Schnelle Ricotta-Gnocchi

Chili und Ciabatta wusste genau, warum es an einem 29. Gnocchi geben muss. Bei uns war es eher Zufall, dass wir auch am 29. Gnocchi aßen. Daher haben wir es denn auch versäumt, ein Geldstück unter den Tellerrand zu legen, aber vielleicht klappt es ja diesen Monat …

Schnelle Ricotta-Gnocchi

Schnelle Ricotta-Gnocchi 001

sind wirklich schnell gemacht und schmecken einfach lecker!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schnelle Ricotta-Gnocchi
Kategorien: Gnocchi
Menge: 2 Portionen

Schnelle Ricotta-Gnocchi 002

Zutaten

250 Gramm   Ricotta, 7 P
1     Eigelb. Größe M, 1,5
1/4-1/2 Teel.   Feines Meersalz
30 Gramm   Parmesan , frisch gerieben, 2 P
50-75 Gramm   Weizenmehl 550, plus extra zum Bestäuben,
      — Ulrike: 50 g Mehl, 4 P

Quelle

  Delicious Days
  Erfasst *RK* 29.05.2009 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Ricotta über Nacht abtropfen lassen. Ricotta, Eigelb, Salz und frisch geriebenen Parmesan in eine große Schüssel geben und gut mit einem Kochlöffel verrühren. Das Mehl zugeben und nur kurz unterrühren bis alles eben vermengt ist – der Teig hat eine ziemlich klebrige Konsistenz. (So werden die Gnocchi sehr samtig und fluffig. Der Teig ließe sich mit mehr Mehl zwar einfacher verarbeiten, das Ergebnis wären aber zähe Gnocchi, die kleinen Gummibällen Konkurrenz machen könnten.)

Das Formen ist ein wenig knifflig, aber mit ein paar Tricks funktioniert es ganz gut: Das Arbeitsbrett ordentlich mit Mehl bestäuben, einen großen Esslöffel des Teiges abstechen und auf das Brett geben. Teig und Hände großzügig bemehlen, dann den Teig sanft zu einer fingerdicken Rolle formen. In kleine Teigkissen schneiden, zwischendurch das Messer immer wieder in Mehl tauchen um ein Klebenbleiben des Teiges zu verhindern. Die Gnocchi auf einem bemehlten Brett ablegen und flott weiterarbeiten (zu lange Wartezeit machen sie matschig und lassen sie am Brett kleben).

Inzwischen einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen, großzügig salzen und die Hitze soweit reduzieren, dass das Wasser nur mehr leicht köchelt. Die Gnocchi behutsam ins Wasser gleiten lassen und einmal umrühren, um zu verhindern, dass sie sich am Boden festsetzen. Dann ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen, dies kann abhängig von ihrer Größe 2 bis 4 Minuten dauern. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und sofort servieren. Toll dazu passen Tomatensauce, braune Butter mit Salbei oder jede Art von frischem Pesto. Diese Gnocchi lassen sich auch vielseitig abwandeln, z.B. kann man dem Teig Muskatnuß, abgeriebene Zitronenschale oder frische Kräuter zugeben.

Anmerkung Ulrike: 50 g Mehl, Teig lässt sich gut verarbeiten. Als Hauptgericht mit Salat für 1 vom Breitenwachstum bedrohten Erwachsenen und 1 Teenager etwas knapp.

=====

6 Gedanken zu „Schnelle Ricotta-Gnocchi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*