Martin Johannsons einfache Frühstücksbrötchen – Enklaste Frukostbullen

Anders hatte mir netterweise auch noch

Martin Johannsons einfache Frühstücksbrötchen

Martin Johannsons einfache Frühstücksbrötchen - Enklaste Frukost 002

ans Herz gelegt, wenn man ein paar einfache und schnelle Brötchen auf seinem Frühstückstisch benötigt. Freundlicherweise hat er mir das Rezept auch gleich übersetzt, was mir die Benutzung einer Übersetzungsmaschine ersparte. Für heute Morgen benötigte ich noch ein paar Brötchen, da kam mir das Rezept gerade recht. Der Teig lässt sich erstaunlich leicht in die gewünschte Größe bringen . Statt die Brötchen auf das vorgeheizte Backblech zu geben, habe ich die Brötchen – bei mir waren es 9 – auf das gut gemehlte Super-Peel gelegt, das ich über Ketex beziehen konnte. Damit konnte ich alle Brötchen auf einmal auf den heißen Backstein geben.

Die Brötchen sind sehr lecker und die Krume hat große Poren, das müsst ihr mir so glauben, ich habe nämlich vergessen diese abzulichten. Das nachzuholen geht leider nicht, den die waren so lecker, dass sie schon alle aufgegessen sind. Morgens um 7:00 ist einfach zu früh, um an alles zu denken.

Martin Johannsons einfache Frühstücksbrötchen – Enklaste Frukostbullen

Menge: 8 bis 10 Stück

Martin Johannsons einfache Frühstücksbrötchen - Enklaste Frukost 001

Wunderbar schmeckende Frühstücksbrötchen, die sich am Vorabend vorbereiten lassen und am Backtag in knapp 1 Stunde warm auf den Tisch kommen.

Zutaten:

  • 400 Gramm Wasser
  • 0,4 2,8 Gramm Trockenhefe, entspricht 10 g Frischhefe
  • 290 Gramm Weizenmehl Type 1050
  • 190 Gramm Roggenmehl Type 1150
  • 25 Gramm Honig
  • 10 Gramm Salz

QUELLE

abgewandelt von Kuechen latein nach:
Pain de Martin
ENKLASTE FRUKOSTBULLEN

ZUBEREITUNG

  1. Am Vorabend des Backtages:
    Die Hefe in dem Wasser auflösen und alle anderen Zutaten zur Hefe- Wassermischung geben. So lange mit einem Holzlöffel rühren, bis alles sorgfältig vermischt ist.Entweder in einer Plastikdose oder in einer verschlossenen Schüssel über Nacht in den Kühlschrank geben.
  2. Am Morgen des Backtages:
    Den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck von 10 x 40 cm Länge formen. Der Länge nach falten, so dass man jetzt ein Rechteck von 5 x 40 cm Größe vor sich hat. Das muss nicht so genau sein.
  3. Mit Wasser einsprühen und mit Saaten (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesamsaat oder was auch immer man mag) bestreuen.
  4. Den Teig 40 bis 45 Minuten lang gehen lassen. Den Backofen auf 275 °C oder auf größtmögliche Hitze vorheizen. Während dieser Zeit ein Backblech mit erhitzen.
  5. Das heiße Backblech aus dem Ofen nehmen. Den Teig in 8 bis 10 gleich große Stücke teilen und auf das heiße Backblech geben. Anschließend 15 – 20 Minuten backen, bis sie eine schöne Farbe angenommen haben. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitterrost abkühlen lassen und zum Frühstück servieren.

Ulrike: Ich habe den Backofen mit einem Backstein bestückt. Das Superpeel gut einmehlen und die 8 – 10 Brötchen darauf plazieren und auf den Backstein einschießen. Geht mit dem Super-Peel prima!
Miele H 5361: Klimagaren 250 °C, 1 Dampfstoß nach dem Einschießen der Brötchen. Backzeit 17 Minuten.

Gesamtzeit: 18 Stunde
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 17 Minuten

3 thoughts on “Martin Johannsons einfache Frühstücksbrötchen – Enklaste Frukostbullen

  1. Johan (Gast)

    Das Salz fehlt… wie ich leider beim sturen Nacharbeiten feststellen musste. Die 10g sind beim Übersetzen auf der Strecke geblieben. Eigentlich sollte es aber jedem vorher auffallen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
24 ⁄ 12 =