Schweizerle aus dem Muffinblech

Hier kommt nun das zweite Rezept aus dem Kochbuch Alles aus der Muffinform978-3897360921*, das ich kürzlich erstanden habe.

Die Wahl fiel diesmal auf die

Schweizerle

Schweizerle sm5

wobei ich nicht weiß, warum die so heißen. Leckere, gut sättigende Brötchen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v0.98.5

Titel: Schweizerle aus dem Muffinblech
Kategorien: Brötchen, Hefe
Menge: 12 Stück

600 Gramm Weizenmehl 550
20 Gramm Frischhefe oder 2 TL Trockenhefe
200 ml Warme Milch
1 Teel. Salz
2 Teel. Melasse *
2 Eier Größe M
Mehl zum Bestreuen
Butter oder Margarine für die Backform
===========================QUELLE==============================

978-3897360921978-3897360921* Alles aus der Muffinform978-3897360921*
ISBN 978-3897360921
— Erfasst *RK* 25.08.2005 von
— Ulrike Westphal

Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mehlmitte eine Mulde
eindrücken. Die Hefe in etwas warmer Milch auflösen und in die Mulde
schütten. Zugedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen.

Salz, Melasse, Ei und restliche Milch dazugeben und alles zu einem
glatten Teig kneten. Den Teig schlagen, bis er Blasen wirft. Nochmals zugedeckt 30-40 Minuten ruhen lassen.

Den Teig in 12 Stücke teilen und zu Kugeln formen. Noch einmal
abdecken und weitere 10 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 200° C (Umluft: 180° C) vorheizen. Die Muffin-
Backform fetten.

Die Teigkugeln in die Backformvertiefungen setzen und mit Mehl
bestreuen. Mit einem scharfen Messer 2- bis 3-mal einschneiden.

Schweizerle-sm1      Schweizerle-sm2

Auf der mittleren Schiene 20-25 Minuten backen. Die fertigen
Brötchen aus der Backform lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen
lassen.

Schweizerle-sm3      Schweizerle-sm4

Anmerkung:

* Ich habe Zuckerrübensirup genommen.

Im Buch ist das Rezept für die halbe Menge an Zutaten angegeben, das
reicht aber nie für unsere Familie :-).

=====
*=Affiliate-Link zu Amazon

3 thoughts on “Schweizerle aus dem Muffinblech

  1. zorra

    Hm, hier gibt\’s weder Melasse noch Zuckerrübensirup. Oder ich weiss nicht wo.

    Könnte man die Melasse auch mit Honig oder Zucker ersetzen?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
28 − 17 =