Das Twitter-Sauerteig-Projekt

Es fing eigentlich ganz harmlos an. Ein paar Damen zwitscherten und schon verselbständigte sich die Sache:

Sauerteig-Babies

Dem ist natürlich nicht einfach so und nach ein paar Klarstellungstweets folgte die Frage:

Sauerteig-Verschicken

Ja, man kann. Ich habe also nach dieser Anleitung meinen Roggensauerteig aufgefrischt und schickte Abkömmlinge davon an Frau l‘ art de vivre, Frau Lunch for one, Frau Feinschmeckerle und Frau Cucina Casalinga. Alle wurden am selben Tag in gleicher Verpackung als Warensendung auf den Weg gebracht.

Twitter-Sauerteig-Projekt 005

Dann begann die bange Zeit des Wartens, die sich l’artdevivre mit einem Beitrag über freudige Erwartungen vertrieb.

Der erste Sauerteig traf bei Lunch for one nach 2 Tagen ein, 3 Tage dauerte es bis Feinschmeckerle und L’art de vivre ihr Glas in Empfang nehmen konnten und Cucina Casalinga musste sogar 4 Tage warten.

Wie unschwer zu erkennen ist, haben alle Sauerteige incl. Gefäße die Reise gut überstanden.

Sauerteigbabies

Die neuen Bewohner wurden weisungsgemäß gefüttert und passten sich sofort an ihre neue Umgebung an:

My creation

Und alle 4 Sauerteig-Bäckerinnen haben tolle Brote gebacken, zu den Bildern bzw. Beiträgen von

L’Art de Vivre, Cucina Casalinga , Feinschmeckerle und Lunch for One

Fazit: Sauerteige lassen sich verschicken und mit einem SOS Mailservice für Brotback-Anfänger lassen sich auch per Fernkurs wunderbare Brote backen. Allerdings sollte ich ernsthaft darüber nachdenken, die Kosten wie Herr Bertinet zu decken.

Bertinet foolforfood_de status 28536187523

11 Gedanken zu „Das Twitter-Sauerteig-Projekt

  1. Heidi, die II. (Gast)

    möglicherweise kann es ja auch Sauerteig-Snobisten geben. Nichts ist unmöglich! Der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge ;-) und des Menschen Wille, ist sein Himmelreich…

    Antworten
  2. elamatrix (Gast)

    Ich kann mich entsinnen ich hatte nach einem hier gelesenem Rezept auch mal eine Freundin gefragt, wo im Supermarkt der Sauerteig steht.

    Antworten
  3. Margit (Gast)

    Hallo.
    Ich würde Ihnen für mein Leben gerne einen Sauerteigansatz (nennt man das so?) abkaufen, falls Sie dazu bereit wären. Ihre Brote schauen soooo was von superlecker aus!!!
    Ich würde mich sehr über eine positive Antwort von Ihnen freuen.
    MfG,
    Margit

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*