgator E471=Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren , Feuchthaltemittel E 340=Kaliumphosphat, Trennmittel E 551, mit Alkali behandelter Kakao, Glukosepulver und künstliches Himbeeraroma.

    In diesem Zeugs wäre sowieso IMMER Milchpulver enthalten gewesen, es ging hier nur um die Aufklärung der nicht-existenten Zutat: milchfreies Milchpulver=laktosefreier Kaffeeweißer=falsche Übersetzung von non-diary creamer.

    Ich würde sagen, du hast das „exquisite“ Zutatenverzeichnis in seiner Gesamtheit nicht richtig gewürdigt ;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.