Rosensirup

Garten-Koch-Event Juni 2009 - Rosen [30. Juni 2009]

Rose de Rescht
Barbara und Sus kümmern sich seit einem Jahr gemeinsam um die Garten-Koch-Events** und feiern dies mit einem Rosenstrauß. Vor drei Jahren habe ich schon einmal ein Rosenbüten-Champagner-Gelee mit Rosen aus Nachbars Garten gekocht, weil meine Rose de Rescht nicht genügend Blüten hatte. Inzwischen blüht die Rose üppig und ich habe 10 Blüten

Rose-de-Rescht-Blüten

gepflückt, um daraus

Rosensirup

Rosensirup

herzustellen, damit ich Rosenmousse „Comte de Chambord“ daraus zubereiten kann. Schon allein der Duft, den die Zubereitung des Rosensirups verbreitet, macht Lust auf dieses Dessert, mit dem Robert Stolz ( www.hotel-restaurant-stolz.de/fla/mainflash.php nicht mehr verfügbar) Einblick in die Feinheimische Küche Schleswig-Holsteins gewährt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rosensirup
Kategorien: Sirup, Rosen
Menge: 375 Ml

Zutaten

10     Duftende, am besten rote Rosenblüten, z.B.
      — Sympathie oder Rose de Rescht, am besten
      — morgens gepflückt
250 ml   Wasser
1/2     Zitrone, der Saft
250 Gramm   Zucker; ca.

Quelle

  www.rosenzeit.com/leckere-rezepte/rosensirup/
  Erfasst *RK* 27.06.2009 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Blütenblätter vom Kelch lösen (Ulrike: 96 g), mit 250 ml kochendem Wasser kurz aufkochen, von der Kochstelle nehmen, Saft von einer halben Zitrone zufügen und erkalten lassen.

Die Blätter absieben und ausdrücken. Das Rosenwasser auffangen (Ulrike: 275 g) und abmessen. Mit der gleichen Menge Zucker etwa 10 Minuten köcheln. In heiß ausgespülte Twist-off-Gläser füllen, verschließen, kühl und dunkel aufbewahren.

=====

** http://gaertnerblog.de/blog/2009/garten-koch-event-juni-rosen nicht mehr verfügbar
http://gaertnerblog.de/blog/tag/garten-koch-event/ nicht mehr verfügbar

5 thoughts on “Rosensirup

  1. Cherry Blossom (Gast)

    Wunderbar… ich kann es fast riechen. Ich wollte die ganze Zeit schon einen Rosensirup machen – ich habe diverse englische Duftrosen – habe Zucker, Marmelade und Gelee gemacht – Zeit für einen Sirup. Herzlichen Dank für die schönen Fotos und das Rezept
    Lg Alissa

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.