Herrn Paulsens Marokkanischer Linseneintopf mit Lammwurst

Wie Chili & Ciabatta bekam ich mit Ausgabe 7 der Zeitschrift Effilee ein Jahresabo überreicht. Das klappte offensichtlich nicht. So bekam ich dann auf Nachfrage, ob ich das mit dem Abonnement richtig verstanden hätte, Ausgabe 8 nachgereicht. Aber irgendwie werde ich mit der Zeitschrift nicht so richtig warm. Die Titelbilder beider Ausgaben sprachen mich nun so überhaupt nicht an. Die eine Ausgabe mit einem Model, der Frau das Serviermädchen überhaupt nicht abnimmt – noch nicht einmal für’s Photo, die andere mit einem verhungert wirkenden Model, die die Brote, die vor ihm liegen bestimmt nie essen wird. Dies und die Modestrecken törnen wirklich ab. Da werde ich das Gefühl nicht los, dass sich die Models tatsächlich nur satt lesen, anstatt eines der tollen Rezepte nachzukochen oder bei einem Gericht von den vorgestellten Köchen auch nur zuzugreifen. Aber das Foodstyling und die Rezepte von Stevan Paul auf der Effilee-Website haben mich meine Aversion überwinden lassen. Ich habe beide Zeitschriften noch einmal hervorgekramt und sorgfältig durchgeblättert, der Inhalt begeistert wirklich. Vielleicht kann die Zeitschrift in Zukunft auf die Modelgeschichtchen verzichten?

Zutaten Marokkanischer Linseneintopf mit Lammwurst

Diese Zutaten habe ich – bis auf das Ras el-Hanout und die selbstgekochte Brühe – beim „Türken“ erstanden. Für die Lammbratwurst habe ich sogar extra die Fleischerei Dilmun Süleyman aufgesucht, die das Fleisch für den Qualitätsdöner nebenan in Kiel herstellt. Darüber berichtete sogar der NDR**.

Die KnoblauchkarteB000EHOKLY* haben mir meine Herren geschenkt, ich finde das Teil wirklich praktisch, denn eine Knoblauchpresse habe ich nicht.

Knoblauchkarte

Aus allem habe ich nach diesem Rezept

Marokkanischer Linseneintopf mit Lammwurst

Marokkanischer Linseneintopf mit Lammwurst

(nach)gekocht. Wirklich ein „Schneller Teller“, wenn man davon absieht, dass das Besorgen der Zutaten am gestrigen Tage wegen schlecht geräumter Straßen fast dreimal soviel Zeit in Anspruch genommen hat, wie das Gericht selbst. Aber der Geschmack hat für die Mühe entschädigt. Einfach köstlich, Lamm, Ras el-Hanout und die Linsen harmonieren wirlich gut miteinander und die milden, eingelegten Peperoni verleihen dem Eintopf einen frischen Schärfekick.

Edit: 24.11.2017: Die Zeitschrift Effilee hat ihre Website umgebaut, deshalb gibt es das Rezept jetzt hier:

Marokkanischer Linseneintopf mit Lammwurst

Menge: 4 Portionen

Zutaten:

  • 1 grüne Paprika, entkernt, in Würfel geschnitten
  • 1 Zwiebel, ohne Schale, gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch, auf der Knoblauchcard gerieben, oder gepresst
  • 3 Essl. Olivenöl
  • 1 – 2 Messerspitzen Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 Teel. Ras el-Hanout
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 2 Tomaten, gewürfelt
  • 2 Frühlingszwiebeln, gewürfelt
  • 250 Gramm rote Linsen
  • 4 Lammbratwürste; z. B. Merguez
  • 2 Essl. Öl
  • 1 – 3 Teel. Weißweinessig; Ulrike Apfelessig
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 6 Zweige Petersilie
  • Peperoni, mild eingelegt, aus dem Glas

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Effilee

ZUBEREITUNG

  1. Paprika-. Zwiebelwürfel und Knoblauch in dem Olivenöl glasig dünsten. Die gemahlenen Gewürze darüberstäuben, diese kurz mit anschwitzen. Die Brühe angießen, zum Kochen bringen und 5 Minuten ohne Deckel kochen
  2. Tomaten- und Frühlingszwiebelwürfel mit den Linsen zur Suppe geben und weitere 10 Minuten kochen. Die Würste in einer Pfanne im heißen Öl 8–10 Minuten unter Wenden braten.
  3. Die Suppe mit Essig, Salz und Pfeffer würzen. Petersilie hacken und unterrühren. Auf vorgewärmten Tellern mit Wurst und abgetropften Peperoni anrichten.

Gesamtzeit: 45 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 

*=Affiliate-Link zu Amazon

**http://www3.ndr.de/sendungen/s-h_magazin/videos/shmag4124.html nicht mehr verfügbar.

5 Gedanken zu „Herrn Paulsens Marokkanischer Linseneintopf mit Lammwurst

  1. Zorra

    Ich habe auch zwei Probeexemplare bekommen und wie du fand ich das Hungermodel ebenfalls etwas befremdlich. Y. kriegt heute auch Linsen, aber mit Chorizo. ;-)

    Antworten
  2. Cascabel

    Über die Models hab ich mich ja auch gleichlautend geäußert.

    Dein Linseneintopf klingt aber klasse! (Der würde ja auch direkt zum Marokko-Event passen oder ignorierst du das?)

    Antworten
  3. Véronique (Gast)

    Effilee
    Ich habe zwei Ausgaben gekauft, eine ziemlich am Anfang und die mit dem Serviermädchen, aber nur, nachdem ich den Blog-Eintrag von Herrn Paulsen gelesen habe, weil ich bei den meisten Covern an GQ oder FHM denken muss, was mich nicht gerade zu einen Kauf verleitet…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*