Mini Lemon Curd Tarts

Dieser Pin löste bei Foodfeak den Drang aus, einen Blumenausstecher zu kaufen, aber nur für einen Moment. Das Rezept dazu**07.10.2019 klang einfach, ich besitze einen Blumenausstecher und im Vorratskeller dümpelte noch ein Gläschen Lemon Curd vor sich hin. Beste Voraussetzungen, einen Versuch zu wagen.

Mini Lemon Curd Tarts

©Mini Lemon Curd Tarts (1)

Weil mein Blumenausstecher natürlich viel zu klein war, sind meine Minitarts nicht ganz so hübsch geworden, was dem Geschmack allerdings keinen Abbruch tat. Eine sehr hübsche Idee zum Kaffee, wenn Frau Appetit auf etwas Süßes hat und draußen schlechtes Wetter ist.

Mini Lemon Curd Tarts

Menge: 12 Mini Tarts

©Mini Lemon Curd Tarts (2)

Zutaten:

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
http://inspiredreamer.com/flower-shaped-mini-lemon-curd-tarts/

ZUBEREITUNG

  1. Den gekühlten Mürbeteig auf ca. 3 mm ausrollen, Blumen ausstechen. Teigreste wieder ausrollen, am Ende sollen 12 Blumen herauskommen.
  2. Mit Hilfe eines Teigstampfers in 12 Vertiefungen der Muffinform geben.
    ©Mini Lemon Curd Tarts (3)
    Dabei – wenn der Blumenausstecher groß genug ist – 3 äußere Blütenblätter gegen die Vertiefungen drücken und 3 innere Blütenblätter überlappend nach innen. Das sieht dann aus wie eine ungebackene Blüte.
  3. Den Boden mit einer Gabel zweimal einstechen und bei 220 °C in 5 – 10 Minuten goldbraun backen. Die kleinen Tarts auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  4. Die Tarts mit Lemon Curd füllen und mit Puderzucker bestreuen.

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit:15 Minuten + 30 Minuten Kühlzeit für den Mürbeteig
Koch-/Backzeit: 5 – 10 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

** 07.10.2019 http://inspiredreamer.com/flower-shaped-mini-lemon-curd-tarts/ nicht mehr verfügbar

4 thoughts on “Mini Lemon Curd Tarts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.