Mellow Bakers: Brot mit ofengebackenen Kartoffeln und gerösteten Zwiebeln

Das letzte der drei Juli-Brote für die Mellow Bakers ist das

Brot mit ofengebackenen Kartoffeln und gerösteten Zwiebeln

Brot mit ofengebackenen Kartoffeln und gerösteten Zwiebeln 001

Das zweite Brot habe ich wieder einer Arbeitskollegin überlassen. Das Brot schmeckt wirklich gut, sogar der Gatte der Kollegin – sonst nicht so der Brotesser – war begeistert.

Die Rezeptur ist ähnlich wie das des Brotes mit ofengebackenen Kartoffeln von Oktober 2010, mit einem zusätzlichen Anteil im Backofen gerösteter Zwiebeln. Die Krume ist saftig und grobporig, so dass sich ein Stück geröstete Zwiebel wunderbar darin ausbreiten kann.

Brot mit ofengebackenen Kartoffeln und gerösteten Zwiebeln 002

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Brot mit ofengebackenen Kartoffeln und gerösteten Zwiebeln
Kategorien: Brot, Kartoffel
Menge: 2 Brote à 800 g

Zutaten

H PÂTE FERMENTÉE (VORTEIG)
300 Gramm   Weizenmehl Type 550
195 Gramm   Wasser
1 Teel.   Salz
1/8 Teel.   Trockenhefe
H TEIG
550 Gramm   Weizenmehl Type 812
150 Gramm   Weizenvollkornmehl
405 Gramm   Wasser
18 Gramm   Salz
3,3 Gramm   Trockenhefe entsprechend 11,9 g Frischhefe
250 Gramm   Kartoffeln, im Backofen gegart *
300 Gramm   Zwiebeln, Rohgewicht, im Backofen geröstet *
1 Essl.   Olivenöl oder so viel wie nötig
500 Gramm   Pâte fermentée (gesamte Menge)

Quelle

Bild abgewandelt nach:
Jeffrey Hamelman
Bread: A Baker’s Book of Techniques and RecipesBild p. 120

  Erfasst *RK* 20.07.2011 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Vorteig: Die Hefe im Wasser auflösen, Mehl und Salz zugeben und zu einem gerade eben glatten Teig verkneten. Mit 60% Hydration ist der Teig dicht und fest, falls notwendig noch wenig Wasser zufügen Die Schüssel abdecken und den Teig bei 12°C (Ulrike: Küchentemperatur) etwa 12-16 Stunden stehen lassen. Wenn der Vorteig fertig ist, ist er aufgegangen und beginnt im Zentrum gerade eben wieder zurückzugehen.

Kneten: Alle Zutaten inklusive der Kartoffeln – aber nicht den Vorteig und die Zwiebeln in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben. Mit dem Knethaken auf Stufe 1 3 Minuten kneten, bis alle Zutaten vermischt sind. Sobald der Teig zusammenkommt, den Vorteig in Stücken zugeben. Falls notwenig, noch wenig Wasser oder Mehl zufügen. Der Teig ist evtl. am Anfang etwas steif, die Kartoffeln geben aber beim Kneten möglicherweise noch Wasser ab, daher vorsichtig mit weiterer Wasserzugabe sein. Den Teig auf Stufe 2 in etwa 3 bis 3 1/2 Minuten fertigkneten. Der Teig sollte geschmeidig sein und das Gluten mäßig entwickelt.Zum Schluss die Zwiebeln auf Stufe 1 unterkneten. Erwünschte Teigtemperatur: knapp 24°C.

Fermentation: 1 1/2 Stunden, dabei nach 45 Minuten den Teig einmal zusammenfalten. *

Den Teig in 2 Hälften teilen. Grob zu Bällen vorformen und auf leicht bemehlter Arbeitsfläche mit dem Saum nach oben abgedeckt ruhen lassen. Wenn der Teig entspannt ist (nach 10-20 Minuten), ihn zu runden oder ovalen Laiben formen, diese in Brotkörbe oder in bemehlte Lagen von Bäckerleinen (Couches) setzen und mit Klarsichtfolie abdecken.

Für das Kartoffelbrot bietet sich auf die Form des "Pain fendu" an:

Hierfür die Laibe vor dem Ruhen großzügig bemehlen, nach dem Ruhen ein nicht zu dickes Nudelholz (4-5 cm Durchmesser) kräftig in die Mitte des Laibes drücken, um ihn in 2 gleiche Teile zu unterteilen. Das Brot an der Naht zusammenhalten und mit der Nahtstelle nach unten in Brotkörbe setzen und gehen lassen.

Letzte Fermentation: etwa 1 1/4 Stunden bei 24°C.

Den Backofen mit einem Backstein auf 230°C vorheizen.

Backen: Die Laibe auf einen Brotschieber stürzen, nach Belieben einschneiden. "Pain fendue" muss nicht eingeschnitten werden. Dampf einschießen, das Brot in den Ofen schieben und nochmals Dampf einschießen, dann etwa 40 Minuten backen. Falls das Brot zu schnell bräunt, die Temperatur auf 225°C oder 220°C absenken.

Ulrike: Miele H 5361: Klimagaren 230 °C, 1 Dampfstoß

*Hamelman empfiehlt für dieses Rezept ofengeröstete Kartoffel, die er mit einem Messer oder Teigabstecher in kleine Stücke hackt. Er verwendet dabei die Kartoffelschalen mit. Ich habe dafür 4 mehlige Kartoffeln (ca. 300 °C) in Alufolie gewickelt und 1 Stunde im 200°C heißen Ofen gebacken. Die Kartoffeln habe ich grob gepellt, mit der Gabel zerdrückt und die benötigte Menge abgewogen.

Die Zwiebeln werden in dünne Ringe geschnitten und mit Olivenöl beträufelt. Die Zwiebeln sollen gleichmäßig mit Olivenöl bedeckt sein. In ein hitzegeeignetes Gefäß geben (Ulrike: Bratpfanne) mit Alufolie abdecken und bei 175 – 200 °C so lange rösten, bis sie zusammengefallen und gebräunt sind. Dabei gelegentlich umrühren. Vor Zugabe zum Teig sollten die Zwiebeln vollständig abgekühlt sein. Ich habe die zusammen mit den Kartoffeln gegart, beides war zeitgleich fertig.

** Der Brotteig war bei mir sehr weich, deshalb habe ich den Teig dreimal im Abstand von ca. 36 Minuten zusammengefaltet.

=====

Mellow Bakers mehr Brote aus dem Buch

One thought on “Mellow Bakers: Brot mit ofengebackenen Kartoffeln und gerösteten Zwiebeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.