Quarkkuchen mit Heidelbeeren

Beim Einkaufen habe ich Heidelbeeren aus der Lüneburger Heide entdeckt. Somit blieben mir die schlechten Erfahrungen mit spanischen Heidelbeeren erspart. Quark hatte ich noch im Kühlschrank, dem

Quarkkuchen mit Heidelbeeren

Quarkkuchen mit Heidelbeeren (1)

stand also nichts mehr im Weg. Vielleicht sollte man den Mürbeteig blind vorbacken, da die Heidelbeeren doch sehr viel Saft abgeben. Aber nichts desto trotz ein sehr schöner Sonnabend-Nachmittagskuchen. Ich hoffe, dass es ein ausreichende Grundlage für meinen „Lauf“ um 17.50 ist.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v0.98.4

Titel: Quarkkuchen mit Heidelbeeren
Kategorien: Mürbeteig, Quark
Menge: 1 Springform ø 26 cm, 12 Stück

Quarkkuchen mit Heidelbeeren (2)

=========================== FÜR DEN TEIG ===========================
230 Gramm Mehl
20 Gramm Speisestärke
125 Gramm Kalte Butter in Würfeln
75 Gramm Zucker
1 Ei

=========================== FÜR DEN BELAG ===========================
500 Gramm Heidelbeeren (frisch, TK oder Glas)
20 Gramm Mandelmakronen (Amaretti)
4 Eier (Größe M )
500 Gramm Speisequark
100 Gramm Zucker
Abger. Saft und Schale einer unbeh. Limette
20 Gramm Speisestärke
Salz
2 Essl. Puderzucker

============================== QUELLE ==============================
lose Blattsammlung
— Erfasst *RK* 27.07.2005 von
— Yvette Neubert

1. Mehl, Speisestärke, Butterwürfel, Zucker, Ei zu einem
geschmeidigen Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, in
Frischhaltefolie wickeln, ca. 30 Min. kalt stellen.

2. Frische Heidelbeeren verlesen, abbrausen und abtropfen lassen.
Tiefgefrorene Früchte auftauen, Ware aus dem Glas abtropfen lassen.
Die Amaretti in einen Plastikbeutel geben und mit einer Kuchenrolle
zerbröseln. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

3. Für den Belag 2 Eier trennen. Quark, Zucker, Limettensaft schale
und Speisestärke in eine Schüssel geben. 2 ganze Eier und 2 Eigelb
unterrühren. Eiweiß steif schlagen, dabei 1 Prise Salz einrieseln
lassen. Eischnee auf die Quarkmasse geben, mit einem großen
Schneebesen unterheben.

4. Den Teig in eine gefettete Springform geben, dabei einen Rand
hochziehen. Brösel auf den Teig streuen, Beeren darauf geben.
Quarkmasse darauf verstreichen. Kuchen auf der unteren
Einschubleiste ca. 40 Min. backen. Dann auf der mittleren Schiene in
15-20 Min. fertig backen. In der Form auskühlen lassen. Aus der Form
lösen und mit Puderzucker bestäuben.

Anmerkung Ulrike: Lecker, evtl. blind vorbacken, weil die
Heidelbeeren doch sehr viel Saft abgeben.

=====

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*