Kohlrabi-Kerbel-Süppchen

Auf der Suche nach einem Osterrezept bin ich über den podcast auf BR3 mit Alfons Schuhbeck gestolpert. Der Kräuter- und Gewürzpapst berichtete über die Wirkung von Kerbel. Er ist Bestandteil der „Kräuter der Provence“ und enthält Flavonoide und Bitterstoffe, die auf Leber und Galle wirken und somit die Verdauung anregen. Früher wurde Kerbel eher als Heil- als als Küchenkraut verwendet. Schuhbeck sagt, der Geschmack erinnere an Myrrhe. Das kann ich nicht bestätigen, weil ich Myrrhe noch nie probiert habe. Offensichtlich ist zur Zeit Kochen mit Kerbel „in“ , denn schon in der Sendung „Unter Volldampf“ wurde eine Suppe mit Kerbel gekocht, die bei den Gästen gut ankam.

Kohlrabi-Kerbel-Süppchen

Kohlrabi-Kerbel-Süppchen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kohlrabi-Kerbel-Süppchen
Kategorien: Suppe
Menge: 4 Personen

Zutaten

1     Zwiebel
3 groß.   Kohlrabi; ca. 1 kg
250 Gramm   Kartoffeln
1 Essl.   Butter
1 Essl.   Gemüsebrühe
      Salz, Pfeffer
  Einige   Radieschen
2     Töpfchen Kerbel
125 Gramm   Schlagsahne

Quelle

  LECKER, Kochen & Genießen, März 2008

  Erfasst *RK* 03.03.2008 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1. Zwiebel schälen und fein würfeln. Kohlrabi und Kartoffeln schälen und waschen. Beides in kleine Stücke schneiden.

2. Fett zerlassen. Zwiebel darin andünsten. Kohlrabi und Kartoffeln mitdünsten. 1/4 l Wasser angießen und aufkochen. Mit Brühe, Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln.

3. Radieschen putzen, waschen und in dünne Stifte schneiden. Kerbel waschen, trocken schütteln und, bis auf etwas zum Garnieren, grob hacken. Kerbel zur Suppe geben und alles mit dem Stabmixer kurz pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Sahne leicht anschlagen, unterrühren und mit dem Stabmixer noch mal kurz aufschäumen. Sofort anrichten und mit Radieschenstiften und Kerbelblättchen bestreuen.

:Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
:Schwierigkeitsgrad: ganz einfach
:Portion ca. 1,30 €
:Nährwert: Portion ca. 190 kcal . E 5 g . F 12 g KH 14 g

=====

Pages: 1 Button English 2 Button German


COMMENTS
ADD COMMENT

One thought on “Kohlrabi-Kerbel-Süppchen

  1. Hedonistin

    Kerbel ist seit Jahren aus meiner Wahrnehmung (und Küche) verschwunden. Warum auch immer. Denn grade zu Kohlrabi kenn ich ihn schon seit meiner Kindheit als fast unverzichtbar – und natürlich zu Kärnter Kasnudeln, die ich schon ewig nicht mehr gemacht hab, fällt mir grad auf.

    Danke für die Erinnerung! Werd gleich mal gucken, obs in meinem Kräuterbeet noch ein freies Eckchen gibt. :-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.