Pasta mit Radieschen

Das saisonale Gemüseangebot bei den Marktschwärmern ist noch etwas übersichtlich. Wie gut dass es Radieschen gibt, die ich für das Event „Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Jahreskalender“ zu

Pasta mit Radieschen

Pasta mit Radieschen

verarbeitete. Mir fehlen im Moment zündende Ideen, irgendwie schlägt mir die ganze Situation auf’s Gemüt. Aber Pasta geht immer, auch mit Radieschen, wie diese köstliche Pasta mit Radieschen zeigt.
Bis auf die Bandnudeln und den Pfeffer stammen alle Zutaten aus der Region Schleswig-Holstein.

Der Begriff Region ist übrigens nicht rechtlich nicht definiert. So tut sich auch die Lebensmittelinformationsverordnung schwer, den Begriff der lokalen Einzelhandelsgeschäfte zu definieren. Es ist nämlich keine Nährwertdeklaration notwendig, wenn Lebensmittel, einschließlich handwerklich hergestellter Lebensmittel, die direkt in kleinen Mengen von Erzeugnissen durch den Hersteller an den Endverbraucher oder an lokale Einzelhandelsgeschäfte abgegeben werden.

Diese Entscheidungshilfe besagt, dass die Abgabe in einem Umkreis um den Herstellungsort von nicht mehr als 50 km (unter Berücksichtigung regionaler Besonderheiten und anderer Gegebenheiten im Einzelfall ggf. darüber hinaus) als lokal gilt. Ob lokal nun mit regional gleichgesetzt werden kann, sei einmal dahingestellt. Doch genug von dem Kram, mit dem ich mich täglich beschäftige, jetzt endlich zum Rezept

Pasta mit Radieschen

Menge: 2 Portionen

Pasta mit Radieschen

Zutaten

  • 180 Gramm Dinkelbandnudeln
  • 1 1/2 Essl. Rapsöl
  • 1 Zwiebel, 120 Gram, geschält, fein gehackt
  • 1 Bund Radieschen, etwa 200 Gramm, vorbereitet gewogen
  • 80 Gramm Hirtenkäse, zerkrümelt
  • 4 Essl. Pastakochwasser
  • 15 Gramm Deichkäse gold, gerieben
  • Pfeffer, frisch gemahlen

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
SOS Cuisine

ZUBEREITUNG

  1. Die Pasta nach Packungsanweisung zubereiten.
  2. In der Zwischenzeit von den Radieschen die Blätter entfernen, waschen putzen und in feine Scheiben schneiden. Einige zarte Blätter in Streifen schneiden.
  3. Die Zwiebelwürfel im Rapsöl 2 – 4 Minuten anschwitzen, die Radieschenscheiben zufügen und weitere 2 – 3 Minuten garen. Die Radieschenblätter, Hirtenkäse und Kochwasser zufügen und gut verrühren und warm halten.
  4. Die Pasta abgießen, die Sauce darüber verteilen und gut vermischen. Mit Pfeffer abschmecken und die Pasta mit Radieschen Deichkäse bestreuen und servieren.

Gesamtzeit:30 Minutn
Vorbereitungszeit:10 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

zur ebook-Sammlung aller bisher erschienen Rezepte geht es hier (click)

und noch mehr köstliche saisonale Rezepte sind bei den nachfolgenden Blogs zu finden:

Lebkuchennest: Blumenkohl Carbonara | Möhreneck: Spitzkohlpfanne mit Hoisin-Sauce und Mie-Nudeln | Volkermampft: Orientalischer Blumenkohl aus dem Ofen mit Couscous und Tomatensauce | Münchner Küche: Rhabarberkuchen mit Baiser | Pottgewächs: Frühlingsbowl mit Spargel Allerlei | Obers trifft Sahne: Teigtaschen mit Bärlauchsoße und Spargelpesto | Feed me up before you go-go: Grüne Shakshuka mit Lauch und Spinat | thecookingknitter: Vegane Brotfladen mit Spargel | Brotwein: Spargel Tarte – Rezept für weiß-grüne Spargel Quiche | Kochen mit Diana: Eingelegter Blumenkohl | Küchenliebelei: Filoteig-Tarte mit Spinat, Kabeljau und grünem Spargel | Pottlecker: Gebackene Radieschen mit Spargel-Radieschen-Salat | Ye Olde Kitchen: Bunter Frühlingssalat mit Radieschen und Kohlrabi | Jankes Seelenschmaus: Frittata mit grünem Frühlingsgemüse und Radieschen-Salat | Kleines Kuliversum: Weisser Spargel mit Hollandaise Sauce | Zimtkeks und Apfeltarte: Bärlauch-Dinkel-Brot mit Bärlauch-Feta-Walnuss-Dip

10 thoughts on “Pasta mit Radieschen

  1. Pingback: Grüne Shakshuka mit Lauch, Spinat und Ziegenkäse

  2. Pingback: Gebackene Radieschen mit Spargel-Radieschen-Salat - Pottlecker

  3. Pingback: Orientalischer Blumenkohl aus dem Ofen mit Couscous und Tomatensauce

  4. Pingback: Vegane Brotfladen mit Spargel | thecookingknitter

  5. Barbara

    Die Situation schlägt glaube ich jedem aufs Gemüt. Ich kann mich oft auch schwer aufraffen, etwas zu kochen oder zu backen. Wenn ich es dann geschafft habe, ist das klasse, weil ich da gut abschalten kann.

    Radieschen hatte ich schon ewig keine mehr. Gute Idee!

    Antworten
  6. Pingback: Bunter Frühlingssalat mit Radieschen und Kohlrabi – WIC – Portal

  7. Diana

    Radieschen gibt es bei mir meist auf ein Butterbrot oder im Salat. Auf die Idee sie mit Pasta zu essen wäre ich nicht gekommen. Finde ich super und werde es auch ausprobieren.
    LG, Diana

    Antworten
  8. Brotwein

    In meiner Familie gab es Radieschen nur roh im Salat oder solo. Als Gemüse zu Nudeln habe ich sie noch nicht gesehen, aber das hört sich interessant an und sollte ausprobiert werden!
    Lieben Gruß Sylvia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.