glutenfreier Rhabarber-Blechkuchen

Am Ende war

glutenfreier Rhabarber-Blechkuchen

glutenfreier Rhabarber-Blechkuchen

doch nicht glutenfrei. Was war passiert? Eigentlich ist Hafer ist von Natur aus glutenfrei. Uneigentlich kann es aber bei handelsüblichem Hafer im Anbau und in der Lieferkette zur Verunreinigung durch glutenhaltige Getreidesorten kommen. Und genau daran habe ich nicht gedacht und so verzehrten wir den Kuchen am Ende lieber selbst. Wer Kokos mag, für den ist der Kuchen genau das richtige, mir persönlich war er zu kokoslastig. Außerdem würde ich – wenn ich den Kuchen das nächste Mal wirklich glutenfrei backe – ein kleineres Backblech von 30*20-cm-Größe verwenden. Ein „Hochstapler“ war der Kuchen in dem Backblech von ca. 40 × 27 cm nicht.

glutenfreier Rhabarber-Blechkuchen

Menge: 1 Backblech 40 × 27 cm; Ulrike: Das nächste Mal 20 x 30 cm

glutenfreier Rhabarber-Blechkuchen

Der glutenfreie Rhabarber-Blechkuchen setzt auf gemahlene Mandeln, Kokosblütenzucker und Ahornsirup, das ein saftigen und nussigen Teig. Der Rhabarber bekommt als Harmoniearomen Kardamom, Vanille und Zitrone an die Seite. Etwas für Kokos-Liebhaber

Zutaten

  • 100 Gramm Mandeln, gemahlen
  • 200 Gramm glutenfreie Mehlmischung **
  • 1 Essl. Pfeilwurzelstärke ; Ulrike: Kartoffelstärke
  • 15 Gramm Weinstein-Backpulver
  • 1 Prise Vanillepulver
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Kokosjoghurt
  • 150 Gramm Kokosblütenzucker
  • 120 ml Olivenöl; Ulrike Rapsöl
  • ½ Zitrone, Saft und Schale von
  • 120 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 400 Gramm Rhabarber, geputzt, in ca 2 cm große Stücke geschnitten
  • 2 Essl. Ahornsirup

Topping

  • 100 Gramm Mandeln, gemahlen
  • 30 Gramm Kokosöl
  • 20 Gramm Haferflocken, glutenfrei
  • 1 Prise Salz

QUELLE

978-3799514422 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Lynn Hoefer
Einfach himmlisch gesund:
Natürliche und schnelle Rezepte für das echte Leben
*
über Valentinas Kochbuch

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 160 °C Umluft/180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Mandeln zusammen mit glutenfreier Mehlmischung, Pfeilwurzelstärke, Backpulver, Vanillepulver, Kardamom und Salz in einer Schüssel gut vermengen. In einer weiteren Schüssel Joghurt mit Kokosblütenzucker, Öl, Zitronensaft und -schale leicht schaumig schlagen. Die nassen Zutaten zu den Trockenen geben und gut vermengen. Zum Schluss kurz, aber sorgfältig das Mineralwasser unterheben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gießen.
  3. Rhabarberstücke mit dem Ahornsirup vermengen. Die Stücke auf dem Kuchen verteilen. Für das Topping die Mandeln mit dem weichen Kokosöl, den Haferflocken und dem Salz mit den Händenermengen und über dem Kuchen verteilen.
  4. Den Kuchen ca. 40–50 Minuten backen und vor dem Anschneiden etwas auskühlen lassen.

** (100 Gramm Vollkornreismehl, 65 Gramm Hirsemehl, 32 Gramm Tapioka oder Maisstärke, 5 Gramm Johannisbrotkernmehl, 1 Gramm Flohsamenschalen)
Gesamtzeit: etwa 1 Stunde
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 40 – 50 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr Rezepte mit Rhabarber (click)

2 thoughts on “glutenfreier Rhabarber-Blechkuchen

  1. Pingback: Rezepte mit Rhabarber - kuechenlatein.com

  2. Barbara

    Das mit Glutenfrei ist gar nicht so einfach… Bei Hafer hätte ich das auch nicht erwartet.

    Rhabarber und Kokos und Kardamom sind gute Kombinationen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.