Projekt Ochse: Ab auf die Weide

Es ist ja schon eine Weile her, dass ich über das Projekt Ochse hier bei Küchenlatein berichtet habe. Am 5. November im letzten Jahr kamen die beiden Ochsen in den Stall

Brownie und Earl Grey im Stall

und knapp 2 Monate später stand Brownie nicht mehr auf und hatte dicke Gelenke. Ein Rind, das nicht mehr aufsteht, ist ein Fall für den Tierarzt und kann nicht mehr gegessen werden. So etwas passiert immer wieder, Respekt für die Landwirte, die jeden Tag mit diesem Risiko leben.

Earl Grey erfreut sich nach wie vor bester Gesundheit und sollte wieder auf die Weide. Dazu lud mich das Team Hof Hadenfeldt ein,

Team Hof Hadenfeldt

damit ich das Ganze auch bildlich festhalten konnte. Earl Grey wartete schon im Hänger,

Ab auf die Weide:Earl Grey im Hänger

kritisch beäugt von zwei Färsen, mit denen er sich die Weide nun teilen sollte. Dann ging die Anhängerklappe auf und es ging ab auf die Weide

Die Färsen erschraken so stark, dass sie die Flucht über den Stacheldrahtzaun antraten, während sich Earl Grey stolz präsentierte.

Earl Grey von der Seite

Nach kurzer Zeit waren die stürmischen „Mädels“ wieder eingefangen und betrachteten den Ochsen aus respektvoller Distanz,

Färsen im respektvollen Abstand>

um dann kurze Zeit später

Ab auf die Weide - Scheinfrieden

einen kurz Frieden zu schließen. Danach wurde noch ein wenig gerangelt,

Ab auf die Weide - Gerangel (1)

Ab auf die Weide - Gerangel (2)

aber dann standen alle drei friedlich auf der Weide.

Earl Grey mit seinen jungen Damen

Ganz schön groß geworden, oder?

Earl Grey 2015 Earl Grey 2017

Print Friendly

Related Post

2 Gedanken zu „Projekt Ochse: Ab auf die Weide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud