Russische Zupfkuchen-Muffins

Ich erwartete lieben Besuch und beschloss dafür

Russische Zupfkuchen-Muffins

Russische Zupfkuchen-Muffins

zu backen. Und ja, ich besitze tatsächlich eine Etagere und eine Gebäckzange und habe beide props benutzt.

Russische Zupfkuchen-Muffins

Menge: 12 Stück, 1 Muffinblech

Collage Russische Zupfkuchen-Muffins

Die kleine Variante des klassischen Zupfkuchens

Zutaten

    SCHOKOTEIG

  • 125 Gramm Dinkelmehl Type 405
  • 50 Gramm Zucker
  • 65 Gramm Butter
  • 1 Ei, Größe M
  • 12 Gramm Kakaopulver, Ulrike: Gepa Kakao Afrika
  • 10 Gramm Weinsteinbackpulver
  • QUARKMASSE

  • 375 Gramm Magerquark
  • 50 Gramm Butter, weich
  • 100 Gramm Zucker
  • 2 Eier, Größe M
  • 12 Gramm Weizengrieß
  • 19 Gramm Speisestärke
  • 5 Gramm Vanillezucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft oder Zitronenabrieb
  • AUSSERDEM

  • etwas Öl für die Form
  • Silikonformen

Quelle


Kuechen latein – published 01/27/2013

Zubereitung

  1. Für den Schokoteig Mehl, Zucker, Butter, Ei, Kakaopulver und Backpulver verkneten, in zwei Portionen zu etwa 155 Gramm teilen und beiseite stellen.
  2. Für die Quarkmasse Zucker und Butter schaumig rühren, die Eier zufügen und anschließend Grieß, Stärke und Zutronensaft. In die glatt gerührte Masse den Quark einrühren.
  3. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  4. Entweder die Mulden einer Muffinform mit Silikonformen auslogen oder mit Öl einfetten. Die eine Hälfte des Schokoteiges in gleichmäßig (ca. 13 g) als Boden in den Mulden festdrücken.
  5. Die Quarkmasse gleichmäßig in den Mulden verteilen. Das geht am besten mit einem Eisportionierer von 40 ml Füllmenge.
  6. Den restlichen Schokoteig auf die Quarkmasse „zupfen“, in jede Mulde ebenfalls etwa 13 Gramm, in den Ofen schieben und in ca 25 Minuten gar backen.
  7. Die Muffins in der Form ca. 10 Minuten abkühlen lassen und anschließend aus der Form lösen.

Gesamtzeit: 40 Minuten

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Backzeit: 25 Minuten

7 Gedanken zu „Russische Zupfkuchen-Muffins

  1. Charlotte at montagistbacktag.blogspot.de/

    mjam
    Also die sehen ja wirklich toll aus. Ich kannte bis jetzt nur die umgekehrte Variante in Muffinform. Die Black Buttom Cupcakes. Aber mein Mitbewohner liebt russischen Zupfkuchen daher werde ich diese Leckerbissen garantiert nachbacken :-)
    liebe Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*