Bolo de Arroz

Petra lässt mit Pastéis de Nata Erinnerungen an Lissabon wach werden, ich backe für das Portugal-Feeling

Bolo de Arroz

Bolo de Arroz

Bei einem Zwischenstopp nach Madeira 2017 verliebte ich mich in Lissabon. Als wir 2018 die Azoren besuchten, verbrachten wir wieder ein paar Tage in Lissabon. Zu dem Zeitpunkt lagen gerade mehrere Kreuzfahrtschiffe dort, die Stadt war unangenehm voll. Überall hielten Reiseführer Schilder mit den Namen der Kreuzfahrtschiffe in die Luft, gefolgt von einem riesigen Gästetross. Das hat die schöne Stadt nicht verdient. In Sintra wurden wir in der Schlange durch den Palácio Nacional da Pena „geschoben“. So machte Lissabon im Gegensatz zum Jahr davor keinen Spaß mehr. Der chaotische Rückflug tat ein übriges, dass ich schon vor 4 Jahren feststellte, das Flugreisen nicht mehr das sind, was ich mir unter Urlaub vorstelle. Die Situation hat sich inzwischen ja noch weiter zugespitzt.

So begebe ich mich eben mit Bolo de Arroz „nur“ kulinarisch nach Portugal. Gefunden habe ich das Rezept bei Feed me up before you go go, denn in keinem

Kochbücher Portugal ohne Bolo de Arroz

meiner Kochbücher fand sich ein Rezept darfür. Statt Muffinformen mit Banderolen zu versehen, nahm ich einfach meine zu Jumbo-Muffin-Formen umfunktionierten Weck®-Gläser.

So richtig überzeugt hat mich das untenstehende Rezept nicht, denn die Reiskuchen waren für unseren Geschmack doch recht trocken. Das sollten sie aber nach der Definition

BOLO DE ARROZ
a tall cake, wrapped in a strip of paper, crusty with sugar on top, made with rice flour. Delicate and sweet, and usually not to try.

in Eat Portugal The essential guide to Portuguese food * nicht sein.

Daher machte ich mich auf die Suche nach einem traditionellem Rezept. Dabei landete ich im Blog Outras Comidas. Luís beklagt, dass das Bäcker- und Konditorhandwerk heutzutage Bolo de Arroz mit allerlei „Chemie“ herstellt. Das Rezept für Bolos de Arroz, das aus einem Kochbuch von 1959 stammt, werde ich das nächste Mal ausprobieren, wenn mir wieder einmal nach einem Portugal-Feeling mit Bolo de Arroz ist.

Bolo de Arroz

Menge: 6 Portionen

Bolo de Arroz

Kategorie:Kuchen, Portugal

Glutenfreie Variante der portugiesischen Reiskuchen

ZUTATEN

  • 65 Gramm Butter + mehr zum Einfetten der Formen
  • 130 Gramm Zucker, 100 Gramm + 60 Gramm zum Bestreuen
  • 1 Ei, Größe M
  • ½ Teel. Vanilleextrakt
  • 150 ml Milch
  • ½ Zitrone, der Abrieb
  • 1 Essl. Zitronensaft
  • 150 Gramm Reismehl, weiß
  • 1,5 Teel. Weinstein-Backpulver
  • ½ Teel. Natron
  • ⅛ Teel. Salz

QUELLE

abgewandelt von nach:
Feed me up before you go go

ZUBEREITUNG

  1. 6 Weck Sturz-Glas 290 ml * mit Butter ausfetten. Den Ofen auf 170 ºC Umluft vorheizen.
  2. In der Rührschüssel der Küchenmaschine Butter und Zucker schaumig schlagen. Ei, Vanilleextrakt, Milch sowie Zitronenabrieb und -saft hinzufügen und alles gut verrühren.
  3. In einem weitern Gefäß Reismehl, Weinstein-Backpulver, Natron und Salz vermischen. Nach und nach zu den feuchten Zutaten geben und unterrühren, bis ein homogener, cremiger Teig entstanden ist.
  4. Den Teig gleichmäßig in die ausgefetteten Gläser verteilen und mit 1 Teel. Zucker bestreuen.
  5. Auf mittlerer Schiene des Back in 18-20 Minuten goldbraun backen, bis bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr hängen bleibt. Die Bolos de Arroz erst in den Gläsern etwa 5 Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Gesamtzeit: 35 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr portugiesische Rezepte bei Küchenlatein

4 thoughts on “Bolo de Arroz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.