Dienstags mit Dorie: Kokosnuss-Teekuchen

Click here for the posting in English.Button English

Im März 2008 habe ich das erste Mal mit dem Apfelpastetenkuchen der russischen Großmutter bei Tuesdays with Dorie mitgemacht. Im Januar wurde der 2. Jahrestag gefeiert und nach weit über 100 Rezepten hat sich die Gruppe immer noch nicht durch das Buch gearbeitet. Meine letzte Teilnahme liegt schon eine Weile zurück.

Das Rezept dieser Woche hat Carmen von Carmen cooks von Seite 194/195 aus Baking: From My Home to YoursBild ausgewählt:

Kokosnuss-Teekuchen

Kokosnuss-Teekuchen - Coconut Tea Cake 004

Uns war der Kuchen eindeutig zu süß und zu fad. Ich habe den Kuchen ohne Zusatz von Zitrone, Limette, Orange oder Gewürzen gebacken, was sich im Nachhinein als Fehler herausstellte. Bei einem weiteren Versuch würde ich Dories Empfehlung folgen, bei erheblich reduzierter Zuckermenge die Schale einer halben Orange und 1/4 des Saftes einer Orange dem Teig zufügen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kokosnuss-Teekuchen
Kategorien: Backen, Kuchen
Menge: 10 Portionen

Kokosnuss-Teekuchen - Coconut Tea Cake 003

Zutaten

250 Gramm   Weizenmehl Type 405
1 Teel.   Backpuler
1 Prise   Salz
240 ml   Kokosnussmilch
56 Gramm   Butter
4     Eier, Größe M, Raumtemperatur
400 Gramm   Zucker, Ulrike: beim nächsten Mal weniger
1 Teel.   Vanille-Extrakt
2 Essl.   Rum, optional
70 Gramm   Kokosflocken, geröstet oder ungeröstet

Quelle

978-0-618-44336-9978-0-618-44336-9* modifiziert nach: Dorie Greenspan
Baking: From My Home to Yours978-0-618-44336-9*
ISBN 978-0-618-44336-9
  Erfasst *RK* 26.03.2010 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Den Backofen auf 195 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Gugelhupfform ausbuttern.

Salz, Backpulver und Mehl zusammensieben.

Kokosnussmilch mit der Butter ein einen kleinen Topf geben und erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist. Von der Kochstelle nehmen und warm halten.

Mit dem Schneebesen der Küchenmaschine Eier und Zucker bei mittlerer Geschwindigkeit auf ca. das doppelte Volumen aufschlagen. Den Vanilleextrakt und den Rum unterrühren. Die Geschwindigkeit auf langsam herunterregeln und die trockenen Zutaten unterrühren, bei Bedarf den Schüsselrand mit einem Gummispatel reinigen. Mit dem Rühren aufhören, wenn das Mehl gerade untergerührt ist.

Bei langsamer Geschwindigkeit die Kokosraspeln einrühren, bis sie eben verteilt sind, dann die heiße Kokosmilch mit der butter einrühren. Wenn der Teig glatt gerührt ist mit einem Gummispatel noch ein zweimal umrühren, um sicherzustellen, dass sich alle Zutaten gut vermischt haben. Den Teig in die gefettete Gugelhupfform geben und durch Schütteln der Form den Teig gleichmäßig verteilen.

Kokosnuss-Teekuchen - Coconut Tea Cake 001

Den Kuchen in etwa 60 bis 65 Minuten goldbraun backen, bis ein Holzstäbchen ohne Teigreste wieder herauskommt. Den Kuchen 10 Minuten in der Form auf einem Kuchengitter ruhen lassen bevor er aus der Form genommen wird. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Kokosnuss-Teekuchen - Coconut Tea Cake 002

=====

Pages: 1 Button German 2 Button English

5 thoughts on “Dienstags mit Dorie: Kokosnuss-Teekuchen

  1. Mary (Gast)

    Wow–incredible that you’ve done so many recipes with TWD! I’ve only been a member since January, but I am enjoying it so far. I was worried that this cake would be too sweet too, so I used unsweetened coconut and added cardamom. It was perfect with tea:)

    Antworten
  2. alvarosa (Gast)

    ich werde den coconut tea cake erst am wochenede machen. gut zu lesen, dass du ihn zu süß findest. mir sind die rezepte öfter mal etwas zu süß, also werde ich den zucker sicherheitshalber reduzieren!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.