Nussbrot – hauchdünne Kekse

Frau Kollegin bot den Naschkatzen im Büro ab und an

Nussbrot – hauchdünne Kekse

Nussbrot - hauchdünne Kekse (1)

an. Seit 2014 schlummert das Rezept in meiner Datenbank. Ich habe es auch schon gebacken, aber irgendwie schafften es die Kekse nicht ins Blog. Das wird hiermit nachgeholt. Sie sind wirklich hauchdünn und schmelzen sofort auf der Zunge.

Nussbrot – hauchdünne Kekse

Menge: 1 Rezept

Nussbrot - hauchdünne Kekse (2)

Zutaten:

  • 3 Eier, Größe M
  • 140 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Weizen- oder Dinkelmehl Type 405
  • 150 Gramm Haselnüsse, ganz

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Frau Kollegin

ZUBEREITUNG

  1. Alle Zutaten, bis auf die Haselnüsse verrühren. Anschließend die Haselnüsse unterziehen.
  2. In einer mit Backpapier ausgekleidenden Kastenform* von 8,5*17*7,5 cm im Backofen bei 160° C Heißluft ca. 50 Min. nicht zu hart backen.
  3. Über Nacht in ein nasses Tuch wickeln. Am nächsten Morgen mit der Brotmaschine ganz dünne Scheiben schneiden und nochmals im
    vorgeheizten Backofen bei 160 °C Heißluft ca. 10 Minuten rösten.

Gesamtzeit: 12 Stunden
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 50 + 15 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

3 Gedanken zu „Nussbrot – hauchdünne Kekse

    1. kuechenlatein Beitragsautor

      Meine habe ich angeschafft, als ich anfing Brot zu backen und es leid war, diese verunstalteten Brote mit ansehen zu müssen.

      Edit: Aber du kannst ja sicher hauchdünn freihändig schneiden, oder?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*