Radieschenaufstrich mit Salzlakenkäse

Weil bei ARTE die Rezepte ja relativ schnell von der Website verschwinden, hier noch das Rezept für den

Radieschenaufstrich mit Salzlakenkäse

Radieschenaufstrich mit Salzlakenkäse auf Pain de Campagne - französisches Landbrot

den ich auf dem Pain de Campagne genoss.

Im Original wird der Aufstrich mit Feta gemacht. Seit 15.10.2002 ist Feta eine geschützte Ursprungsbezeichnung für einen in Salzlake gereiften weißen Käse aus Schaf- und/oder Ziegenmilch, der auf dem griechischen Festland und den Inseln der ehemaligen Präfektur Lesbos hergestellt worden ist. Die EU-Gesetzgebung nimmt den Geo-Schutz sehr ernst, es gibt dafür Leitlinien der Kommission. Und nach dem sognannten „Champagner-Urteil“ können geografisch geschütze Bezeichnungen als Zutat nur in einem Lebensmittel mit der Ursprungsbezeichnung verwendet werden, wenn diese dem neuen Lebensmittel eine charakteristische Eigenschaft verleihen Das erweist sich in der Praxis als äußerst schwierig. Und mit das bedeutet außerdem, veganen Feta als pflanzliche Käsealternative kann es per Definition gar nicht geben. Die offiziellen Bezeichnungen heißen dann nach Art. 9 Absatz 1 Buchstabe a in Verbindung mit Artikel 17 der VO (EU) Nr. 1169/2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel auch „Lebensmittelzubereitung mit Mandelerzeugnis“, „Lebensmittelzubereitung mit Kokosöl“ oder so ähnlich mit wunderbaren – bloß nicht mit der g.g.U in Verbindung zu bringenden Namen. Wisster Bescheid mit welchen Dingen ich mit außerhalb des Blogs beschäftige.

Für meinen Aufstrich verwendete ich Hirtenkäse aus Kuhmilch, weil im Regal für das griechische Original – warum auch immer – gähnende Leere herrschte.

Radieschenaufstrich mit Salzlakenkäse

Menge: 1 Rezept

adieschenaufstrich mit Salzlakenkäse

Kategorie:Dip ,Frankreich

Radieschenaufstrich mit Salzlakenkäse wird im Original mit Feta hergestellt. Dieser Aufstrich aus Radieschen funktioniert auch mit jedem anderen Salzlakenkäse, er erhält durch Brunnenkresse oder Schnittlauch und Radieschengrün noch mehr Farbe erhält.

ZUTATEN

  • 280 Gramm Radieschen
  • 40 Gramm Frischkäse
  • 10 Gramm Olivenöl
  • 2 Gramm Salz
  • 4 Gramm Pfeffer
  • 12 Gramm Radieschen-Grün
  • 12 Gramm Brunnenkresse, alternativ Schnittlauch
  • 200 Gramm Käse in Salzlake; Feta, Hirtenkäse

QUELLE

abgewandelt von nach:
Zu Tisch Essonne – Frankreich

ZUBEREITUNG

  1. Radieschen waschen und das Grün entfernen. Radieschen mit einer Reibe zerreiben. Es können die großen Löcher benutzt werden.
  2. Salzlakenkäse zerbröseln und den Radieschen hinzugeben.
  3. Mit Salz, Pfeffer und Olivenöl würzen. Anschließend den Frischkäse unterheben und verrühren.
  4. Zuletzt mit fein geschnittenem Brunnenkresse, Schnittlauch und/oder Radieschen-Grün die feste Paste dekorieren.

Tipp:
Der Aufstrich darf nur wenig gerührt werden und muss relativ schnell gegessen werden, da die Radieschen viel Wasser enthalten. Lässt man den Dip stehen, wird er immer flüssiger.
Gesamtzeit: 15 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

2 thoughts on “Radieschenaufstrich mit Salzlakenkäse

  1. Pingback: Pain de Campagne - Französisches Landbrot - kuechenlatein.com

  2. Pingback: Gurkensalat mit Brombeeren und Salzlakenkäse - kuechenlatein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.