Das Rezept: Nudeln mit Rindfleisch aus der Dose

Auf besonderen Wunsch von der Herren L. und D. das Rezept für das kulinarische Highlight!

Nudeln mit Rindfleisch aus der Dose

Nudeln mit Rindfleisch aus der Dose

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Nudeln mit Rindfleisch aus der Dose
Kategorien: Nostalgie
Menge: 6 Personen

Nudelsoße aus Dosen- Rindfleisch

Zutaten

2 Dosen   Rindfleisch in der Goldlackdose
500 Gramm   Spiralnudeln mit Ei
1 Glas   Cornichons, Abtropfgewicht 110 g
2     Zwiebeln
1     Hand Cocktailtomaten

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 06.08.2008 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Einen Topf mit Wasser und etwas Salz zum Kochen bringen und Nudeln darin weich kochen.

Die Zwiebeln, Tomaten und die Cornichons fein würfeln.

Rindfleisch aus der Dose nehmen, Fett und Sülze entfernen. Das Fleisch ebenfalls fein würfeln

In einer Pfanne Fett und Sülze erhitzten und alle feingewürfelten Zutaten hineingeben. Alles bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis sich auf allem eine feine Schicht zusammengekochte Sülze ergibt

Mit Pfeffer abschmecken, Salz ist nicht nötig, das Rindfleisch ist salzig genug.

Wenn die Nudeln weich sind, abgießen und zurück in den Topf geben. Die Zutaten aus der Pfanne ebenfalls in den Topf geben und alles vorsichtig unterheben. Kurz ziehen lassen.

Mit gefächerter Cornichon, Tomate und Petersilienblätter appetitlich anrichten.

=====

3 thoughts on “Das Rezept: Nudeln mit Rindfleisch aus der Dose

  1. Natashya at www.livinginthekitchenwithpuppies.blogspot.com

    I love pasta. Yours looks great, I especially like the cute little pickles all fanned out on top.

    Antworten
  2. Ceta (Gast)

    Rindfleisch aus der Dose?? klingt ja sehr gewöhnungsbedürftig ;-)
    Aber ansonsten ein sehr interessantes Rezept.

    Antworten
  3. dreieinhalb (Gast)

    Ich hab das Rezept gerade mal nachgekocht. Ich finds gar nicht mal so schlecht. Allerdings würde ich beim nächsten Mal (falls es das geben wird …) etwas mehr Cornichons und Tomaten verwenden, da das Rindfleisch schon sehr fettig ist.

    Danke für das Rezept.

    Gruß

    Dominik

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.