Kürbis-Quitten-Ragout

Meine Arbeitskolleginnen kennen mich sehr gut. Da kommt man morgens in sein Büro, das sehr fein duftet und findet eine Tüte mit Quitten. Kollegin A. hatte einen Teil ihres Baumes abgeerntet und an meine Quittenliebe gedacht. Ich hatte gerade die letzte Ausgabe in diesem Jahr von köstlich vegetarisch käuflich erworben, in der mir ein

Kürbis-Quitten-Ragout

Kürbis-Quitten-Ragout (1)

sofort ins Auge sprang. Dort wurde das Ragout mit Gnocci serviert. Auch wenn Gnocchi schnell gemacht sind, Reis geht noch schneller und vor allem ohne Aufsicht. Abweichend zum Originalrezept habe ich noch einen Esslöffel Quittengelee zugefügt, weil mir das ganze noch zu säuerlich schmeckte. Eine Portion aß ich zum Lunch at work, was Kollegin D. das Wasser im Munde zusammenlaufen ließ. Ich vermittelte den Quittenkontakt zu Kollegin A., beide erwarten die Veröffentlichung des Rezeptes auf dem Blog, was hiermit geschieht.

Die Suppenschale ist übrigens aus der Serie Soup Passion von Villeroy und BochSuppenschale klein *

Kürbis-Quitten-Ragout

Menge: 4 – 5 Portionen

Kürbis-Quitten-Ragout (2)

Zutaten:

Zutaten Kürbis-Quitten-Ragout

  • 150 Gramm Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 500 Gramm Hokkaido-Kürbisfleisch, vorbereitet gewogen
  • 250 Gramm Lauch
  • 400 Gramm Quitten
  • 2 Essl. Rapsöl
  • 1 Dose, 425 ml, Tomaten, stückig
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • 1/2 Teel. Cayennepfeffer
  • 1 Essl. Quittengelee, optional, zur Geschmacksabrundung

QUELLE

köstlich vegetarisch 06/2016

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
köstlich vegetarisch 06/2016

ZUBEREITUNG

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln fein würfeln. Kürbis waschen, putzen, halbieren, Kerne und faseriges Gewebe entfernen und 1,5 cm groß würfeln. Lauch putzen, der Länge nach halbieren, waschen und in 1 cm dicke Halbringe schneiden. Flaum auf Quittenschale mit Küchenhandtuch sorgfältig abreiben, Früchte waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und Fruchtfleisch 1,5 cm groß würfeln.
  2. Rapsöl in großem Topf erhitzen. Zwiebeln darin ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen. Knoblauch dazupressen und 2 Minuten weiter anschwitzen. Kürbis, Lauch und Quitten zugeben und 1 Minute mitbraten. Mit Tomaten und Gemüsebrühe ablöschen und 12 Minuten im geschlossenen Topf köcheln lassen.
  3. Ragout mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und ggf. Quittengelee abschmecken. Auf Wunsch mit Thymianblättchen garnieren.
  4. Das restliche Ragout habe ich in Weck®-Gläser gefüllt, Gläser mit Deckel, Ring und Klammern verschlossen und 30 Minuten bei 100 °C eingekocht.

    Eingemachtes Kürbis-Quitten-Ragout

    TIPP: Servieren Sie dazu Gnocchi, Nudeln, Reis oder Kartoffeln.

Gesamtzeit: 45 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 25 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Print Friendly, PDF & Email

Related Post

6 Gedanken zu „Kürbis-Quitten-Ragout

  1. Frauke

    danke für das interessante Rezept , den ich hbe noch reichlich Quitten und Kürbis aus eigener Ernte
    Einwecken ist ja eine schöne Alternative. Grüße von Frauke

    Antworten
  2. Pingback: Zusammenfassung der Woche ab 07.11.2016 | Iron Blogger Kiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud