Fleischloser Donnerstag: Weißes Gemüsegelee mit Basilikumvinaigrette

Donnerstag Veggietag ist eine Aktion, die zu einem fleischfreien Wochentag in Deutschland aufrufen möchte. Mit einem Tag ohne Fleisch und Fisch leistet jeder einen Beitrag für seine persönliche Gesundheit und die anderer, sowie zum Schutz von Umwelt und Tieren. Diese Bedingung erfüllt mein heutiges Gericht, allerdings ist es nicht als vegetarisch zu bezeichnen, da ich Gelatine verwendet habe. Ich kann mich mit der pflanzlichen Alternative Agar-Agar in kalten Gerichten nicht anfreunden, weil das einfach einen gruseligen Nachgeschmack hat.

Weißes Gemüsegelee mit Basilikumvinaigrette

Weißes Gemüsegelee mit Basilikumvinaigrette 002

Eigentlich sollte das Rezept nur für 2 Personen sein, bei uns wurden locker 3 Mittagesser davon satt. Statt des empfohlenen gerösteten Knoblauchbaguettes genossen wir dazu das Olivensauerteigbrot.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Weißes Gemüsegelee mit Basilikumvinaigrette
Kategorien: Gemüse
Menge: 3 Portionen

Weißes Gemüsegelee mit Basilikumvinaigrette 001

Zutaten

H FÜR DAS GEMÜSEGELEE
2     Rote Paprika
2     Gelbe Paprika
3 Essl.   Olivenöl
1 Zweig   Thymian
2     Zucchini
  Etwas   Salz, Pfeffer
250 ml   Consommé
200 ml   Sahne
8 Blätter   Gelatine, für die vegetarische Variante: 1 TL
      — Agar-Agar
1 Prise   Muskat
1 Prise   Ingwerpulver
H FÜR DIE BASILIKUMVINAIGRETTE
1     Tomate
1/2     Zitrone
1 Prise   Zucker
  Etwas   Salz, Pfeffer
4 Essl.   Olivenöl
1/2 Bund   Basilikum

Quelle

  Kochkunst mit Vincent Klink
  "Sülzen" vom 06. Juli 2011

  Erfasst *RK* 13.07.2011 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Paprika halbieren, das Kerngehäuse entfernen und die Paprikahälften mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Olivenöl bestreichen und im Ofen ca. 15 Minuten garen, bis die Haut Blasen wirft.

Zucchini waschen, abtrocknen, in dünne Scheiben schneiden und diese in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl und dem Thymianzweig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Consommé mit der Sahne aufkochen, den Topf vom Herd ziehen, mit Salz, Pfeffer, Muskat und Ingwerpulver abschmecken. Die eingeweichte, ausgedrückte Gelatine in der heißen Flüssigkeit auflösen.

Von den Paprika die Haut abziehen und das Fruchtfleisch vierteln. Eine Terrinen- oder eine andere Form (Inhalt ca. 1 l) mit Frischhaltefolie auskleiden.

Paprikastücke und Zucchinischeiben abwechselnd einschichten und mit der Gelierflüssigkeit begießen. Die Form leicht auf die Arbeitsfläche klopfen, damit sich die Flüssigkeit gut verteilt. Mit der Frischhaltefolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Tomate am Strunk einritzen, mit heißem Wasser überbrühen, die Haut abziehen. Dann Tomate vierteln, die Kerne ausstreichen und das Fruchtfleisch in feine Würfel schneiden.

Von der Zitrone den Saft auspressen. Zitronensaft mit Zucker, Pfeffer, Salz und Olivenöl gut vermischen, die Tomatenwürfel unterheben. Basilikum abspülen, trocken schütteln und in grobe Streifen schneiden. Kurz vor dem Servieren unter die Vinaigrette mischen.

Das Gemüsegelee aus der Form stürzen, die Folie entfernen und in Scheiben aufschneiden. Die Scheiben auf Tellern anrichten und die Basilikumvinaigrette angießen.

Dazu passt sehr gut geröstetes Baguette mit Knoblauch.

=====

3 Gedanken zu „Fleischloser Donnerstag: Weißes Gemüsegelee mit Basilikumvinaigrette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*